Neuer Blog Inklusion - Nixklusion

Websites über besondere Kinder und ihre Familien

Moderator: Moderatorengruppe

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3555
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 14.11.2016, 11:17

Hallo zusammen,

es gibt wieder eine neue Geschichte. :wink:

Viele von uns haben es sicher selbst schon erlebt :?
https://kirstenmalzwei.blogspot.de/

LG
Monika

Werbung
 
monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3555
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 21.11.2016, 09:34

Guten Morgen,

schon wieder Montag und es gibt wieder was Neues bei:
https://kirstenmalzwei.blogspot.de/

Viel Spaß.... :!: :wink:

LG
Monika

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3555
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 28.11.2016, 09:54

Hallo zusammen,

wieder mal ein trauriges Beispiel von
"Exklusion" bei angeblicher "Inklusion" :? :

https://kirstenmalzwei.blogspot.de/

LG
Monika

Ronja123
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 259
Registriert: 24.03.2012, 15:40

Beitragvon Ronja123 » 28.11.2016, 19:41

Ich finde die Beträge auch echt cool :D
Habt Ihr gesehen, dass eine der beiden Betreiberinnen Kerstin Ehrhardt ist, die Frau Ehrhardt die ihren Sohn Henri mit Down Syndrom auf dem Gymnasium einschulen lassen wollte? Ich habe sie dafür schon immer sehr respektiert, zumal sie damit eine große Öffentlichkeit sensibilisiert hat!
Hier im Forum allerdings wurde sie dafür teilweise aufs übelste beschimpft und betitelt ....
Liebe Grüße
Karin
Karin
mit Tochter 18 J. Down Syndrom

Anne_mit_2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 274
Registriert: 31.01.2016, 11:18

Beitragvon Anne_mit_2 » 28.11.2016, 19:54

Bei der neuesten Geschichte mit dem Tischchen auf dem Flur musste ich doch etwas grinsen. Die Tischchen auf dem Flur, die ich wie die meisten Schüler meiner Klasse (70er Jahre, ganz normale Regelschule in sozialem Brennpunkt) bis zur sechsten Klasse ausgiebig genossen habe, gibt es also immer noch. Und wenn die Feuerwehr kommt, dann verschwinden sie immer noch für ein paar Monate und der Lehrer dreht fast durch, weil er keine Binnendifferenzierung in einem Raum hinbekommt..... ;)

Das einzig Neue ist jetzt wohl, dass sie auch/nur (?) im Zusammenhang mit Inklusion verwendet werden.

Viele Grüße,
Anne

Benutzeravatar
Sandra1978
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2287
Registriert: 20.03.2008, 10:27
Wohnort: NRW

Beitragvon Sandra1978 » 28.11.2016, 19:54

Hallo Ronja,

nein das wusste ich noch nicht. Wäre ja mal interessant wie es Henri jetzt geht.

Gruß Sandra
Mama Sandra (Asperger Autist)
Papa Jochen (Lernebehindert)
Sarah (2003) (Lernbehindert)

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2657
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 28.11.2016, 23:57

Hallo,

Henri hat ja damals die 4. Klasse Grundschule wiederholt und ist dann mit vielen seiner neuen Klassenkameraden in die Realschule im Ort gewechselt. In diesem Jahrgang sind viele der Klasse in die Realschule, daher hat es dann so gut gepaßt. Was ich gehört habe, läuft es dort recht gut.

LG
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

mariannna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 254
Registriert: 07.02.2015, 16:06
Wohnort: werl

Beitragvon mariannna » 29.11.2016, 00:33

Hallo,

Frau Erhardt ging es ja hauptsächlich darum, dass Henri nicht zur Hauptschule gehen muss (die hätte ihn damals ja nach der 4.Klasse ganz inklusiv genommen). Also musste Henri die 4.Klasse wiederholen, da Frau Erhardt die Hoffnung hatte, dass 1 Jahr später durch eine geplante Gesetzesänderung das Gymnasium doch gezwungen würde, ihn zu nehmen. Die Rechnung ist aber nicht so aufgegangen....naja, immerhin konnte er dadurch auf die Realschule (die hatte ihn im Jahr davor auch abgelehnt)....und musste nicht auf die Hauptschule.
Hauptsache inklusiv....aber bitte nicht inklusiv auf die Haupt! :lol: :lol:

JustinsMum
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 630
Registriert: 21.05.2014, 08:37
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon JustinsMum » 29.11.2016, 07:09

@Mariannna:

Du kennst die Beweggründe der Familie von Henry mit Sicherheit sehr gut, aber ich z.B. halte die Hauptschule schon lange für entbehrlich.

Keines meiner Regelkinder würde diese Schule besuchen, von daher gilt das auch für mein Kind mit Behinderung. Es ist total egal, auf welche Schule ein Kind mit Behinderung geht und warum sollte ausgerechnet die Hauptschule, die eigentlich anderen Kinder, die kaum eine Chance haben eine solche geben soll auch noch diese Kinder übernehmen? Hat diese Schulform nicht schon genug Aufgaben?

Ausserdem wird es ja gerade in den Berufsfeldern die mit Behinderung zu tun haben (Sozialarbeiter, Erzieher, Heilberufe usw.) gewünscht, dass die Schulabgänger mindestes den Realschulabschluss, teilweise und fürs Studium Abitur mitbringen. Das spricht auch dafür, dass genau diese Schüler frühzeitig mit Behinderungen zu tun haben.

Zum taktischen Wiederholen: Schlimm genug, dass Familien nur mit Trick 17 und Lücken finden zu ihrem Recht kommen - du solltest mal zusehen, wieviele wir davon hier nutzen und genutzt haben. Da braucht es keine Schadenfreude. Es ist wirklich kein Zustand, dass man nur mit Taktieren hier irgendwie zum Ziel kommt und nichts in dieser Gesellschaft einfach mal so funktioniert.

Mütter wie Henrys Mutter brauchen alles andere, aber keine Schadenfreude. Was auch immer ich von gB - Kindern auf Regelschulen halten mag, es steht mir nicht zu über andere Mütter zu urteilen und Henry hat jedes Recht dieser Welt eine Schule zu besuchen, die seine Mutter für ihn ausgewählt hat. Das steht den anderen Eltern auch zu und es gibt keinen Grund Henrys Mutter hier zu benachteiligten und in der Ausübung ihrer elterlichen Rechte einzuschränken. Der Junge tut niemanden was und wird sowieso begleitet, verursacht also vermutlich nicht mal besonders viel Arbeit für den einzelnen Lehrer. Wenn ein Schüler seiner Klasse wirklich nicht die Leistungen erbringen wird, die er könnte, liegt das mit Sicherheit nicht an Henry.

Viele Grüße

justinsMum

Werbung
 
mamavonsarah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1387
Registriert: 24.05.2012, 07:04

Beitragvon mamavonsarah » 29.11.2016, 07:18

Bravo Justins Mum! Leider fehlt immer noch der "Like Button"


Zurück zu „Besondere Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste