Österreich - Pflegebetten für Kinder!

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

mamaJohnny
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 189
Registriert: 30.11.2014, 20:15
Wohnort: Wien

Österreich - Pflegebetten für Kinder!

Beitragvon mamaJohnny » 07.06.2016, 09:34

Hallo Ihr Lieben,

Wir hatten gestern den Hrn von Frühwald Orth. im Haus wegen einer Beratung zu einem Pflegebett für Johnny(2,5 Jahre , noch nicht mobil, 13kg)
J. hat bis jetzt ein Gitterbett, das wird ihm aber zu klein und er wird einfach auch zu schwer.
Die WGKK zahlt nix - aber man muß den ANtrag dorthin stellen, damit sie das ablehnen können und dann bei div. Ausgleichsfonds hin bis zu Licht ins Dunkel penzen gehen....
WER kann mir helfen? Wer hat Infos?
DAS Bett kostet ca 5000€ eher mehr. Die Sache wird jetzt im Sommer aktuell.

lg mamaJohnny
Johnny Lauserspatzi 051213, 60cm 4826g, Asphyxie, hypoton, Gaumenspalte innen OP April 15, Kraniosynostose OP Juni 14, genet. Abber. 3. u. 9. Chr.

Werbung
 
Benutzeravatar
YvonneE
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3235
Registriert: 02.11.2008, 17:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon YvonneE » 07.06.2016, 19:36

Hallo

Wie mobil ist Jonny? Brauchst du Seitengitter? Wenn es nur ums höhenverstellen ginge, so gibt's die plegebetten für ältere Menschen schon um einiges günstiger. Gebraucht oft fast gratis.

Wenn er die Gitter braucht dann musst eh ein teures kinderpflegebett nehmen.

Mit Zuschüssen kann ich dir nicht helfen, hab noch nie was eingereicht...

Lg
Yvonne
Lara (11.01.2008 - 2.2.2018), Schwere Peripartale Asphyxie, schwere ICP, kaum Kopf- Rumpfkontrolle, kein Saug- Schluckreflex (PEG), fehlende Primitivreflexe, Tracheostoma

Bastelia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 477
Registriert: 04.03.2013, 20:29
Wohnort: Österreich (Nö)

Beitragvon Bastelia » 07.06.2016, 21:32

Hallo,

Kann dir leider nicht helfen!
Wollte aber nur fragen, warum ist er denn fürs normale Gitterbett zu groß?
Mein Sohn hat bis vor Weihnachten noch in seinem geschlafen (allerdings ohne Stäbe, was ja aber nichts an der Größe ändert)! Und da war er schon 4 Jahre! Würde ja jetzt auch schon reinpassen mit seinen 105cm!!

Wie mobil genau ist er denn?

Liebe Grüße
Bastelia mit Sohn (geb. Mai 2011) , kombinierte Entwicklungsstörung, myoklonische Epilepsie (erkannt Jänner 2015) und seit 2017: Störung des Knochenstoffwechsels - idiopathische Osteoporose
Tochter (geb. August 2015)

mamaJohnny
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 189
Registriert: 30.11.2014, 20:15
Wohnort: Wien

Beitragvon mamaJohnny » 08.06.2016, 13:00

Hallo Ihr Lieben,

Danke für die Antworten! All diese Überlegungen fließen natürlich bei der Entscheidung ein.
Ein paar Infos noch.
Johnny ist jetzt 2,5 Jahre, und 102cm lang bei ca 13,5kg
Tendenz bei Größe und Gewicht steigend
Er lernt gerade frei sitzen, hochziehen in den Kniestand und Krabbeln
Er ist mir jetzt 2x vom abgesicherten Sofa gekullert - Beim Schlafen ohne Gitterstäbe an der Seite kann ich das gar nicht brauchen.
Das Gitterbett ist 70x140cm - er dreht sich aber so gern im Bett, hat jetzt wieder Schlafschienen...
und den Einsatz muß ich weiter unten lassen damit er nicht oben drüber kommt(net deutsch ... i weiß :shock: )
Pflegebett=Höhenverstellbar und Kopfteil kann man aufrichten = besser für die Atemsituation ...
Wir sind jetzt in eine neue Wohnung gezogen, Johnny hat ein eigenes Zimmer - Bett ist eben schon sehr alt.

daher ... ich bin für Ideen und Infos sehr offen.

lg mamaJohnny
Johnny Lauserspatzi 051213, 60cm 4826g, Asphyxie, hypoton, Gaumenspalte innen OP April 15, Kraniosynostose OP Juni 14, genet. Abber. 3. u. 9. Chr.

Benutzeravatar
YvonneE
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3235
Registriert: 02.11.2008, 17:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon YvonneE » 08.06.2016, 20:13

Hallo!

Na das wirst du wohl wirklich ein pflegebett für Kinder brauchen. Such es dir gut aus. Bei so hohen Kosten wirst du es Sehr lange haben....

Drück dir die Daumen dass du einen Großteil finanziert bekommst!

Lg
Yvonne
Lara (11.01.2008 - 2.2.2018), Schwere Peripartale Asphyxie, schwere ICP, kaum Kopf- Rumpfkontrolle, kein Saug- Schluckreflex (PEG), fehlende Primitivreflexe, Tracheostoma

mamaJohnny
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 189
Registriert: 30.11.2014, 20:15
Wohnort: Wien

Beitragvon mamaJohnny » 17.10.2016, 15:54

Pflegebett von der WGKK knallhart abgelehnt worden - wird in Ö überhaupt nicht übernommen!

Weiter beim Fond Soz. Wien einreichen bzw. betteln gehen....

Johnny ist bei 103cm 14kg und inzwischen sehr bewegungsfreudig unterwegs.

lg mamaJohnny
Johnny Lauserspatzi 051213, 60cm 4826g, Asphyxie, hypoton, Gaumenspalte innen OP April 15, Kraniosynostose OP Juni 14, genet. Abber. 3. u. 9. Chr.

Benutzeravatar
claudia64
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1811
Registriert: 21.09.2007, 16:09
Wohnort: Ruhrgebiet/NRW

Beitragvon claudia64 » 17.10.2016, 19:24

Schau mal hier, vielleicht könnte das eine bezahlbare Alternative für euch sein.
Die Gitter können auch bei den höheren Einstellungen montiert werden.

https://www.woodland.de/hochbett-winnipeg.html

Falls das nicht ausreicht und ihr hoch - und runterfahren müsst, würde ich da einfach mal nachfragen, ob die euch auch was für elektrisch verstellbaren Lattenrost bauen können. Die Firma macht auch Sonderanfertigungen.
C., Hashimoto, Morbus Dercum,
mit R., ♀, * '96, ASS, HB, ADHS, Asthma, Gelenkschmerzen
und M., ♀, * '00, Asthma, seit 05/16 Sensibilitätsstörungen d. li. Körperhälfte ohne erkennbare Ursache

Beatrice1967
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 962
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice1967 » 17.10.2016, 20:41

Liebe MamaJohnny

Habe grad dies gefunden:
https://www.kindertraum.at/fileadmin/us ... 015-lv.pdf

Such dort mal mit Ctrl-Find das Stichwort: Pflegebett

Wünsch Dir ganz viel Glück.

Liebe Grüsse
Bea
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

mamaJohnny
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 189
Registriert: 30.11.2014, 20:15
Wohnort: Wien

Beitragvon mamaJohnny » 16.01.2017, 13:24

Liebe Alle,

Die Pflegebettensituation für Kinder in Ö ist denkbar häßlich. GSD konnte mir eine Instituion finanziell unter die Arme greifen.
Frühwald liefert nächste Woche - dann gehts endlich los. Johnny ist inzwischen so mobil(rutschen, schieben, robben, aufsetzen), dass es echt notwendig wird. Er Schafft es sich im Gitterbett rückwärts hochzustemmen.

Leuteln, kämpfts weiter! Je mehr wir den KKs auf den Zeiger gehen, umso besser.

lg mamaJohnny
Johnny Lauserspatzi 051213, 60cm 4826g, Asphyxie, hypoton, Gaumenspalte innen OP April 15, Kraniosynostose OP Juni 14, genet. Abber. 3. u. 9. Chr.

Werbung
 
michie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 311
Registriert: 08.04.2016, 20:24
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon michie » 16.01.2017, 14:45

Hi MamaJohnny,

ich schicke ständig wegen allem einen Antrag an die KK und auch an den Sozialhilfefonds NÖ und finde auch, dass das die Leute unbedingt machen müssen, selbst wenn es aussichtslos ist. Nur so können wir präsent machen, welche Kosten da versteckt sind für Kinder mit Beeinträchtigungen. Natürlich muss man dann auch Zeit investieren, das iPad und die Apps haben wir nun mit einer Verspätung von einem halben Jahr erst bekommen, dafür aber besser gefördert als ich es mir erträumt hätte ;-)
michie mit kleinem prinzen (11/2012; ASS) und kleiner fee (02/2015)
Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic122077.html


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste