Ein Verein, der besonderen Erwachsenen Wünsche erfüllt

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
DaniWien
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 08.02.2017, 14:08

Beitrag von DaniWien »

Hi,
Ich bin auch ein bisschen gespalten bez tierschutz bei der delfin therapie - würde das auch berücksichtigen wenn du einen anbieten suchst.
Bez crowd funding aufruf hier teilen - alles klar, das geht dann natürlich nicht weil es ein spendenaufruf wäre.
Lg

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3623
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitrag von Senem »

Hallo,

da habt ihr natürlich bezüglich Tierschutz recht!
Das ist mir natürlich auch wichtig.
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Benutzeravatar
claudia64
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1812
Registriert: 21.09.2007, 16:09
Wohnort: Ruhrgebiet/NRW

Beitrag von claudia64 »

Hallo Senem,

abgesehen davon, dass es dein Wunsch ist, und Wünsche sind immer wichtig - erhoffst du dir denn einen therapeutischen Effekt von dieser Delphintherapie, und wenn ja, welchen?
Ich frage, weil meines Wissens in erster Linie autistische und andere behinderte Kinder, die kaum auf ihre Umwelt reagieren, zur Delphintherapie gebracht werden.
Das ist bei dir ja nicht der Fall. Ich wüsste also auch gar nicht, wie so eine "Therapie" bei dir aussehen sollte, es wäre dann doch mehr ein Schwimmen mit Delphinen? Sowas ist nämlich auch schon billiger zu haben.

Ansonsten denk doch vielleicht mal über andere Beschäftigungen/Hobbies mit Tieren nach. Reiten z.B. ist toll, und auch das könntest du dir ja als Wunsch erfüllen lassen, also dann für einen längeren Zeitraum.
Hast du denn selbst ein Tier?
C., Hashimoto, Morbus Dercum,
mit R., ♀, * '96, ASS, HB, ADHS, Asthma, Gelenkschmerzen
und M., ♀, * '00, Asthma, seit 05/16 Sensibilitätsstörungen d. li. Körperhälfte ohne erkennbare Ursache

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3623
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitrag von Senem »

Hallo claudia64,

möchte diese Delfintherapie aufgrund meiner schweren psychischen Störung machen und erhoffe mir mehr Freude am Leben u.a!

Reiten kommt für mich nicht in Frage!

Ein Haustier kommt für mich aus persönlichen Gründen nicht in Frage!
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Benutzeravatar
claudia64
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1812
Registriert: 21.09.2007, 16:09
Wohnort: Ruhrgebiet/NRW

Beitrag von claudia64 »

Mehr Freude am Leben...ob das ein paar Stunden mit so einem armen kleinen Delphin fertigbringen können?
Ich persönlich habe meine Zweifel.

Trotzdem alles Gute.
C., Hashimoto, Morbus Dercum,
mit R., ♀, * '96, ASS, HB, ADHS, Asthma, Gelenkschmerzen
und M., ♀, * '00, Asthma, seit 05/16 Sensibilitätsstörungen d. li. Körperhälfte ohne erkennbare Ursache

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3623
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitrag von Senem »

@claudia64

es gibt auch noch andere Gründe!

Zweifelst du auch bei Autisten und anderen Behinderungen?

Es sollte jedem selbst überlassen sein, warum er das machen möchte!

Und ich hab sonst nichts!
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Benutzeravatar
claudia64
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1812
Registriert: 21.09.2007, 16:09
Wohnort: Ruhrgebiet/NRW

Beitrag von claudia64 »

Hallo Senem,

es gibt in der Tat Untersuchungen, die besagen, dass auch andere Tiertherapien den gleichen Zweck erfüllen. Ich kann mir das auch sehr gut vorstellen, und vor allem denke ich, dass ein behindertes Kind sehr viel mehr davon hat, über einen längeren Zeitraum immer wieder den Tierkontakt zu haben, sich vielleicht auch darauf freuen zu können, als einmal mit Delphinen zu schwimmen.
Deshalb hatte ich auch nach Reiten oder einem Haustier gefragt und auch, was du dir davon erhoffst.

Aber das ist meine Meinung, die ich mir schon vor längerer Zeit nach Recherche zu diesem Thema gebildet habe. Ich habe nämlich auch eine autistische Tochter, aber ich denke nicht, dass ihre persönlichen Schwierigkeiten durch eine Delphin- oder Tiertherapie zu bessern wären.
Mal abgesehen von dem Spass, den das sicher macht.
Meintest du das mit Lebensfreude? :wink:

Und schade, dass du mal wieder aggressiv reagierst und dadurch gar nicht wahrnimmst, dass man dir nur helfen möchte.
Da vergeht einem die Lust. :?
C., Hashimoto, Morbus Dercum,
mit R., ♀, * '96, ASS, HB, ADHS, Asthma, Gelenkschmerzen
und M., ♀, * '00, Asthma, seit 05/16 Sensibilitätsstörungen d. li. Körperhälfte ohne erkennbare Ursache

Benutzeravatar
T.Sophie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1676
Registriert: 08.09.2013, 11:38

Beitrag von T.Sophie »

Senem, wenn du es aus psychischen Gründen machen willst, musst du aber sehr genau schauen ob du eine geeignete Stelle für die Delphintherapie findest. Ich kann mir nicht vor stellen dass das alle anbieten!
Baujahr 1988 / diverese Traumafolgestörungen / Tinitus, Dysplasie im Knie / chronische Magen-Darm-Probleme (subtotale Dickdarmentfernung + Entfernung der Galle)
SBA mit 60GdB ohne Merkzeichen

ein.ZIG.Artig

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3623
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitrag von Senem »

Hallo claudia64,

aggressiv war ich eigentlich nicht und wenn es so rüber kam, dann tut es mir leid!^

Und mit Lebensfreude meine ich, weck von den Selbstmordgedanken zb.

Hallo T.Sophie,

ich hatte eigentlich gehofft, die Delfintherapie in der Türkei zu machen.
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14805
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitrag von Engrid »

Hallo Senem,

Du hast das zwar nicht gefragt, aber ich möchte Dir trotzdem das gleiche mitgeben wie Claudia. Ich denke, die Delphintherapie ist eher etwas basales, für auch geistig beeinträchtigte Menschen. Vielleicht hast Du mehr Erfüllung, wenn Du etwas machst, bei dem Du und das Tier eine Beziehung entwickeln, wo Du also nicht nur 1x für eine Woche oder zwei bist und dann gar nicht mehr. Das geht mit Hund oder Pferd, auch ohne Reiten.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“