Entlastungsbetrag 125 € - keine Kapazitäten bei PDs frei

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
*Sally*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19712
Registriert: 26.11.2007, 09:33

Entlastungsbetrag 125 € - keine Kapazitäten bei PDs frei

Beitragvon *Sally* » 28.07.2017, 23:28

Hallo,

ich würde gerne die 125 € Entlastungsbetrag nutzen. Leider suche ich vergeblich nach einem regionalen PD, der noch Kapazitäten frei hat. Wartelisten und , wenn man genommen würde, evtl. wochenlange Vorlaufzeiten für Wunschtermine sind bei uns scheinbar standard. Die Pflegekasse konnte mir leider auch nicht weiterhelfen :( .Zu allem Überfluss werde ich von den PDs noch darauf hingewiesen, dass die Gelder doch verfallen würden, wenn ich diese nicht nutze .

Ich brauche dringend Unterstützung, die VHP wird schon genutzt. Welche Möglichkeiten gibt es in NRW in dieser Hinsicht ?

LG
Evi mit Debbie-Maus * 95

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1404
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon sandra8374 » 29.07.2017, 05:33

In NRW kannst du dir doch privat jemanden suchen. Dieser macht dannn einen Kurs bei der KK/Pflegekassen und dann können die 125€ abgerechnet werden.

Wie genau dies funktioniert, sollte dir die Pflegekassen eigentlich sagen können.

Sonst geh doch mal zu einem Pflegestützpunkt.
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 846
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 29.07.2017, 07:15

Hallo Sally,

hast Du es schon mal über den Familienentlastender Dienst in Eurem Bundesland probiert - z.B. http://www.lebenshilfekoeln.de/de/diens ... ienste.php

Zu der Aussage man könne die Leistung nicht ansparen kann - diese ist falsch - lies mal hier:
https://www.deineinhorn.de/fed/information-zum-sgb-xi/

LG Mirko (Moritz & Silvi sind im Urlaub)
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

Annileinchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 796
Registriert: 16.07.2017, 15:31

Beitragvon Annileinchen » 29.07.2017, 11:32

Hallo,

es muss ja kein PD sein. Hier findest Du Anbieter für NRW:

https://www.demenz-service-nrw.de/angeb ... te.html?q=

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5750
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Ellert » 29.07.2017, 20:29

huhu

ich habe gerade den Antrag laufen das über Nachbarschaftshilfe genehmigt zu bekommen
da muss man den Beruf nachweisen und den Kurs, haben wir beides nun eingereicht, denn dann kann man sich den aussuchen, auch was man zahlt.

Allerdings darf der ja nicht pflegen
wie bei der verhinderungspflege
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2510
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 29.07.2017, 20:35

Hallo,
bei FeDs wie der Lebenshilfe hast du auch schon gefragt?
Es gibt auch noch die Möglichkeit, selbst eine Betreuungskraft zu suchen und diese dann beim FeD registrieren zu lassen (wenn es bei euch (auch) keine Möglichkeit gibt, den Entlastungsbetrag selbst abzurechnen).
Wir machen die Termine immer mit "unserer" Betreuungskraft direkt aus, ohne dass das über den FeD läuft. Der bekommt nur den "Stundenzettel" am Ende des Monats.
Gruß
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Benutzeravatar
*Sally*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19712
Registriert: 26.11.2007, 09:33

Beitragvon *Sally* » 01.08.2017, 22:52

Hallo,

Danke für eure hilfreichen Antworten :wink: .

Dass man die Gelder auch ansparen und später noch verwenden kann ( bzw. Gelder aus früheren Monaten ) ist mir klar. Nutzt mir nur wenig, wenn ich keinen "an der Hand" habe, für den ich sie ausgeben kann.

Lebenshilfe ist weiter weg, erwies sich schon zur Schulzeit als schwierig und kostspielig. Zwei wohnortnahe Anbieter konnte ich zwischenzeitlich erreichen, allerdings haben auch diese aktuell keine Kpazitäten frei und Stundensätze von 37 und 51 € pro Stunde ( nur Betreuung ).

Die Pflegekasse konnte mir nicht weiterhelfen, verwies auf die Internetseite Pflegelotse und wollte eine Liste mit Anbietern schicken, die vielleicht irgendwann mal ankommt.

Mein Problem ist halt aktuell, dass meine Tochter zu den üblichen Bürozeiten zu Hause ist und ich mich somit nicht in Ruhe mit dem Thema beschäftigen kann. Sie schläft momentan nur etwa 6-7 Stunden, damit geht es ihr aber überhaupt nicht gut. Und irgendwann muss ich selbst mal ein paar Stündchen schlafen. Sie mal 5 Minuten alleine lassen geht überhaupt nicht mehr :cry: :cry:


Danke fürs Lesen !!!

LG
Evi mit Debbie-Maus * 95

sandra8374
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1404
Registriert: 09.09.2010, 12:49
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon sandra8374 » 02.08.2017, 01:54

Was ist mit privat jemanden suchen und diesen dann abzurechnen.

Ich habe z.B. in der Schule unserer Großen I-Helferinnen angefragt. Eine konnte den Kurs bei der KK machen und diese kann ich entsprechend abrechnen. Wir zahlen 10€ die Stunde plus Verpflegung und Eintrittsgelder.
LG Sandra

S+F mit PT(*00 FAS, Microdelitation 16p11.2, ADHS, GB, Z.n.Absencen?, Sehfehler, Lordierung LWS, Skoliose 17,8%, Beckenschiefstand, Hüftkontraktur, Korsettversorgung, mit SBA 90 HBG) u. PS (*01 ADS, GB, Sehfehler, Knick-Senk-Füße, Z.n.Epilepsie, mit SBA 60)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Edel60 und 7 Gäste