Miete/Unterkunftskosten bei Grundsicherung ab 1.7.2017

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2361
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 13.07.2017, 07:21

hallo,
ich hab mal eine rein praktische Frage. Kann man den Antrag mit Unterlagen eigentlich auch dort hinschicken oder muß man da persönlich vorbeikommen?
Ich hab jetzt für unsere Tochter alles fertig gemacht und wollte das abschicken, da warf mein Mann auf einmal ein ob man da snicht nur persönlich abgeben darf um dort vorstellig zu werden??
Hm was meint ihr? wir wohnen in einer Großgemeinde und arbeitsmäßig und die Kiddis zu hause ist das zeitvolumen nicht sehr groß, will aber auch nicht schon zum anfang alles falsch machen.
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Werbung
 
Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1134
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitragvon Sonja40 » 13.07.2017, 07:55

Hallo

Unseren Erstantrag habe ich Persönlich abgegeben
Um mir auch ein Bild zu machen über den zuständigen Mitarbeiter

Vielleicht fliegen noch fragen nach zu etwas von denen
Abgeben immer Persönlich das erste mal, danach nicht mehr bei weiterbewilligung.
Kreuze auch Erstausstattung Bekleidung an die bekommst du beim Erstantrag
Beim Einwurf in den Hauskasten vom Amt, Abstempeln lassen damit an der Info vorne , bei den netten Damen !!
Damit die nicht sagen können haben wir nicht bekommen 😉
Drücke euch die Daumen das alles passt 😀
Liebe Grüße Sonja

Sonja 21.05.72
Töchterchen Michaela (Ela) 20.01.90

Stoffwechselerkrankung , Chronischer Reflux ,Chronische Gastritis ,Epilepsie, PEG,schwere Anemie ,Skiliose,Lungenunterfunktion,Dauersondierung über Ernährungspumpe ,Mikro Aspirationen



Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2361
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 13.07.2017, 09:22

danke Sonja, ja ich glaub dann wird ich wohl doch persönlich dahin fahren, mal schauen wie die geöffnet haben oder ob man einen Termin braucht.
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1134
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitragvon Sonja40 » 13.07.2017, 12:29

Hi Ilona

Das geht nur mit Termin da ,leider ...
Die haben eine andere Art von Arbeitseinteilung 😀
Liebe Grüße Sonja



Sonja 21.05.72

Töchterchen Michaela (Ela) 20.01.90



Stoffwechselerkrankung , Chronischer Reflux ,Chronische Gastritis ,Epilepsie, PEG,schwere Anemie ,Skiliose,Lungenunterfunktion,Dauersondierung über Ernährungspumpe ,Mikro Aspirationen







Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

IlonaN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2361
Registriert: 07.01.2015, 10:52
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon IlonaN » 13.07.2017, 13:16

Also, ich hab jetzt mal den Mut gefasst und dort angerufen. Die Dame war echt nett und hat gesagt ich kann das gerne hinschicken oder auch z.B. Abends in den dortigen Postkasten werfen. Sie hat mir ihre durchwahl gegeben und mich drann erinnert meine Rufnummer einzutragen damit sie mich für Nachfragen zeitnah erreichen kann.
Irgendwie hatte ich ein gutes Gefühl.
danke euch für eure Tipps
Ich 1961 Ösophagusatresie
Großfamilie mit leibl.Kindern/Ado-Kind und Pflegekindern mit FASD, ADHS, Autismus, Bindungsstörung mit Enthemmung ,Asthma, Neurodermitis u.v.m.

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1134
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitragvon Sonja40 » 13.07.2017, 13:20

Hallo

Das ist doch schön, ja dann ab die Post 😊
Liebe Grüße Sonja



Sonja 21.05.72

Töchterchen Michaela (Ela) 20.01.90



Stoffwechselerkrankung , Chronischer Reflux ,Chronische Gastritis ,Epilepsie, PEG,schwere Anemie ,Skiliose,Lungenunterfunktion,Dauersondierung über Ernährungspumpe ,Mikro Aspirationen







Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 331
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Petra62 » 15.07.2017, 18:38

Dann bin ich ja mal gespannt auf eure Antworten. Ich wollte auch GruSi beantragen. Bevor ich den Antrag abschicken wollte, so weit bin ich garnicht gekommen, sagte die Dame vom Sozialamt, wird erst mal eine Überprüfung bei der RV gemacht. Da mein Sohn ja ins BBW geht, wurde der Antrag abgelehnt. Begründung sinngemäß: Es kann ja sein, das er noch Erwerbsfähig wird. :shock: Jetzt habe ich nochmal eine Anfrage gemacht, da er inzwischen PG2 bekommt. Es ist schon ewig her und noch keine Antwort. Ob das wohl ein gutes Zeichen ist ? Es heißt ja, das man keine GruSi bekommt, wenn man im Internat wohnt. Aber der Erstwohnsitz ist immer noch bei uns und er kommt alle 14 Tage heim. Manchmal auch Wöchentlich.
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1134
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitragvon Sonja40 » 15.07.2017, 21:48

Hallo Petra

Ich würde den Antrag trotz allem hinschicken !!!
Liebe Grüße Sonja



Sonja 21.05.72

Töchterchen Michaela (Ela) 20.01.90



Stoffwechselerkrankung , Chronischer Reflux ,Chronische Gastritis ,Epilepsie, PEG,schwere Anemie ,Skiliose,Lungenunterfunktion,Dauersondierung über Ernährungspumpe ,Mikro Aspirationen







Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 331
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Petra62 » 16.07.2017, 14:39

Hallo Sonja.
Kann ich ja nicht. Die Dame vom Sozialamt hat die Unterlagen erst wieder zur RV geschickt.
Es wurde noch gar kein Antrag gestellt, erst geht es wieder um eie Überprüfung.
Viele Grüße

Petra

Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt

ist es ein guter Tag.

Petra ( 1962 )

Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.

Sohn (2002) Fit

Sohn (2004) Fit

Werbung
 
konik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1077
Registriert: 18.07.2015, 12:00

Beitragvon konik » 16.07.2017, 17:15

Hallo Petra ,

Dein Antrag liegt ja dort! Jetzt wird es durch den Rententräger geprüft , wenn der zu dem Entschluss kommt Erwerbsunfähig , dann bekommst du auch vom Eingangstag an das Geld .
Da dein Kind aber ins BBW geht gibt es kaum Grusi soweit mir bekannt . Ist eigentlich auch klar , denn man geht ja dort hin damit man möglichst Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt bekommt. Nur in der Werkstatt oder Tafö liegt klar Erwerbsunfähigkeit vor von unter drei Stunden!
Ich weiß natürlich nicht wie das bei euch genau ist , ob er dort klar kommt , ob er täglich schafft hin zu gehen oder ob es Probleme gibt weil eben genau das nicht geht.

Generell würde ich dir raten Alles schriftlich zu machen.

LG

Konik


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste