Teilnehmer für eine Studie zum Thema Epilepsie gesucht

Kontakte zu anderen Eltern mit besonderen Kindern gewünscht? Kein Problem - Kontaktgesuche könnt ihr hier unter Angabe eurer E-Mail-Adresse einstellen.
Wer möchte, kann auch auf Krabbel- und Spielgruppen für besondere Kinder aufmerksam machen und wichtige Termine (z. B. von Selbsthilfegruppen, Fernsehsendungen über besondere Kinder etc.) angeben.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20430
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Teilnehmer für eine Studie zum Thema Epilepsie gesucht

Beitragvon Sabine » 07.03.2017, 11:12

Hallo,

wir bekamen folgende Anfrage:
Für eine Online-Studie werden Personen gesucht, die an Epilepsie erkrankt sind.
Im Rahmen einer Community bekommen Betroffene die Möglichkeit, mit den Initiatoren und anderen Teilnehmern verschiedene Aspekte dieser Krankheit zu diskutieren und sich untereinander auszutauschen. Die Beteiligung ist anonym.
Ziel dieser Studie ist es, aus Erfahrungen zu lernen und neue Lösungen für das Gesundheitswesen zu schaffen.

Für die Registrierung und die ersten Aufgaben erhalten die Teilnehmer 25€. Die Beteiligung im weiteren Verlauf wird ebenfalls honoriert - so werden regelmäßig Aufgaben per Email zugeschickt, die im Forum bearbeitet werden.

Gesucht werden erwachsene Betroffene im Alter 18-61+, die an Epilepsie erkrankt sind sowie Betreuer, z.B. Mutter, Vater, Freund, Großeltern von erkrankten Personen bis 18 Jahren.


Voraussetzung für die Teilnahme: Beherrschung der englichen Sprache, da die Kommunikation in Englisch stattfindet.

Für die Teilnahme werden ein paar kurze Informationen in Form einer Vorbefragung benötigt. Hier der Link dazu:
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIp ... g/viewform

Nähere Infos: Mariusz Rogalski
m.rogalski@kraemer-germany.com
www.kraemer-germany.com

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

AngelaMeyer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 454
Registriert: 17.08.2015, 11:28
Wohnort: NRW

Beitragvon AngelaMeyer » 07.03.2017, 11:45

Klingt interessant,


Wer ist denn der Auftraggeber dieser Studie? Krame ist ja was mit Marktforschung. Das klingt jetzt nicht unbedingt nach Medizin und Gesundheitswesen.

LG Angela
Sohnemann *2001 Asperger und HB
Minimann *2013 geboren mit 6. Zeh und Hypospadie (OP Anfang 2015), globale Entwicklungsstörung, geräuschempfindlich und (taktile) Wahrnehmungsstörung und seit März 2016 Epilepsie. Nach einem 2 Jahre dauernden tränenreichen Umweg über das Bardet Biedl Syndrom seit Februar 2016 endlich die Diagnose SYNGAP1 Mutation.

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20430
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 07.03.2017, 14:55

Hallo Angela,

am besten fragst du Herrn Rogalski direkt dazu. Der kann dir bestimmt mehr dazu sagen - auch wegen der Englischkenntnisse. Ich spreche zum Beispiel ganz gut Englisch, aber für "fließend" reicht es dann doch nicht. Da wäre dann zu klären, ob das "Hausenglisch" reicht. :wink:

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/


Zurück zu „Kontakte und Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste