Abschließbare Fenstergriffe sinnvoll?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Nadja82
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 185
Registriert: 08.05.2014, 09:50

Beitragvon Nadja82 » 16.03.2016, 09:44

Hallo Elke31,
Habe in der ganzen Wohung die Fenstergriffe gewechselt und solche zum abschließen montiert. Ist einfach, du musst nur einen Griff in den Baumarkt mitnehmen, damit du die richtige Größe bekommst. Die Stifte sind untrschiedlich dick.

Lg Nada
Prinzessin (29SSW) geb 3/14 mit zystischer PVL bds, Halbwirbelresektion in Vogtareuth 07/2016
immer mit einem Lächeln im Gesicht und eine Quasselstrippe 😀, Zwillingsbruder 3/14 (29SSW), großer Bruder 5/12 (33SSW)

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2963
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 16.03.2016, 10:59

Hallo!

Wir haben auch oben abschließbare Fenstergriffe (mit Universalschlüssel), letztlich auch, weil wir oben einen Balkon mit zwei Flügeltüren haben. Da unsere Tochter schon immer recht groß war, haben wir diese recht früh angebracht (als sie 1,5 Jahre alt war etwa).

Bei uns sind aber eigentlich immer alle offen, außer sie selbst hat sie reingedrückt (wodurch sie dann abgeschlossen sind).

Be vermindertem Gefahrenbewusstsein, ADHS, GB etc. finde ich das wirklich sinnvoll...

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Werner I
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 778
Registriert: 14.11.2005, 21:05
Wohnort: Bayern

Beitragvon Werner I » 16.03.2016, 14:37

Hallo,
wir haben auch im ganzen Haus abschließbare Fenster/Türen.
Für alle braucht man nur einen Schlüssel.

Zum Abschließen braucht man keinen Schlüssel, man drückt den Stift einfach rein.
Das funktioniert auch, wenn die Fenster auf Kipp stehen.

Zum Aufschließen braucht man den Schlüssel.


Ich fand das sehr beruhigend (vor allem im 1. Stock) als die Kinder noch klein waren, vor allem wenn Kinder zu Besuch da waren.
Und auch Nachts kann man beruhigter schlafen wenn mal ein Fenster auf Kipp ist, wenn es zugesperrt ist.

LG
Franziska

Elke31
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 11.03.2016, 13:11

Beitragvon Elke31 » 16.03.2016, 22:00

danke für die Infos Leute ,

ich denke in der oberen Etage werden wir Standard abschließbare Fenstergriffe einbauen, allerdings unten wollten wir welche mit Einbruch schutz haben.

ich hatte jetzt welche mit Alarmfunktion gefunden die sind zwar echt teuer von abus erfüllen aber ihr Funktion

sowas in die Richtung
http://www.abschliessbare-fenstergriffe ... us-fg300a/

habt ihr auch welche gegen Einbruchschutz gekauft?

Gruß
Elke

carina82
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2016, 22:47
Kontaktdaten:

Beitragvon carina82 » 23.10.2016, 11:11

Wir waren in einer ähnlichen Situation und haben uns dann für den ABUS FG110 entschieden. Wir haben dann gleich mehrere abschließbare Fenstergriffe im Set gekauft, so kann man alle mit ein und dem selben Schlüssel öffnen. Hier findet man einen ganz schönen Überblick zum Thema Kindersicherung bei Fenstern:

https://fenstergriff-abschliessbar.de/k ... r-im-test/

Man sollte halt beachten, das solche günstigen abschließbaren Fenstergriffe nicht wirklich als Einbruchschutz dienen. Aber das war uns auch egal, da wir im 2. Stock wohnen und sie wirklich nur als reine Kindersicherung gebraucht haben. Da reichen durchaus die günstigeren Varianten.

Liebe Grüße
Carina

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9046
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 23.10.2016, 12:10

Hallo zusammen,
wir haben abschließbare Fenster in der ganzen Wohnung (und Schlüssel am Schlüsselbund).
Bene sitzt/steht auch sehr gerne auf seinem Festerbrett. Allerdings haut er aus Begeisterung auch einmal gerne fest gegen das Fenster. Unser Nachbar und Ingenieur meinte, dass das Fenster da nachgeben könnte (im dritten Stock :shock: ) . Nun haben wir eine Alarmmatte vor Benes Fenster (und der kleine Künster baut mittlerweile Konstruktionen, wie er geräuschlos aufs Fensterbrett kommt ...) Ist ihm aber mitterlweile zu mühsam :lol: :lol: :lol:, so dass er kaum noch rauf klettert. Er schaut jetzt im Stehen aus dem Küchsenfenster, da Fensterbrett dort Gott sei Dank zu schmal  8)

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Rike04
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 12.02.2012, 19:36

Beitragvon Rike04 » 23.10.2016, 12:47

Hallo,

abschließbare Fenster hatten wir auch mal in einer Wohnung, als unserer Ältester noch klein war. 3. Stock mit Blick auf Zuggleise, wenn man auf der Fensterbank steht. Er turnte deshalb dort auch ständig rum und hielt sich beim Hochziehen am Griff fest.

Unser Jüngster jetzt ist körperlich nicht "klettertauglich". Aber wenn er am Fenster schaut, dann bekommt er es ab und zu mal auf. Ihm kann nix passieren, aber im Zimmer wo die Wellensittiche Freiflug haben nicht ganz so passend ;) - deshalb habe ich jetzt in diesem Zimmer auch wieder den Plan und werden einen abschließbaren Griff kaufen.
Viele Grüße
Rike

EvaHH
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 643
Registriert: 03.11.2015, 14:42
Wohnort: Norden

Beitragvon EvaHH » 24.10.2016, 09:48

Hallo,

wir haben uns auch solche Griffe geleistet nachdem unser das Fenster aufgemacht hat und auf dem Fensterbrett von außen saß und geschaut hat. Schreck des Lebens!
die Schlüssel stecken noch alle drin da er das noch nicht mit dem Drehen herausgefunden hat. Er kann die Fenster aber nicht mehr öffnen. Balkontür haben wir auch gleich gesichert, da er ständig auf diesen wollte egal ob kalt oder warm und ob richtig angezogen oder nicht. und da er ja stänig krank ist, war das ja nicht so gut.
Es funktoniert super und bieten zusätzlichen Einbruchschutz.
LG
Eva
Eva mit Sohn 2012 (MRD7 bei Mutation im DYRK1A-Gen, ASD II, Veränderung der weißen Substanz mit Hypomyelinisierung, ASS, expressive Sprachstörung,frühkindlicher Autismus...)

Kerstin001
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 482
Registriert: 14.08.2011, 15:25
Wohnort: Saarland

Beitragvon Kerstin001 » 24.10.2016, 18:44

Wir haben in Hannahs Kinderzimmer und an den Terassentüren abschliessbare Griffe montiert, damitfühle ich mich wohler, zumal Hannah einen ausgeprägten Fluchtinstinkt hat😐
Lieber Gruß Kerstin(41)
mit Hannah *30.07.09 mit generalisierter Epilepsie, globaler Entwicklungsverzögerung, Sotossyndrom Typ 2, Sprachentwicklungsverzögerung,

Elke31
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 11.03.2016, 13:11

Beitragvon Elke31 » 12.02.2019, 09:37

Ich möchte das Thema nochmal kurz aufleben lassen. Mittlerweile haben wir nochmals umgerüstet und Griffe mit sogenanntet TBT Funktion montiert ( den FG200 von https://www.abschliessbare-fenstergriffe.de ). Diese Funktion hat den Charme, dass die Kunder die Fenster auf Kipp drehen können, ohne dass der Schlüssel benötigt wird. Komplett aufmachen geht dennoch nicht. Das finden wir gerade für ein kurzes lüften etc. wesentlich angenehmer, als immer nach dem Schlüssel ausschau zu halten :roll: .
LG
Elke


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste