Mundmotorik und Verdauung

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

MamaMara2016
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 222
Registriert: 15.12.2016, 12:05
Wohnort: Ostfildern

Mundmotorik und Verdauung

Beitragvon MamaMara2016 » 24.03.2017, 20:21

Hallo Zusammen,

Mich beschäftigt im Moment ganz arg Maras Mundmotorik. Wir haben jetzt vor vier Wochen mit der Beikost angefangen und es läuft nicht so ganz rund (auch bei meiner großen Tochter war es zunächst schwierig, lief aber dann).

Mara schiebt den Brei in der Regel mit der Zunge schnell wieder raus, wirklich viel Brei isst sie daher nicht- wobei sie sich schon gesteigert hat (ich habe heute mal gewogen: 16g). Wenn zu viel Brei auf dem Löffel ist, würgt sie auch mal.
Die Physio findet das sehr bedenklich, auch in Hinblick aufs Sprechenlernen.

Welche Erfahrungen habt ihr denn hierbei gemacht, ab wann würdet ihr mit Logo anfangen? Eigentlich würde ich es gerne noch einige Wochen entspannt probieren, will aber auch nix verpassen.

Ein weiteres Problem ist, dass Mara oft aufstoßen muss (bei der Flasche öfter als nach dem Stillen). Die Luft drückt glaube ich ganz arg, sie schläft zur Zeit auch deutlich schlechter und kürzer nach dem Stillen. Wenn sie die Luft im Bauch plagt, wird sie auch oft steif.
Gibt es hier einen Zusammenhang mit der möglicherweise beginnenden Tetraparese?

Liebe Grüße

Judith

Werbung
 
LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 793
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 24.03.2017, 20:31

Hallo,
wie alt ist Mara jetzt? Ich würde das Ganze in Ruhe angehen. Bei uns kam der Beikostdurchbruch auch erst mit 8 Monaten, allerdings haben wir auch ein Problem mit der Esserei und dem Trinken, das wird aber immer noch als "im Rahmen" betrachtet.
Ihr habt auch noch Zeit.
Lg LovisAnnaLarsMama
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

MamaMara2016
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 222
Registriert: 15.12.2016, 12:05
Wohnort: Ostfildern

Beitragvon MamaMara2016 » 24.03.2017, 20:38

Mara ist jetzt erst 6 Monate.
L (2015) gesund und munter

M (2016) Z.n. schwerer Asphyxie: Epilepsie, Zerebralparese und viele kleine Baustellen

O (2018) gesund und munter

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 793
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 24.03.2017, 21:04

Mit 6 Monaten muss sie es noch nicht Beikost essen können. Da habt ihr wirklich noch viel Zeit.
Lg LovisAnnaLarsMama
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

NickiS
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 14.09.2010, 09:26

Beitragvon NickiS » 28.03.2017, 20:23

Liebe Judith,

Mach dir noch nicht so viel Stress! Tatsächlich verlieren die Kleinen irgendwann einfach diesen Zungenreflex. Bei meinem Großen kam das mit 7 Monaten. Vorher habe ich immer wieder mal versucht Brei zu geben, aber er hat es genau wie du beschreibst immer wieder raus geschoben. Mit 7 Monaten klappte es plötzlich ganz von alleine. Also keine Sorge!
Und das Würgen ist übrigens nicht schlimm! Bei kleinen Kindern ist der Würgereflex noch sehr weit vorne auf derZunge und wandert erst im Laufe der Zeit immer weiter nach hinten. Das hat die Natur ganz gut eingerichtet, um die kleinen vor dem Verschlucken zu schützen.

Viele Grüße,
Nicki


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste