Rubrik: Berufstätig mit behindertem Kind

Lob und Tadel - wenn dir etwas an diesem Forum nicht gefällt oder etwas fehlt, schreib es hierher! Natürlich darf man sich hier auch lobend äußern...
Außerdem könnt ihr hier auch Fragen zur Benutzung des Forums und des Chats stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Mamaelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 453
Registriert: 14.01.2015, 11:32
Wohnort: Hessen

Beitragvon Mamaelia » 09.12.2016, 21:18

Hallo
Ich würde es auch gut finden
Bei mir stellen sich auch demnächst sicher mehr Fragen auf da auch ich wieder starten muss
Ich würde es klasse finden zumal es im rechtlichen sicher auch mal unter gehn kann
LG Nicole
Sonnenschein mit einigen Baustellen
u.a. Strabismus,Hypoton

Werbung 1
 
RachelK
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 155
Registriert: 04.01.2015, 14:39

Beitragvon RachelK » 09.12.2016, 23:25

Mir geht es ebenso!

Fange auch im Januar wieder an und ich bin mir noch nicht sicher, wie wir alles organisiert bekommen sollen mit unseren beiden Wirbelwinden. Außerdem stehen bei unserem Großen wohl nächstes Jahr ein paar größere Projekte an, was dann natürlich doppelt schwierig wird!
Bin gespannt!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht

Ich mit unserem Sonnenschein (2011):

beinbetonte spastische ICP mit starkem Willen, der mich manchmal in den Wahnsinn treibt! ;-)
Läuft am posterior walker und an 4-Punkt-Stützen -
der tolle Aktivrolli dient nur zu Dekorationszwecken

Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37543
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitragvon Isolde » 10.12.2016, 12:26

Hallo zusammen,

seit Jonathan auf der Welt ist, bin ich berufstätig. Ich war nur die ersten beiden Jahre gewesen und dann stieg ich wieder ein.
Das ist seit 17 Jahren so,
mal als alleinerziehend und nun wieder in einer Lebensgemeinschaft;
und Jonathan war nicht von Anfang an im Heim; also musste ich mich mit den Fragen der Organisation auch viel beschäftigen bis 2009.

Die Frage die sich mir in den Jahren stellte war - und die stellt sich allen Eltern mit Kindern - wie bekomme ich mein Kind betreut wenn Ferien sind. Das sind nunmal im Durchschnitt 12-13 Wochen im Jahr und als Arbeitnehmer hat man normalerweise nur 6 Wochen Urlaub pro Jahr.
Und die Frage, was mache ich wenn mein Kind zum Arzt muss oder krank wird oder in die Klinik müsste.

Alle anderen Fragen, rund um die Pflege, sind die gleichen Fragen wie wenn ich nicht arbeiten gehen würde.

Ich würde es auch so machen, wie Nicole und Nellie es sagten - erstellt einen "Austauschthread: Berufstätige Eltern mit behindertem Kind" und da können sich alle austauschen und entsprechend Fragen stellen.

Einen Sinn in einer kompletten Unterrubrik sehe ich jetzt auch nicht.

Es gibt hier viele Austauschthreads im Forum zu unterschiedlichen Themen und viele Fragen stehen auch im Bereich "Familienleben" bzw. "Rechtliches".

Schöne Grüße
Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

Michaela W.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2727
Registriert: 24.06.2011, 13:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Michaela W. » 10.12.2016, 14:09

Hallo,
eine eigene Rubrik wäre halt übersichtlicher.
Aber ein Austauschthread wäre ja auch schon mal was. Ich bin ja pflegeleicht 😄

6 Wochen Urlaub im Jahr wären ja super. Ich habe nur 5 und bin damit recht zufrieden. Viele Leute haben sogar nur 4 Wochen. Halt den gesetzlichen Mindesturlaub.

Den Job den ich seit 2 Jahren mache, den hätte ich früher als
Kevin noch jünger war und ich alleinerziehend, gar nicht machen können. Da ich in 3 Schichten arbeite. Und den Dienstplan bekommen wir oft sehr kurzfristig.

LG von Michaela
Michaela (50) Asthma, stiller Reflux, hoher Puls, Bluthochdruck, Kniearthrose
Kevin (27): Ein Fall für Dr. House. Unklare Genese (derzeit ausdiagnostiziert) mit beinbetonter Spastik, Pseudotumor Cerebri (Shunt seit 2010), Bluthochdruck, hoher Puls, vergrößerte Leber+Milz, Asthma
Teilzeitrollstuhlfahrer

anke505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 651
Registriert: 13.03.2009, 21:33

Beitragvon anke505 » 10.12.2016, 14:25

Hallo,

ich habe nur auch nur 24 Tage Urlaub, damit wird es dann schwierig, die Ferien zu überbrücken.
Dann muss man sich natürlich Urlaub aufbewahren, im bestimmte Termine mit seinem Kind wahrzunehmen.

LG Anke


Zurück zu „Wunschecke/Fragen zur Nutzung des Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste