Woher bekommt ihr eure Pampers ohne Zuzahlung?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

doro-.-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 23.02.2016, 11:44

Woher bekommt ihr eure Pampers ohne Zuzahlung?

Beitragvon doro-.- » 10.11.2016, 12:30

Hallo,

meine Tochter wird nächste Woche drei. Ihr stehen ja dann Windeln über die Krankenkasse zu.
Wir haben jetzt schon diverse Hersteller getestet, aber alle sind entweder zu klein oder zu groß, sie rutschen oder saugen einfach nicht genug.

Jetzt trägt sie Pampers+ und sie sind einfach perfekt. Passen, rutschen nicht und laufen auch nicht aus.

Die Krankenkasse meint nur, dass wir sie über einen Lieferanten beziehen müssen und nicht privat kaufen dürfen. Warum auch immer.
Ich finde aber leider niemanden der Pampers liefert.

Könnt ihr mir da vielleicht helfen? Langsam bin ich an dem Punkt wo ich sag, dass ich sie mir lieber weiterhin privat kaufe.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!!

Werbung
 
Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7752
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 10.11.2016, 13:06

Hallo doro,

folgend kann nachgelesen werden, wie eine individuelle bedarfsgerechte Versorgung in der individuell richtigen Stückzahl ohne wirtschaftliche Aufzahlung bzw. ohne das zusätzlich Windeln privat gekauft werden müssen, zu bekommen ist:

http://www.selbsthilfeverband-inkontine ... 65f67d49f1

Folgend zusätzlich ab dem Link aus der Praxis Hinweise aus REHAkids, da dieses Thema hier oft beschrieben wird:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ln#1899294

Durch diese beiden Links ist es möglich, sich erfolgreich gegen die wirtschaftliche Aufzahlung, bzw. gegen den Privatkauf wehren zu können.

Da jede GKV andere Lieferanten hat, wird deine Anfrage hier vermutlich wenig Erfolg haben.

Zuständig ist hier die GKV, nicht der Lieferant! Deshalb schlage ich hier vor, der GKV zu schreiben, welche Lieferanten kontaktiert wurden und zu schreiben, welche Artikel ohne Erfolg versucht wurden. Desweiteren kann hier die GKV aufgefordert werden, einen zuzahlungsfreien Lieferanten für das notwendige Produkt zeitnah zu finden, oder alternativ sich mit einem Lieferanten zu einigen.

Inge hat geschrieben:Hallo .....,

der eine Link zur AOK hat sich inzwischen geändert. Über diesen Beitrag gibt es den Link mit den Infos zur benötigten Menge:


http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 50#1948550
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

doro-.-
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 23.02.2016, 11:44

Beitragvon doro-.- » 10.11.2016, 14:26

Vielen dank.

Versteh ich dass jetzt richtig, dass mir der Lieferant, den mir die Kasse genannt hat, auch die Pampers in ausreichender Anzahl besorgen muss?
Viele Grüße

Doro

11/2013 Sophia, Cerebralparese, Epilepsie, Globale Entwicklungsverzögernung, Tetraparese, Spastik, Hochgradige Weitsichtigkeit

Mascha2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 156
Registriert: 19.03.2014, 07:01

Beitragvon Mascha2013 » 10.11.2016, 15:04

Hallo Doro,

ich glaube, das kann schwierig werden, es sei denn, du findest einen Arzt, der deiner Tochter attestiert, dass sie wirklich keine andere von den Lieferanten angebotene Windel verträgt (wegen Ausschlags oder ähnlicher Geschichten). Wir haben die Bella Happy und finden die gar nicht mal sooo schlecht. Hatten vorher auch die Pampers, aber uns ist es nicht gelungen, einen Lieferanten ausfindig zu machen, der die ohne Zuzahlung in der gewünschten Menge liefert. Es gab eine Apotheke in Weyhe, die einem für die Pauschale 132 Pampers in sechs Wochen geschickt hätte. Den Rest könntet ihr ja dann privat dazukaufen. Vielleicht hilft dir das ja weiter. Kann dir die Adresse der Apotheke gern mitteilen. Vielleicht steht die ja auch auf eurer Lieferantenliste...

LG

Mascha
Mascha mit Lucie *3/2013, Entwicklungsverzögerung ohne Diagnose

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7752
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 10.11.2016, 15:24

Hallo doro,

doro-.- hat geschrieben:Vielen dank.

Versteh ich dass jetzt richtig, dass mir der Lieferant, den mir die Kasse genannt hat, auch die Pampers in ausreichender Anzahl besorgen muss?


so ist es! Die GKV muss allerdings dafür sorgen, dass der Lieferant dies tut. Du mußt dich nicht mit dem Lieferanten auseindersetzen. Ein ärztliches Attest kann hilfreich sein. Evtl. reicht der GKV auch aus, dass die bei den Lieferanten zur Verfügung stehenden Modelle bereits erfolglos getestet wurden.
Viele Grüße

Sinale



Diagnose: Tetraspastik

Rollstuhlnutzerin

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7752
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 10.11.2016, 15:31

Hallo Zusammen,

bitte schaut in meinen Beitrag oben. Es muss grundsätzlich nichts zugezahlt, oder dazu gekauft werden! Es ist allerdings notwendig, dies bei der jeweiligen GKV durchzusetzen! Ganz viele User hier im Forum haben dies bereits getan! Stichwort für die Suchfunktion hier im Forum: Windeln
Viele Grüße

Sinale



Diagnose: Tetraspastik

Rollstuhlnutzerin

Mascha2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 156
Registriert: 19.03.2014, 07:01

Beitragvon Mascha2013 » 10.11.2016, 15:33

Hallo Sinale,

und die haben dann wirklich alle Pampers bekommen? Ich kann mir das nur schwer vorstellen, aber ich bin ja auch noch recht neu im GKV-Windelbusiness...

Viele Grüße

Mascha
Mascha mit Lucie *3/2013, Entwicklungsverzögerung ohne Diagnose

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7752
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 10.11.2016, 15:41

Hallo Mascha,

ja, es gibt auch welche, die Pampers bekommen haben!
Viele Grüße

Sinale



Diagnose: Tetraspastik

Rollstuhlnutzerin

Daniela1974
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1123
Registriert: 18.03.2009, 16:11
Wohnort: Bayern

Beitragvon Daniela1974 » 10.11.2016, 16:24

Hallo,
wir hatten bis vor kurzen einen Anbieter der uns Pampers geschickt hat . Aber es gab intern Probleme ( ich vermute mit der KK ) und somit wurde uns mitgeteilt das man uns nicht mehr mit Pampers versorgen wird/kann .

Nun ja , Pampers waren dann eh schon fast zu knapp und wäre nur noch ne begrenzte Zeit gegangen . Jetzt bekommen wir Tena XS .

lg und viel Glück
Papa , Mama und Sonnenschein C. 2/08 , Epilepsie seit Geburt ,muskuläre Hypotonie ,glob.Entwicklungsverzögert ,extr.Knick-Senkfüße , keine aktive Sprache

Werbung
 
Dine07
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 01.06.2013, 17:43

Beitragvon Dine07 » 10.11.2016, 17:38

Wir bekommen die Pampers über unsere Apotheke
Liebe Grüße, Dine


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast