Was tun bei visueller Wahrnehmungs- u. Verarbeitungsstörung?

Hier könnt ihr euch über Hör- und Sehbehinderung austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3341
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitrag von Alexandra2014 »

Hallo Nicole,
danke für deine Antworten. Verstehe ich! :)

Meinst Du "PROVISION" in Dortmund? Dort waren wir im letzten März noch...
Die haben z.B. auch gesagt, dass unser Kind schulisch unterfordert sei. Interessiert aber irgendwie in der Schule niemanden, vielleicht weil es (zuviel) Arbeit machen würde...?! :wink:
Einfach furchtbar, wenn man keine Alternativen hat und so allein gelassen wird. :?

Gruß
Alex

Petra*3
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 455
Registriert: 26.11.2013, 22:35

Beitrag von Petra*3 »

Ebenfalls danke, Nicole! Anscheinend wird ja auch oft ADHS dazu diagnostiziert. nachdem bei uns der Autismus raus war, sollt es auch die Richtung nehmen, bis ich via private bekanntschaft und ein weit übers normale rausgehende Engagement sehr genaue untersuchungen die Diagnose AVWS bekam-->sollte weiterlaufen richtung Augenarzt, kam das übliche : Sieht wie Adler....ich glaub bei meinem nicht an ADS, weil er so anders ist als alle anderen kinder, die ich bisher mit AD(H)S kennenlernte. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass wenn man ab geburt nur 30% des gehörten versteht und nur die Hälfte des gesehenens verarbeiten/einordnen kann trotz mind. normaler Intelligenz, dass dann der Frust ein AD(H)S ähnliches Bild ergibt.
mfg petra

Petra*3
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 455
Registriert: 26.11.2013, 22:35

Beitrag von Petra*3 »

Ich bin übrigens grob Ulm und wär für Tips zur Diagnose sehr zu haben.

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3341
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitrag von Alexandra2014 »

Petra*3 hat geschrieben:Ebenfalls danke, Nicole! Anscheinend wird ja auch oft ADHS dazu diagnostiziert. nachdem bei uns der Autismus raus war, sollt es auch die Richtung nehmen, bis ich via private bekanntschaft und ein weit übers normale rausgehende Engagement sehr genaue untersuchungen die Diagnose AVWS bekam-->sollte weiterlaufen richtung Augenarzt, kam das übliche : Sieht wie Adler....ich glaub bei meinem nicht an ADS, weil er so anders ist als alle anderen kinder, die ich bisher mit AD(H)S kennenlernte. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass wenn man ab geburt nur 30% des gehörten versteht und nur die Hälfte des gesehenens verarbeiten/einordnen kann trotz mind. normaler Intelligenz, dass dann der Frust ein AD(H)S ähnliches Bild ergibt.
mfg petra
Ganz genau das denke ich auch. Wir haben zusätzlich noch eine motorische und verbale Dyspraxie und Epilepsie. Schwer für's Kind!

Nicole5kids
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 305
Registriert: 31.07.2010, 19:09
Wohnort: Aachen

Beitrag von Nicole5kids »

Hallo,
Dann nimmt Dortmund ja wieder 😀. Bei beiden Kindern stand auch ADHS/ ADS im Raum. Ist aber bei uns auch nicht der Fall. Unsere sind heute 15 und 20 Jahre alt ( Oberstufe Gymnasium, angehende Physiotherapeutin) und können somit gut beschreiben was sie empfinden. Lesen ohne Hilfsmittel ist einfach unglaublich anstrengend ! Die Kinder sind dann nach relativ kurzer Zeit unkonzentriert und müde- und dann je nach Temperament unruhig oder schalten total ab. Versucht mal einen Text zu lesen, in dem Zählen und Buchstaben ineinander übergehen ( crowding-Effekt)- dann kann man ansatzweise verstehen was die Kinder leisten müssen.
Schaut mal hier auf die Seite : http://www.tactuel.ch/wenn-buchstaben-z ... -beginnen/
( kann das irgendwie nicht als Link einstellen )

Viele Grüße

Nicole
5 Kinder, davon 3 mit oculärem Albinismus und davon eine Tochter mit zusätzlicher visueller Wahrnehmungsstörung

Nicole5kids
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 305
Registriert: 31.07.2010, 19:09
Wohnort: Aachen

Beitrag von Nicole5kids »

Funktioniert doch 😀
5 Kinder, davon 3 mit oculärem Albinismus und davon eine Tochter mit zusätzlicher visueller Wahrnehmungsstörung

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3341
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitrag von Alexandra2014 »

Danke Nicole,
der Link ist klasse!
Uns wurde von PROVISION gesagt, dass es bei unserer Tochter nicht so schlimm wäre, hauptsächlich sei sie von Crowding betroffen.
Wenn ich jetzt lese, was Crowding für das Kind bedeutet, finde ich das ganz schön heftig.
Vor allem die wechselnden Fähigkeiten a la "was heute klappt, klappt morgen gar nicht", erlebe ich hier ständig.
Aber es wird immer nur und immer wieder auf die Kognition geschoben. :?

Ich bin einigermaßen genervt! :shock:

Petra*3
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 455
Registriert: 26.11.2013, 22:35

Beitrag von Petra*3 »

Ähm, schuhschleifebinden wurd hier mind. 3 mal sicher erlernt und bis zu 1 Woche gekonnt ums es anschl. mühselig neu erlernen zu müssen......könnte das was mit "Seh"störung im weiteren Sinne zu tun haben? mfg Petra

SimoneChristian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 878
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Beitrag von SimoneChristian »

Vielen lieben Dank.

Jetzt noch eine Frage hinterher:
Wie grenzt man das von den "normalen" Wahrnehmungsproblemen bei Autismus ab?
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)

Mamialex
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 657
Registriert: 06.07.2011, 14:53

Beitrag von Mamialex »

Hallo miteinander,

ich klinke mich mal hier ein, wenn ich darf!

Simone's Frage würde mich auch mal interessieren!

Wir haben "nur" Autismus diagnostiziert-an das AD(H)S glaube ich persönlich nicht wirklich. Rolando-Epi steht im Raum, bisher keine Media.

Ich bin zufällig auf den Thread hier gestoßen und war überrascht, weil Vieles doch so auf meinen Sohn passt!

Gerade diese wechselnden Fähigkeiten, "Adlerblick"(Augenärzte und Orthoptistin-schreibt man das so?)
Kommentar der Schule: "gestern ging es aber super...!" :roll:
ICH habe andere Lineaturen angeschafft-akzeptiert die Schule zumindest, andere Arbeitsblätter bekommen wir aber auch nicht :? Junior sagt selbst, es überfordern ihn die Bildchen und was da sonst noch so ist.
Wir (Schulbegleitung und ich) decken alles ab, oder zoomen Texte auf dem Ipad größere.
Schule- und Hausaufgaben dauern meist gut dreimal so lang, oder länger als bei Klassenkameraden.
Er stolpert oft, fällt so oft hin, rennt gegen Türrahmen, schon seit er laufen kann. Immer heißt es, er ist eben schnell :roll:
Was aber m.M.n. nicht passt, ist, dass er mini-Modellbauteile zusammenbauen kann und Bücher und Comics regelrecht verschlingt. :?: oder hat das nichts miteinander zu tun :?:

Wir kommen aus dem Raum Ludwigshafen, weiß jemand hier eine kompetente Diagnostikstelle?

Für Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

Viele Grüße
Mamialex

Mama*72 operierte Skoliose
Sohn*08 FG 34+2 SSW, F.84.0 HFA + ADHS
Sternchen im Herz *11.SSW 2008

Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen!

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Hör- und Sehbehinderung“