iPad oder Android

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

michie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 311
Registriert: 08.04.2016, 20:24
Wohnort: Niederösterreich

iPad oder Android

Beitragvon michie » 24.06.2016, 09:56

Hallo,

gibt es für Android-Geräte auch UK-Apps oder sollte man auf jeden Fall ein iPad wählen? Könnt ihr mir bei der Entscheidung ein wenig helfen?

Lg
michie mit kleinem prinzen (11/2012; ASS) und kleiner fee (02/2015)
Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic122077.html

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13675
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 24.06.2016, 11:29

Hallo Michie,

ich würde unbedingt zum iPad raten, so wie auch die Experten in den UK-Beratungsstellen das tun. Übrigens ist auch die Tablet-Versorgung über Hilfsmittelfirmen immer iPad-basiert, niemals Android.

Das hat damit zu tun, dass die Entwicklung werbefreier und pädagogisch gut gemachter Apps recht aufwendig ist, und für diese Entwickler Apple die besseren Bedingungen bietet. Es gibt nur sehr wenige wirklich gute UK-Apps und Lern-Apps auf Android.

http://uk-app-blog.blogspot.de/


Du solltest auch ein iPad mit relativ viel Soeicherplatz wählen, weil mit autistischen Kindern es oft wichtig und sinnvoll ist, zb mit vielen Videos zu arbeiten, oder sie fangen idealerweise selbst das Filmen/Fotografieren an, und das braucht eben Speicherplatz.
Es gibt dafür gute gebrauchte Geräte, da kann man dann ein bisschen sparen, zb bei www.rebuy.de habe ich schon mehrfach gut eingekauft.

Wenn mich nicht alles täuscht, sind auch die unkaputtbaren Hardcases überwiegend auf Apple-Geräte gemünzt. (Siehe Igors Blog)

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1410
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 24.06.2016, 12:56

Hei Michie,

Auch ich rate zum iPad, wir haben unseres erst seit April diesen Jahres, aber ich möchte es nicht missen. Auch unsere Logopädin arbeitet damit, und wir können die Apps übernehmen.

Wir finden es super :D

Liebe Grüße

Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:
Irgendwas ist ja immer :wink:


Sohn 1: Kanner-Syndrom
Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

michie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 311
Registriert: 08.04.2016, 20:24
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon michie » 27.06.2016, 22:41

Hi ihr Lieben!

Vielen herzlichen Dank für eure Tipps!

Ich werde jetzt erst einmal versuchen, ob mit einem Verordnungsschein die liebe Sozialversicherung hier in Österreich unser iPad-Projekt finanziell unterstützt ... Der UK-Berater in unserer Region hat mir geantwortet: "mit go talk now und meta talk habe ich leider keine Erfahrung, wir machen fast nichts auf I pad’s-,
da ja alles im I-Tunes Store und direkt für Endkunden erhältlich ist!
hoffe Du kommst dennoch weiter" ... :?

Mein Kleiner spricht nämlich jetzt immer mehr kontextbezogen richtige und sinnvolle Sätze, und irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass da noch mehr geht, wenn ich ihm so einiges visualisiere ...

Ganz liebe Grüße!
michie mit kleinem prinzen (11/2012; ASS) und kleiner fee (02/2015)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic122077.html

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13675
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 28.06.2016, 02:07

Hallo Michie,

Mein Kleiner spricht nämlich jetzt immer mehr kontextbezogen richtige und sinnvolle Sätze, und irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass da noch mehr geht, wenn ich ihm so einiges visualisiere ...
Super!

Viel Erfolg und Spaß mit der UK :D

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast