Wie gehe ich unsere Probleme beim Essen/Trinken an?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
HeikoK
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 303
Registriert: 10.02.2011, 15:50
Wohnort: Münster

Re: Wie gehe ich unsere Probleme beim Essen/Trinken an?

Beitragvon HeikoK » 30.08.2019, 10:01

Hallo Silvia,

da wird mit Sicherheit zwischendurch das ein oder andere verwechselt. Geräusche sind auch etwas anderes als "Lallphase". In der Lallphase werden Silbenketten produziert, welche die Vorläufer von Wörtern bilden (ZB: wird aus mamamamamamamamamamamamamam, schließlich (wenn es gut läuft) Mama)

LG
Heiko
Logopäde
Sprachanbahnung, Fachtherapeut für kindliche Schluckstörungen

"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 885
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Re: Wie gehe ich unsere Probleme beim Essen/Trinken an?

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 30.08.2019, 10:04

Hallo Silvia,
das betroffene Kind wir inzwischen vier Jahre alt.
Bei ihm gehe ich gar nicht von normalen Entwicklungsschritten aus, manchmal holt er einen Entwicklungsschritt der fehlte später nach. Das war z.B. das Mundeln: er hat nie etwas in den Mund gesteckt, nie auf dem Finger gekaut oder gelutscht, das kam plötzlich mit drei Jahren auf. Er läuft, spricht - aber durch die Behinderung mit entsprechenden Einschränkungen. Was bei uns auffällig ist, war dass er mit der Sprachentwicklung dreimal von vorne angesetzt hat. Bis zur Gabe des Epi-Medikamentes hat er Worte wieder vergessen, bzw. konnte sie plötzlich nicht mehr aussprechen. Die motorischen Probleme sind nach wie vor da, manchmal sagt er auch ein völlig falsches Wort für etwas, was er aussprechen könnte, aber er hat ein Verständnis für Sätze, Grammatik... auch wenn er für Aussenstehende ziemlich unverständlich ist.
Was ich jetzt traurig finde, ist dass ein Kind fast vier Jahre lang Schmerzen wegen der Verdauung hat und nur einmal bis zweimal pro Woche Stuhlgang so lange darunter leiden musste- weil sich die Mutter wenn sie das Problem angesprochen hat abwimmeln lassen hat... Wie so oft. Dabei ist es gar nicht so abwegig, dass ein Kind mit Rumpfhypotonie und Hemiparese auch Probleme mit dem Darm hat.
Trocken werden liegt auch in weiter Ferne- das erwarte ich aber auch noch nicht. Erstaunlicherweise sind im HP- Kindergarten relativ viele Kinder in seinem Alter schon ohne Windeln. Das hätte ich gar nicht erwartet.
Lg
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Silvia & Iris
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3812
Registriert: 20.03.2007, 18:32
Wohnort: Österreich

Re: Wie gehe ich unsere Probleme beim Essen/Trinken an?

Beitragvon Silvia & Iris » 30.08.2019, 19:02

Hallo,

ja, es ist ein schwieriges Thema, auch wir haben allerhand probiert... - auch ich hatte das Problem, nur alle 4 - 5 Tage Stuhlgang - ja, bis zum 4. Geburtstag... man gab Obst, Joghurt mit Leinsamen... am besten hat damals dann der Mc. genutzt - zumindest bei den Burschen... danach legte sich das dann, und es klappte das Trinken auch besser... viel Trinken und wirklich regelmäßig - auch mit Unterstützung... damit die Flüssigkeit wirklich rein und runter geht...

... Ja auch ich bin erstaunt, dass es doch Kinder gibt, die das schaffen... doch bin ich auch dahinter gekommen, dass diese mobil sind... - bei völliger Immobilität und wirklich starken cerebralen Einschränkungen ist das nicht wirklich möglich...

Danke für deine Antwort...
Liebe Grüße
Silvia
Tochter *03/2003, PCH, HG-versorgt, ein Sonnenschein
Sohn *03/2006 AVWS + was so dazu gehört


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste