Eltern-Kind-Tandem

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1776
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Eltern-Kind-Tandem

Beitragvon Lisaneu » 27.06.2017, 20:12

Hallo,

ich bin seit Jahrzehnten eine begeisterte Radlerin und auch mein 7jähriger Sohn fährt gerne Rad. Ich würde sehr gern mit den Kindern auch längere Radtouren machen, aber mein knapp 5jähriger Sohn mag selbst nicht recht radfahren (auch nicht Laufrad) weil er Probleme mit Gleichgewicht-halten hat.

Abgesehen davon hat Alexander (mein jüngerer Sohn) ja einen extremen Dickschädel und durch die Gehörlosigkeit und den sehr sporadischen Blickkkontakt, sowie keine-Hände-zum-gebärden-frei, könnte ich mir auch so
nicht recht vorstellen, entspannte Familien-Radtouren zu machen.

Jetzt habe ich von Eltern-Kind-Tandems gelesen wo das Kind vorne an einem fix montieren Lenker sitzt und mittritt, während der Erwachsene hinten lenkt und das Kind immer im Blick hat. So was könnte ich mir gut vorstellen, habe es aber zumindest in Österreich noch nicht gefunden. Am liebsten wäre mir so ein gebrauchtes Eltern-Kind-Tandem weil die vom Neupreis her doch sehr teuer sind und ich noch gar nicht absehen kann, wie gern es (von meinem Sohn) dann wirklich angenommen wird.

Habt ihr da Erfahrungswerte mit so Rädern? Oder weiß wer, wo man so ein Rad (idealerweise gebraucht) in Österreich kaufen und vorher auch mal ausprobieren kann? Ich bin eine durchschnittlich große Frau (170cm) und mein Sohn ist 120 Zentimeter groß.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Werbung
 
Lumoressie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 930
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Lumoressie » 27.06.2017, 20:58

Was ist mit einem Doppelsitzer Weehoo?
Wir haben eins für unserer Neunjährigen...

Anne&Hannah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1193
Registriert: 25.05.2009, 22:26
Wohnort: Celle

Beitragvon Anne&Hannah » 27.06.2017, 21:08

hallo! wir haben das captain duo von draisin, gebraucht gekauft und vorher bei bekannten probegefahren. hoffe du findest was gescheites bei euch!
lg
anne
Anne&Thomas mit D. ,J. & HANNAH (11) - Mitochondriale Enzephalomyopathie/Morbus Leigh. dadurch Hirnschädigung mit Mehrfachbehinderung, Rolli, Button. z.N. Stammhirnschädigung und nächtlicher Beatmung. Tracheostoma zu seit 4/14. Chronisch fröhlich!

Chrissy1282
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2016, 14:32

Beitragvon Chrissy1282 » 27.06.2017, 21:32

Wir fahren Kettwiesel und Trix als Tandem. Ich fahr nie wieder was anderes ☺
Was du meinst könnte ein Pino der selben Marke sein. Hase.

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 27.06.2017, 22:45

Wir fahren VanRaam.

Sind aber von dem Service nicht 100% überzeugt. Eher so 80% ist langatmig. Die Prudukte sind aber super
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Kerstin001
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 482
Registriert: 14.08.2011, 15:25
Wohnort: Saarland

Beitragvon Kerstin001 » 27.06.2017, 22:48

Wir haben auch das Captain Duo von Draisin, ich finds super
Lieber Gruß Kerstin(41)
mit Hannah *30.07.09 mit generalisierter Epilepsie, globaler Entwicklungsverzögerung, Sotossyndrom Typ 2, Sprachentwicklungsverzögerung,

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2600
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 27.06.2017, 22:49

Hallo,

Ich würde dir auch ein Pino von Hase empfehlen. Auch dort sitzt der nicht Lenkende vorne. Aber durch einen Liegesitz vorne hätte er die Hände frei zum Gebärden.
Wenn das Kind zu kurze Beine hat, gibt es extra ein Kindertretlager um es zu verkürzen.

Ansonsten gibt es als "normales" Fahrrad das Co-Pilot. Hier ein Link zu gebrauchten Fahrrädern: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-tandem-copilot/k0

Aber auch andere Hersteller haben so etwas.

LG
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

kerstinm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 907
Registriert: 24.11.2004, 16:58
Wohnort: Bad Camberg

Beitragvon kerstinm » 28.06.2017, 07:29

Hallo,

wir haben auch das Pino von Hase mit Kindertretlager. Bei uns hat die KK einen Zuschuss gezahlt, da unsere Tochter nicht selbst ein Therapierad fahren kann (blind) und sie das Tandem bis in das Erwachenenalter nutzen kann.

Viel Erfolg beim Suchen

Kerstin

Benutzeravatar
KarenR
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 120
Registriert: 19.12.2005, 10:01
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon KarenR » 28.06.2017, 14:54

Hallo,

wir haben ein BuddyBike. www.buddybike.com
LG
Karen

Karen mit
S. (*10/00), juvenile NCL, SBA mit 100 %, B, G, H, bl, PG 4
und L. T. (*10/12) gesund :-)

Werbung
 
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1776
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 29.06.2017, 07:39

Danke für Eure Erfahrungen und die Links! Leider ist gar nichts dabei, was man in Österreich bestellen könnte. Auch alle gebrauchten Eltern-Kind-Tandems stehen irgendwo in D. Ich bin durchaus bereit, für ein gut erhaltenes Gebrauchtrad bis zu Euro 1000,- zu zahlen, aber nicht zusätzlich noch mehrere hundert Euro Transportkosten.

Im Umkreis von rund 100km könnten wir das Rad selbst holen und innerhalb Österreichs wäre ev. noch ein Bahntransport möglich. Aber von Dresden oder Berlin?

Ich habe ja schonauf österreichischen Privat-Verkaufs-Seiten gestöbert, aber da war auch gar nichts dabei.

Ein Lastenfahrrad wäre natürlich auch möglich (gibt es in Österreich und wird von der Stadt Wien sogar gefördert), aber ich habe jetzt schon genug Plackerei mit 2 Kindern im Radanhänger. Und wenn im Lastenrad 2 Sitzplätze sind, will mein älterer Sohn, der zwar längst radfahren kann, aber bequem ist, sicher auch mitfahren, statt selbst zu fahren. Aber der soll sich ruhig selber plagen und mein jüngerer Sohn ist auch motorisch fit und ich finde, er soll durchaus seinen "Beitrag" leisten, wenn wir gemeinsam unterwegs sind. Da meine Buben trotzt 2 1/2 Jahre Altersunterschied gleich groß sind könnte ich das Eltern-Kind-Tandem ja abwechselnd mit dem einen oder anderen Kind benutzen, z.B. auch für den Schulweg der älteren Sohnes.

Meine Jungs wiegen zusammen jetzt schon 45kg und ich will eigentlich nicht die nächsten Jahre immer beide mit meiner Muskelkraft mitschleppen. Und mit E-Moter ist es wieder gleich doppelt so teuer :cry: .
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS

Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist

Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste