Ist die Teilnahme an einer Klassenfahrt Pflicht?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
27ronja10
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3848
Registriert: 18.12.2007, 19:15
Wohnort: NRW

Ist die Teilnahme an einer Klassenfahrt Pflicht?

Beitragvon 27ronja10 » 16.11.2016, 17:44

Guten Abend zusammen ,

bei unserem Kind steht eine Klassenfahrt an . Unser Kind möchte nicht.

Vor ca. 2 Jahren zahlten wir den vollen Beitrag und mussten schon nach

2 Nächten unser Kind abholen . War nur mit Frust verbunden :cry: .

Müssen wir unser Kind mitschicken zur Klassenfahrt ?

Danke Euch

Ronja
Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie.
Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.
Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.
Ernest Hemingway

* 31. 05. 1952 † 15. 02. 2010

Werbung
 
chrissibaer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 574
Registriert: 07.04.2013, 11:00

Beitragvon chrissibaer » 16.11.2016, 17:50

Mitfahren muss das Kind nicht. Aber da Schulpflicht besteht, muss es während der Tage trotzdem in die Schule gehen.

michi79
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 353
Registriert: 01.08.2007, 11:31

Beitragvon michi79 » 16.11.2016, 17:54

So weit ich weiß ist das im Schulgesetz des jeweiligen Bundeslandes geregelt. Bei uns in Hamburg ist es Pflicht. Man kann aber einen Antrag auf "Freistellung" stellen und muss dann in der Zeit am Unterricht in einer anderen Klasse teilnehmen. Wir haben das mit unserer gesunden Tochter durch. Trotz Mobbing und dem ausdrücklichen Wunsch unserer Tochter in der Zeit ersatzweise eine andere Klasse zu besuchen musste sie mit. Hat sich aber von ganz allein geregelt, weil es auf Skireise gehen sollte und sie sich 2 Tage vor der Fahrt den Fuß verstaucht hat...
Bei unserem mittleren kam jetzt beim Schulwechsel auch die Frage auf, woraufhin wir gleich gesagt haben, dass er wegen seiner hohen Pflegebedürftigkeit und der notwendigen Pflege Tag und Nacht keine Klassenfahrt mitmachen wird. Es sei denn, einer von uns Eltern darf mitfahren...
Liebe Grüße
Michaela

27ronja10
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3848
Registriert: 18.12.2007, 19:15
Wohnort: NRW

Beitragvon 27ronja10 » 16.11.2016, 18:18

Vielen Dank Euch :D ,

Michaela weißt du wie es in NRW ist ??

Gruß Ronja
Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie.

Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.

Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.

Ernest Hemingway



* 31. 05. 1952 † 15. 02. 2010

michi79
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 353
Registriert: 01.08.2007, 11:31

Beitragvon michi79 » 16.11.2016, 18:31

Das hier hab ich gefunden in den Richtlinien :

"Schulfahrten sind Schulveranstaltungen. Sie werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Gemäß § 43 Abs. 1 SchulG sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. Auf behinderte Schülerinnen und Schüler ist bei der Gestaltung Rück- sicht zu nehmen, damit auch für sie die Teilnahme möglich und zumut- bar ist. In besonderen Ausnahmefällen ist gemäß § 43 Abs. 3 SchulG eine Befreiung von der Pflicht zur Teilnahme möglich. Ein entspre- chender Antrag ist von den Eltern schriftlich zu begründen. Bei mehr- tägigen Veranstaltungen wird die Befreiung erteilt, wenn die Eltern auch nach einem Gespräch über Ziele und Inhalt der Klassenfahrt aus religiösen oder gravierenden erzieherischen Gründen bei ihrem An- trag bleiben.
Schülerinnen und Schüler, die von der Teilnahme befreit sind, besu- chen den Unterricht einer anderen Klasse oder eines anderen Kurses. Ist dies nicht möglich, werden ihnen unterrichtsbezogene Aufgaben gestellt.
..."
Liebe Grüße

Michaela

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7077
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitragvon Kaja » 16.11.2016, 18:44

https://www.schulministerium.nrw.de/doc ... er-WRL.pdf

4.3 der Richtlinien für Schulfahrten RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung v. 26. April 2013

27ronja10
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3848
Registriert: 18.12.2007, 19:15
Wohnort: NRW

Beitragvon 27ronja10 » 16.11.2016, 18:47

Gilt ,das für NRW?


Welche Erfahrungen haben andere aus NRW ?

L.G. Ronja
Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie.

Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.

Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.

Ernest Hemingway



* 31. 05. 1952 † 15. 02. 2010

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7077
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Beitragvon Kaja » 16.11.2016, 18:52

das gilt explizit für NRW

michi79
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 353
Registriert: 01.08.2007, 11:31

Beitragvon michi79 » 16.11.2016, 18:53

Danke Kaja. Bin vom Handy aus online und konnte den link irgendwie nicht einsetzen.
Liebe Grüße

Michaela

Werbung
 
27ronja10
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3848
Registriert: 18.12.2007, 19:15
Wohnort: NRW

Beitragvon 27ronja10 » 16.11.2016, 19:00

Liebe Kaja ,

entschuldige bitte aber verstehe den Link nicht . Müssen wir unseren Schatz schicken ??

Danke


Ronja
Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie.

Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.

Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.

Ernest Hemingway



* 31. 05. 1952 † 15. 02. 2010


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste