Familie Bien

Websites über besondere Kinder und ihre Familien

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Simone und Mathias Bien
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 16.07.2016, 21:20
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Familie Bien

Beitragvon Simone und Mathias Bien » 17.07.2016, 16:14

http://www.Familie-Bien.de hier stellt sich die Familie Bien aus Lüneburg vor.

Werbung
 
Benutzeravatar
Simone und Mathias Bien
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 16.07.2016, 21:20
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Simone und Mathias Bien » 21.07.2016, 12:26

Wir planen auf unserer Seite http://www.Familie-Bien.de einige Tips und Erfahrungen zum Thema Asperger Autismus, elektiven Mutismus, zu integrieren. Es soll auch darum gehen, wie und wo beantrage ich was, worauf muss ich dabei achten, wie gehe ich mit der Schule um, ab wann gibt es überhaupt Hilfe. Über Tips und Tricks würden wir uns sehr freuen.

Über den Fortschritt informieren wir euch gerne.
Justin 13 Jahre mit V.a. Asperger Autismus
Jamie 12 Jahre
Jason 10 Jahre mit Asperger Autismus und Hochbegabung
Julien 6 Jahre mit elektiven Mutismus und Entwicklungsverzögerung
http://www.Familie-Bien.de

Benutzeravatar
Simone und Mathias Bien
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 16.07.2016, 21:20
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Simone und Mathias Bien » 08.10.2016, 17:38

Haben mal ein bisschen was über Autismus und Mutismus auf unserer Homepage http://www.Familie-Bien.de zusammengetragen. Wer Fehler findet bitte unter Kontakt melden, Vielen Dank!
Justin 13 Jahre mit V.a. Asperger Autismus

Jamie 12 Jahre

Jason 10 Jahre mit Asperger Autismus und Hochbegabung

Julien 6 Jahre mit elektiven Mutismus und Entwicklungsverzögerung

http://www.Familie-Bien.de

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13104
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 08.10.2016, 21:56

Hallo,

ich habe jetzt mit mir gerungen, aber ich schreibe es doch, und auch nicht per PN: Sorry, aber bitte denkt nochmal drüber nach, ob Ihr nicht lieber verlinkt, auch auf Texte von Autisten, und ansonsten Eure eigenen Erfahrungen im und mit Autismus beschreibt, anstatt diese Ansammlung von Klischees und Verkürzungen, denn nichts anderes lese ich auf der Seite.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Lynkas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 20.05.2016, 13:32
Kontaktdaten:

Beitragvon Lynkas » 08.10.2016, 22:18

Liebe Familie Bien,
Simone und Mathias Bien hat geschrieben:Wer Fehler findet bitte unter Kontakt melden


Nun, wo soll ich da anfangen? Das ist eine Sammlung aus Vorurteilen und Verallgemeinerungen. Auch bei den Fakten hapert es. Ich, als selbst Betroffene, empfinde so etwas wirklich als ärgerlich. Übel, das muss ich einfach sagen, sind beispielsweise derartige Aussagen: "Menschen mit Asperger fehlt es an Einfühlungsvermögen ( Empathie)" oder "Sie leben in Ihrer eigenen Gedankenwelt und halten Kontakte wenn überhaupt nur um ihre Bedürfnisse zu stillen oder eigene Interessen zu befriedigen".
Bestimmt sind Ihre eigenen Kinder nicht so, oder?
Auch die Rechtschreibung, Grammatik, der Satzbau und die Zeichensetzung (schon mal was von Kommata gehört?) ist verbesserungsfähig. Wenn das jetzt eine private Seite für die nahen Verwandten wäre: nun ja, da geht es keinen was an, wenn es einfach grundsätzlich hapert. Aber das ganze in einem großen Forum anzukündigen und dann so was zu präsentieren finde ich "suboptimal".
Lynkas grüßt.
ehemaliges Frühchen, Intestinale neuronale Dysplasie, ösophageale Motilitätsstörung, Malassimilationssyndrom, Athetose/Dystonie, Skoliose, Knochenmarkinsuffizienz, HF Autismus, sensorische Integrationsstörung

Benutzeravatar
Simone und Mathias Bien
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 16.07.2016, 21:20
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Simone und Mathias Bien » 09.10.2016, 09:03

Vielen Dank für eure Tips und Hinweise. Schnell ist fest zustellen, dass jeder Autist einzigartig ist. Diese Feststellung haben wir getroffen und diese bestätigt sich einmal wieder mehr. Tatsächlich beschreiben wir in unseren Texten unseren Sohn. Ich habe mir die Texte noch mal durchgelesen. Ihr habt recht, es ist zu verallgemeinert, das sollte nicht sein. Da wir keine Profis sind wird es nie ausbleiben, das die Texte grammatisch und rechtschreiblich korrekt sind. Diesem Anspruch wollen wir auch nicht gerecht werden, dafür gibt es Ärzte und Fachleute. Wir wollen nur unsere Erfahrungen und Tips und Tricks austauschen. Wer einen Profesionellen Anspruch hat ist bei uns dann natürlich falsch.

Und noch mal ganz deutlich: Es handelt sich nicht um Vorurteile oder Verallgemeinerungen sondern um die Beschreibung unserer Söhne!

Ich schreibe die Texte entsprechend um versuche es aber trotzdem allgemein zu halten.
Justin 13 Jahre mit V.a. Asperger Autismus

Jamie 12 Jahre

Jason 10 Jahre mit Asperger Autismus und Hochbegabung

Julien 6 Jahre mit elektiven Mutismus und Entwicklungsverzögerung

http://www.Familie-Bien.de

Rike04
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 12.02.2012, 19:36

Beitragvon Rike04 » 09.10.2016, 09:32

Hallo Familien Bien,

ein Tipp: es wäre für Sie sicherlich hilfreich mal Bücher, Blogeinträge, Vorträge, Filme etc. von autistischen Menschen selbst zu lesen.

Für Ihre Kinder uns sie selbst kann ich zum Beispiel "Schattenspringer 1 + 2" sehr empfehlen.
Viele Grüße
Rike

lisa08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 267
Registriert: 16.03.2015, 18:47

Beitragvon lisa08 » 09.10.2016, 11:21

Hallo,

ich glaube, das

Simone und Mathias Bien hat geschrieben:Schnell ist fest zustellen, dass jeder Autist einzigartig ist.


und das

versuche es aber trotzdem allgemein zu halten.


schließt sich aus?

"Kennst du einen Autisten, kennst du EINEN Autisten..."

Grüße,

Lisa
Selbstbetroffen: Faktor VII-Mangel, heterozygote Faktor V-Leiden-Mutation, von-Willebrand-Syndrom (Typ 1), strukturelle Epilepsie, Autismus, SBA 80 GdB

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13104
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 26.10.2016, 09:31

Hallo Familie Bien,

leider können wir das nicht so stehen lassen. Es gibt auf Eurer Website, wenn überhaupt, nur minimale Änderungen, so a la "Unsere Asperger Autisten sind ..." statt vorher "Asperger Autisten sind ..."
Ich möchte nochmal nachdrücklich darum bitten, diese pseudosachliche Klischee-Ansammlung nicht als öffentlichen Text ins Netz zu stellen.

Mein Sohn hat als frühkindlicher Autist schon mehr als genug mit falschen Zuschreibungen und überholten Klischees zu tun. Ganz sicher brauchen wir das nicht auch noch quasi aus den "eigenen Reihen", von Eltern autistischer Kinder.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
Lynkas
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 20.05.2016, 13:32
Kontaktdaten:

Beitragvon Lynkas » 26.10.2016, 18:00

Hallo Familie Bien,
mal ein paar Grundsätzlichkeiten zu Ihrer Website (und ich mache das hier bewusst öffentlich):

Autismus ist keine Krankheit. Man spricht daher nicht von einem „Krankheitsbild“

Autisten sind keine Soziopathen, keine Psychopathen, keine Verbrecher. Daher sind Aussagen, wie „Autisten halten Kontakte wenn überhaupt nur um ihre Bedürfnisse zu stillen oder eigene Interessen zu befriedigen“ ein absolutes No-Go (mal abgesehen davon, dass ich es schwierig finde, jemandem, der so über andere Menschen schreibt, nicht jegliche Empathie abzuerkennen).

Das Asperger Syndrom ist keine „milde Variante“ des Autismus.

Aussagen wie „Menschen mit Asperger Syndrom fehlt es an Einfühlungsvermögen ( Empathie)“ fallen bestenfalls unter die Rubrik „Vorurteil“, schlechtesten Falls unter den „Tatbestand“ üble Nachrede oder Verleumdung. Haben denn Ihre Kinder auch keine Empathie, kein Einfühlungsvermögen? Befriedigen Ihre Kinder nur die eigenen Interessen? Glauben Sie das? Sagen Sie das Ihren Kindern so ins Gesicht? Oder sind Ihre Kinder (wie ja ach so viele Autisten :roll: ) derart „stark beeinträchtigt“, dass sie es sowieso nicht verstehen?

Ganz frech finde ich diese Aussage: „Schadenfreude und stereotype Verhaltensmuster sind übrigens ebenfalls wichtige Asperger Syndrom Symptome“. Wer sagt das? Wo steht das? Woher wissen Sie das? Sind Ihre Kinder so?

Ich bin wirklich erschrocken über Ihre Website. Ich habe hier nur das Gröbste angesprochen. Mit Ihrer Website helfen Sie keinen Eltern mit autistischen Kindern und ich kann nicht glauben, dass Sie das nicht verstehen. Vielleicht fehlt mir da die "Empathie". :wink:
Lynkas grüßt.
ehemaliges Frühchen, Intestinale neuronale Dysplasie, ösophageale Motilitätsstörung, Malassimilationssyndrom, Athetose/Dystonie, Skoliose, Knochenmarkinsuffizienz, HF Autismus, sensorische Integrationsstörung


Zurück zu „Besondere Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste