Liste: du merkst, dass dein Kind doch nicht so besonders ist

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9009
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 18.03.2017, 20:51

... wenn dein frühkindlich autistisches nonverbales Kind bereits am zweiten Tag seines Inklusionsversuch so fröhlich in die Regelschulklasse hüpft und seinen Stuhl bereit macht, dass ein fremde Mutter sagt: "Wow, ich würde mal sagen: Der ist bereits völlig angekommen und fühlt sich richtig wohl hier!" :wink:

... wenn dein Kind mit fast 9 das erste Mal Salami probiert und ab dann sofort, wie die kleine Schwester, immer als erstes die Salami-Scheiben vom Margarinenbrot ist :wink:

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13658
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 18.03.2017, 21:07

Angie, zum Bene in der Regelschule: :icon_thumleft: Yesssss! :D
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9009
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 18.03.2017, 21:15

Hallo Engrid,
ja, ist eine echt tolle Schule. Wir wissen seit gestern, dass er auch weiter bleiben darf :)
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9009
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 18.03.2017, 21:30

.. wenn dein Kind gefühlt jedes Rolltor der Großstadt kennt und am liebsten stundenlang belagern würde, in der Hoffnung, dass es auf- und zugeht, aber sich mit entsprechenden you tube Videos nicht anfreunden kann: Offensichtlich sind ihm die Filme "nicht echt genug" : Ach menno, DAS wäre doch mal ein echt praktisches allwettertaugliches Hobby gewesen :lol:

Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

*Katrin*
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 176
Registriert: 16.01.2010, 14:06

Beitragvon *Katrin* » 18.03.2017, 22:39

... wenn dein 8 jähriger "endlich" auf Fragen wie : hast du hunger? hast du durst? musst du auf Toilette? mit einem Augenverdrehen und "man Mama" reagiert :lol:
(obwohl die Fragerei berechtigt ist :wink: )

Und wenn er nach dem Schulausflug gut gelaunt nach hause kommt und sogar die Integrationshelferin sehr verwirrt ist dass es so gut geklappt hat.

lg
katrin
Söhnchen, *Dez`08, 29. SSW, Shuntversorgter Hydrocephalus nach IV.-gradiger IVH, Cerebri Media-Infarkt, Autist, stolzes Schulkind

mauhensie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 407
Registriert: 20.01.2016, 22:13
Wohnort: NRW

Beitragvon mauhensie » 18.03.2017, 22:58

Liebe Angie,
was für wunderbare Neuigkeiten! :icon_cheers: :icon_thumright:

Ich freue mich riesig!
Liebe Grüsse, Nic.
Mama(☆-Bruder,M.Krabbe †95),Papa(M.Crohn),M.:kl. Baustellen und H.: Kiss,Laktosemalabsoption,Fruktoseint.,Entwicklungsverz.,Epilepsie,Perikardzyste a.re.Vorhof,Mikrocephalus,Kleinwuchs,F82.1G,F82.0G,F98.8V, Xp 22.2 x 2
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind.Einige können höher fliegen als andere,aber jeder Einzelne fliegt so gut er kann.

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9009
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 27.03.2017, 10:28

... wenn dein gerade neunjähriger nonverbaler Autist seine Schwester per Talker pädagogisch perfekt steuert.

Ich glaube es ja immer noch nicht :shock:  8) :lol:  8)

Bene hatte gestern Geburtstag. Wir waren in einem kleinen Freizeitpark -und nach 2,5 Stunden hatte Bene verständlicher Weise genug Reize. Tochterkind hätte natürlich ewig weiterspielen können.

Plötzlich talkt Sohnemann "Spielplatz Trampolin Auto nach Hause".
Mila ging tatsächlich ohne größteres Theater mit (Schließlich sollte es ja nicht sofort nach Hause gehen ...).

Beim Spielplatz angekommen, setzte sich Bene dann völlig entspannt aufs Trampolin und machte eine einladende Geste in Richtung seiner Schwester, die kurz herum hüpfte.
Auf die Frage, ob er selbst nicht hüpfen wollte, schüttelte er nur lächelnd den Kopf.
Da dämmert es mir und ich fragte, ob er die ganze Aktion nur vorgeschlagen habe, damit Mila keine großes Theater macht, weil sie den Indoorspieplatz verlassen soll- und er sprang sofort auf, klatschte in die Hände und hat sehr, sehr amüsiert gelacht :o

Klarer Fall von Imitation: Wir bieten den Kindern (v.a. Mila :roll: ) immer noch eine kurze, weniger attraktive Aktion an, um den Übergang zur Heimfahrt und die Diskussionen, warum es "jetzt schon nach Hause gehen soll" zu vermeiden/ kleiner zu halte.

Bene wollte aufgrund seiner eigene Reiezüerflutung dringend nach Hause. Er hat mit seiner Talker-Aussage tatsächtlich den schnellsten und v.a. ruhigsten Weg gewählt :o Also, ich würde mal sagen, der Kerl kann definitiv soziale Interaktionen verstehen :wink:

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

MamaMonika0912
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 200
Registriert: 15.11.2016, 14:35

Beitragvon MamaMonika0912 » 27.03.2017, 11:01

Das ist sooo coool. Ich bin auch immer wieder stolz, wenn mein Aspie solche Ideen hat. Hin und wieder kopiert er auch meine Erziehungsmethoden. Allerdings ist es noch recht selten der Fall, meistens provoziert er eher das Drama :roll:
Aber auch er hat schon der Schwester seinen Platz angeboten weil er genau wusste wenn er es jetzt nicht tut gibt es ein Donnerwetter ihrerseits und auf diesem Wege hat er seine Ruhe :)

Meine Tochter (NT) macht das dagegen dauernd und versucht so ihren Bruder zu erziehen (3 Jahre älter!!) :wink:

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1876
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 27.03.2017, 11:44

Wenn dein gehörloser, autistischer Sohn sofort das Tablett abdreht und die Schuhe anzieht wenn ich gebärde "Heute machen wir einen Ausflug!" :wink: .

Und wenn er dann, wenn er vom Spaziergang und Spielplatz genug hat, "Ausflug jetzt fertig?" gebärdet.

Wenn er beim Play-Doh-spielen ankündigt, jetzt eine Schnecke zu machen, und das, was herauskommt, wirklich wie eine Schnecke aussieht  8) .

Wenn er begeistert in die Badewanne steigt und unbedingt will, dass die Schiebtür offen ist, wenn er planscht (damit er mich sehen kann), sie aber sofort vehement schließt wenn ich "Jetzt Haare waschen" gebärde :lol:
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

Werbung
 
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9009
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 27.03.2017, 14:17

Hallo Lisa,
unsere Kids haben offenbar viel gemeinsam, nur dass Bene nicht gebärden kann. Dafür hat er die absolut sprechendsten Augen, die ich je bei einem Kind sah und kann so nuancenreich lachen, dass es fast eine eigene Sprache ist :lol:

@Monika. Hier wird von Töchterchen nur Mama erzogen. Mila (damals 4): "Los Mama jetzt sag mal: Mila, ich werde dir auf gar keinen Fall ein Eis geben! Auf wirklich gar keinen Fall!" oder erst kürzlich: " Was Mama? Du hast die ganzen Maoams aufgegessen? Boah, das sag ich dir: Heute gibt es absolut keine Süßigkeiten mehr, verstanden?"

Mila selbst ist einfach nur lieb zu Bene und umgekehrt. Gemeiam gegen Mama geht aber auch gut
Mila: "Mama, ich glaube der Bene hat gerade gesagt, er möcht ein Eis!"
Sohnemann schaut für einen Moment irritiert, lächelt dann aber und nickt bestätigend.
Mila: "Siehste! Dann sollte Bene ein Eis haben und ich auch!"
(Beide kriegen ein Eis und lächeln sich verschwörerisch an)

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste