Bedarf an gesonderter Rubrik für Beihilfeberechtigte

Lob und Tadel - wenn dir etwas an diesem Forum nicht gefällt oder etwas fehlt, schreib es hierher! Natürlich darf man sich hier auch lobend äußern...
Außerdem könnt ihr hier auch Fragen zur Benutzung des Forums und des Chats stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Anja mit Tristan
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 13.12.2014, 11:37
Wohnort: Wetterau

Bedarf an gesonderter Rubrik für Beihilfeberechtigte

Beitragvon Anja mit Tristan » 27.04.2017, 08:21

Liebe Nutzer,
lieber Thomas,
liebes Moderatorenteam,

ich hätte Bedarf an einer gesonderten Rubrik rund um das Thema Beihilfeberechtigung (für Richter, Soldaten, Polizisten, sonst. Beamte etc.).

Die Beihilferegelungen sind doch sehr verschieden zu den Regelungen der GKV und tw. auch der PKV, obwohl man den Beihilfeanspruch ja um eine PKV oder freiwillige GKV ergänzen muss.

Diese Themen und Antworten betreffen nicht alle User, so dass eine gesonderte Rubrik vielleicht dazu beitragen könnte, das Thema kompakt und übersichtlich zu halten. Momentan werden Beiträge zum Thema Beihilfe in allen verfügbaren Rubriken gepostet, was bei mir z.B. zu mehr Zeitaufwand beim Suchen führt.
Wenn ich mich dann freue, ein bereits bestehendes Thema gefunden zu haben, stellt sich oft heraus, dass es sich um Antworten zur Handhabe bei der GKV handelt, die für Beihilfeempfänger keine Anwendung findet.

Für eine gesonderte Rubrik spricht vielleicht auch, dass nicht beihilfeberechtigte Nutzer die Rubrik einfach überspringen können, weil die Probleme doch zu unterschiedlich sind im Vergleich zur GKV.

Wie seht Ihr das?

Liebe Grüße
Anja
Tristan: 10/2014, HIE, Aphagie (Button), Hiatushernie, Cardiainsuff., GÖR, Fundoplicatio, ICP, Laryngomalazie, Sehbehind., global entwicklungsverz. - Mamas und Papas Sonnenscheinchen

Werbung
 
Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2458
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 27.04.2017, 08:30

Hallo Anja,
hmm, wir sind auch beihilfeberechtigt und bisher habe ich den Bedarf noch nicht gesehen, obwohl du natürlich Recht damit hast, dass sich das teilweise sehr unterscheidet.
Schwierig dürfte dabei aber sein, dass sich ja auch die Beihilfeverordnungen je nach Bundesland, ob Landes- oder Bundesbeamter unterscheiden können. Dann ist es ein Unterschied, ob man bei der PKV den BE Tarif hat oder nicht usw. usw. So ganz einheitlich ist das dann auch wieder nicht.
Stell doch im Zweifel eine eigene Frage, dann bekommst du ziemlich sicher Antworten :D .
Gruß
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Jörg75
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2136
Registriert: 23.10.2014, 21:17
Wohnort: NDS

Beitragvon Jörg75 » 27.04.2017, 09:13

Hallo Anja,

ich würde eine eigene Rubrik für Beihilfeberechtigte begrüßen! Es gibt doch einiges, was sich von GKV/ PKV unterscheidet und wo Beihilfeberechtigte eigene "Probleme" haben.

Es ist zwar auch durchaus richtig, dass es ja nach Beihilfeverordnung/ Bundesland Unterschiede gibt - aber es gibt durchaus auch Parallelen zwischen den verschiedenen Verordnungen.

Gruß,
Jörg
K., *2013, Extremfrühchen (27. +3 SSW), ICP, GdB 100 G aG H B, PS II+/ PG 4
J., *2016, aktuell keine Besonderheiten

Unsere Vorstellung

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3185
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 27.04.2017, 09:16

Hallo Anja mit Tristan,

sind Menschen mit Behinderung auch beihilfeberechtigt?

Und was genau ist damit gemeint, beihilfeberechtigt?
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2458
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 27.04.2017, 09:24

Hallo Senem,
wenn die Eltern bzw. 1 Elternteil beihilfeberechtigt sind, dann sind das auch die Kinder, egal ob behindert oder nicht.
Wenn man Beamter ist, dann bekommt man eben Beihilfe und muss sich für den Rest selbst versichern, meist privat (ob das auch freiwillig gesetzlich möglich ist, weiß ich nicht, wäre aber teurer).
Und wenn man Beihilfe bekommt, nennt man das eben auch "beihilfeberechtigt".
Das ist jetzt mal ganz laienhaft erklärt..
Gruß
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3185
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 27.04.2017, 09:29

Hallo Katja_S,

habe vergessen zu schreiben, das es um mich geht.

Bin erwachsen und wohne in einer Einrichtung für Behinderte.
Gruß



Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2458
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Beitragvon Katja_S » 27.04.2017, 09:34

Hallo Senem,
wenn du nicht verbeamtet bist, bist du auch nicht behilfeberechtigt.
Außer deine Eltern wären verbeamtet und du noch über sie versichert (aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus).
Beihilfeberechtigt zu sein und über Beihilfe und PKV versichert zu sein, hat aber nicht nur Vorteile sondern auch Nachteile, je nachdem. Das heißt nicht automatisch, dass man mehr bewilligt bekommt.
Wir können uns da bisher nicht beklagen, aber ich habe hier schon anderes gelesen.
Und auf alle Fälle bedeutet es mehr "Verwaltungsaufwand", weil man die Rechnungen über ALLES bei 2 Stellen selbst einreichen muss, sich um Bewilligungen selbst kümmern muss (oder darf, je nachdem)...Mein Mann ist da zum Glück recht fit.
Gruß
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2232
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Beitragvon JohannaG » 27.04.2017, 09:37

@ Senem,

Beihilfe gibt es nur für Beamte und ggf Ihre Familien (in der Regel minderjährige KInder, ggf erwachsene schwerbehinderte Kinder, die bei Ihren Eltern mit versichert bleiben). Ich gehe davon aus, daß es für dich nicht zutrifft.

@ Anja,

wäre sicher für einige interessant. Wobe es da ja auch sehr unterschiedliche Modelle gibt - bei mir ist es so, daß ich zwar Beihilfe/PKV bin, meine Kinder aber über den Vater GKV. Das sorgt auch immer für lustiges hin- und her-telefnieren (wobei ich recht froh bin, daß die Kinder GKV sind...)

Gruß, Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3185
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 27.04.2017, 09:47

Danke für eure Antworten!
Gruß



Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Werbung
 
Benutzeravatar
*Janne*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1909
Registriert: 06.01.2012, 16:57

Beitragvon *Janne* » 27.04.2017, 10:23

Ich würde eine solche Rubrik ebenfalls sehr begrüßen und stelle ähnliche Schwierigkeiten, wie Anja sie beschreibt schon lange fest. Ich denke auch, dass es einige Grundsätzlichkeiten gibt, die eben auch flächendeckend nur auf "Beihilfe-Kinder" zutreffen.

Zwar weiß ich mittlerweile von einigen, dass sie da firm (weil in gleicher Versicherungskonstellation) sind und schreibe manchmal auch jemanden direkt an, aber wenn ein Thema nur aus diesem Blickwinkel betrachtet wird, könnte man sich schon einige grundsätzliche Irrtümer sparen.

Ich habe schon häufiger nach Recherche in diesem Forum festgestellt, dass ich auf Nachfrage bei PKV/ Beihilfe die ANtwort bekam: das gilt nur für GKV Versicherte... leider.
Diese "Irrwege" zumindest könnte es zum Teil ersparen.

Ich unterstütze diese Idee somit voll und ganz... Danke, Anja!!!

Gruß
unsere Vorstellung: :icon_sunny: hier

Janne mit Männe, großem Bruder (*04) und Liam (*06) Trisomie 21, ASD II, V.a. intrapulmonale Lymphangiektasien, Gehörlos (CI versorgt seit 2010/11), Button, einiges mehr... und der größte Kämpfer, den wir je kennenlernen durften!


Zurück zu „Wunschecke/Fragen zur Nutzung des Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste