Tageshöchstsatz bei Verhinderungspflege durch Verwandte?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14568
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 06.07.2018, 13:12

Hallo Sinale,

für mich immer äußerst merkwürdig für eine Demokratie, dass sich der Gesetzgeber auf Stellungnahmen der Regierung stützt. .... Ein Eigenleben der Abgeordneten scheint nicht vorhanden.
Beachtenswert ist vor allem die Verballhornung des Begriffs Flexibilisierung. Die Begrenzung auf den Tagessatz (aus Pflegegeld errechnet) soll also flexibel sein. Eigentlich ein Witz, aber die meinen das ernst. :lol:

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Werbung
 
and78386
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 04.01.2017, 10:01

Beitragvon and78386 » 22.08.2018, 12:47

Ich hatte auch unterschrieben und mit der Begründung aus der Petition eine Klage gegen unsere Krankenkasse beim Sozialgericht eingereicht.

Morgen ist die mündliche Verhandlung, aber der Ausgang ist dann ja wohl schon absehbar. :(

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14568
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 22.08.2018, 21:06

and78386 hat geschrieben:...aber der Ausgang ist dann ja wohl schon absehbar. :(


nicht unbedingt. Das Gericht ist ja nicht an die Auslegung des Petitionsausschusses gebunden.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2

"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."

(Martin Luther King)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste