Rolli im Flugzeug - verbeult, verzogen, defekt? Erfahrungen?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3208
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Rolli im Flugzeug - verbeult, verzogen, defekt? Erfahrungen?

Beitragvon Jutta T » 27.08.2016, 13:37

Hallo zusammen :icon_sunny:

Wir planen in den Herbstferien nach Barcelona zu fliegen. Gerne möchten wir den Posterior Walker und den Rolli mitnehmen, aber ich habe bedenken, ob die Hilfmittel nicht "geschrottet" ankommen.... man hört so viel negatives und wir brauchen die Sachen ......

Wer hat schon mal einen Rolli oder ähnliches Hilfsmittel im Flieger transportiert ? Und habt Ihr die Teile besonders verpackt oder irgendwie gesichert ?

Und kann man überhaupt zwei Hilfsmittel mit nehmen ?

Freue mich über jedes Posting :wink:

VG Jutta

Werbung
 
Benutzeravatar
maritatina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1590
Registriert: 31.05.2005, 09:18
Wohnort: Neustrelitz
Kontaktdaten:

Beitragvon maritatina » 27.08.2016, 15:50

Hallo
Also wir waren 2 mal in Florida mit Rolli.
beim 1 mal,ohje kam der Rolli trotz anmeldung usw nicht mit,wurder erst 2 tage später nachgebracht.Blieb in Berlin Tegel stehen,allerdings nicht nur unserer,auch der vom anderen Kind blieb da.
Besonders verpackt nein,nur halt alles gesichert was rausfallen könnte ect.
Wir sind ja mit dem Rolli bis ans Flugzeug ran und dann huckepack ins flugzeug.
2 Hilfsmittel mitnehmen weiß ich nicht bei der Airline nachfragen,wegen Übergepäck.
Und wenn Ihr Fliegen solltet,vorher Rolli anmelden,wichtig und am besten auch den Begleitservice buchen.Dann werdet Ihr vor allen ins Flugzeug gelassen.
Falls nach Ankunft was am Rolli bzw Hilfmittel beschädigt ist sofort reklamieren.Am besten mit Fotos dazu.Manche Airlines neigen dazu alles runterzuspieln.
Wir haben damals 50 euro entschädigung für telkosten ect bekommen und eine bauchtasche und ein Wasserball für Tina.Mehr nicht.War übrigens Lufthansa
und das für 2 tage ohne rolli.
lg marita
lg Marita
Tina 8.4.94 Frühk.Hirnschädigung mit CP,MC,Spastik,Epelepsie,rechts konvexe Kyphoskoliose,Sehb.(leichte)Störung der Blutg.Coxalgie,Hüftdysplasie
[url=http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3381&highlight=[/]Unsere Vorstellung[/url]
[url=http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=1948[/]Mein Album[/url]

Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3208
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Beitragvon Jutta T » 27.08.2016, 15:59

Hallo Marita,

wir sind schon mit dem Rooli und auch mal mit dem Rollator gefolgen, allerdings innerhalb Deutschland.

Einmal war der Rollator total verzogen und mit dem Rolli ..na ja, die Teile sind nicht preiswert...ich habe schon überlegt, die Reifen vom Rolli in den Koffer zu packen und das Teil dann vom Sanitätshaus mit so einer Folie einwickeln zu lassen (so dass es ganz kompakt ist)....

LG Jutta
Gruss
Jutta

Benutzeravatar
RosaD
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 868
Registriert: 18.11.2006, 21:29
Wohnort: Imsbach

Beitragvon RosaD » 27.08.2016, 16:05

wir waren auch unterwegs, es hat alles gut geklappt..
kleine Spruren auf der Sitzschale , mehr nicht..
lg
rosa
Rosa(1966)mit Anne(11.2000) ICP, Mikrocephalie, Epilepsie, Skoliose eine glückliche Maus seit 7.07 PEG gest. 28.2.2016
und Laura(6. 2003) gesund

heidipet
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 417
Registriert: 08.05.2010, 14:03
Wohnort: bei Koblenz

Beitragvon heidipet » 27.08.2016, 18:10

Hallo Jutta,
1.Flug mit Aktiv-Rolli nach Toulouse mit LH, auf dem Rückweg Fussbrett verbeult. Lufthansa hat die Reparatur durch das Sanitätshaus ohne irgendeine Diskussion gezahlt. Muss man nur direkt bei Ankunft melden.

2.Flug mit E-Fix nach Zanzibar, Oman Air. Alles ohne Schaden oder Probleme. (Nur in Oman kommt man mit Rolli nicht in die Rolli-Toilette und muss dem netten Betreuer mit Händen und Füßen klar machen, dass man nicht 4 Stunden betreut werden möchte. Auf Zanzibar haben sie vor dem Rückflug den Tank gesucht...)

Flughafenpersonal und Flugbegleiter in allen Fällen sehr hilfsbereit.

Gruß
Heidi

heidipet
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 417
Registriert: 08.05.2010, 14:03
Wohnort: bei Koblenz

Beitragvon heidipet » 27.08.2016, 18:14

Nachtrag:
2 Hilfsmittel geht, Oman Air hatte unser Sohn 5 Gepäckaufkleber. Kinderbuggy läuft eh' extra und umsonst.

Gesichert hatten wir nichts, nur raus-/abgenommen, was sich leicht lösen könnte.

Gruß
Heidi

Benutzeravatar
sabine und Wolfgang
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5101
Registriert: 12.06.2007, 20:32
Kontaktdaten:

Beitragvon sabine und Wolfgang » 27.08.2016, 20:39

Hallo Jutta

wir sind 3x mit Rehabuggy geflogen und 2x mit Rolli und immer kamen die Hilfsmittel gut an. Wir haben sie eigentlich auch nie wirklich gesichert. Wir konnten bis zum Einsteigen den Buggy oder Rolli behalten und direkt dann wurden sie in den Laderaum getragen.


3x mit Sunexpress und 2x mit KLM

Ich hab schon mal gelesen, dass jemand seinen Speichenschutz mit Karton geschützt hat, indem er eine runde Scheibe quasi von aussen drauf gedrückt hat oder abstehende Teile wie das Dach vom Buggy noch extra mit einem dicken Band verschnürt hat, damit sich da nichts verfängt ...

wie gesagt, bei uns war bisher nie etwas.

Guten Flug
Sabine
Jonas mit Phelan Mcdermid Syndrom geb. 03/06
stark hypoton, kein krabbeln, laufen ,keine Sprache.... kann seit 02.04. 2011 frei sitzen

WARTE NICHT AUF GROSSE WUNDER -
SONST VERPASST DU VIELE KLEINE

Benutzeravatar
Eva mit Marla
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 168
Registriert: 18.10.2012, 20:48
Wohnort: Essen

Beitragvon Eva mit Marla » 27.08.2016, 21:03

Hallo,
wir sind 6 mal mit unterschiedlichen Airlines geflogen. Wir nehmen den Rolli immer mit bis zum Flugzeug. Beim ersten Mal kam er ohne Sitzfläche wieder zurück. Also mussten sie noch mal suchen und haben den Sitz auch gefunden. Seitdem nehmen wir die Sitzfläche immer mit an Bord.
Bisher war noch nie etwas dran. Dabei kam er diese Jahr sogar über das Gepäckband :shock:
VG
Eva
Eva, Frank, Luis (05/07) und unsere Special Edition Marla (07/09)
Primäre Mikrozephalie mit Anlagestörung des Gehirns (Hypoplasie, erweiterte Seitenventrikel, Polymikrogyrie, Pachygrie ...)
Ursache: WDR62-Gendefekt (Chromosom 19q13.12)

Thea-OS
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 516
Registriert: 23.10.2011, 14:54
Wohnort: Bramsche

Beitragvon Thea-OS » 27.08.2016, 21:33

bei 3 Urlauben auf Mallorca ist uns auf den Flügen mit Air Berlin nix zu schaden gekommen.
Thea *84 mit Birte *04/10 Frühchen 28.SSW nach Blasensprung in 21.SSW, PVL, ICP-beinbetont, 3/16 erste freie Schritte!! :) Inklusionskind in der Regelschule
Räuberkind *1/14 gesund, fröhlich, und anstrengend

Werbung
 
mariannna
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 255
Registriert: 07.02.2015, 16:06
Wohnort: werl

Beitragvon mariannna » 27.08.2016, 21:58

Hallo,
an den meisten Flughäfen gibt es doch heute diesen Verpackungsservice,wo man Gepäck von Folie umwickeln lassen kann.Ich würde mal beim Flughafen nachfragen.

Ansonsten 1 -3 Rollen Lebensmittelfolie mitnehmen und selber wickeln ;-)

LG,
Marianna


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast