Ideen/Tipps für die Erstkommunion gesucht

Hier könnt ihr Diskussionen bezüglich religiöser Fragen und Meinungen führen - oder auch einfach über religiöse Feste wie Taufen, Konfirmationen etc. brichten. Für Familien mit besonderen Kindern haben religiöse Sitten und Gebräuche schließlich auch einen besonderen Charakter.

Moderator: Moderatorengruppe

karin.kellermann
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 10.05.2011, 15:13

Ideen/Tipps für die Erstkommunion gesucht

Beitragvon karin.kellermann » 16.10.2015, 08:22

Hallo,

Mein Finn hat nächstes Jahr mit den gleichaltrigen "gesunden" Kindern Kommunion. Das freut mich sehr, doch bin ich nun auch auf Ideen und Tips angewiesen :P

z.B. soll für jedes Kind ein Gotteslob bestellt werden, dies soll die Kinder dann schon in der Vorbereitungszeit begleiten. Da Finn damit natürlich nichts anfangen kann, möchte ich ihm eine Art "Bilderbuch" selbst entwerfen.

Also, falls ihr ähnliche Ideen rund um die Kommunion habt, dann würde ich mich freuen.

lg Karin
Karin, "Sorgenkind" Finn *07
ca. 25min während der Geburt unterversorgt, dann 12min Reanimation
* Sauerstoffmangel
* Großhirnschaden
* hoher Absaugbedarf
* viele Bronchen und Lungenprobleme
* teilweise o2 pflichtig
* Skoliose, luxierte Hüften
* massive Kontrakturen an den Beinen
* Faktor VIII Leiden

Werbung
 
Benutzeravatar
Christine Sp.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 885
Registriert: 20.12.2006, 15:54
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon Christine Sp. » 16.10.2015, 08:38

Hallo Karin,
ich habe vor zwei Jahren die Kommuniongruppe meines Sohnes bei der Vorbeitung unterstützt. Wir haben neben der Theorie auch plastische Sachen gemacht, z.B. Bibelszenen mit Figuren nachgespielt, Landschaften mit Tüchern und Naturmaterialien nachgelegt (blaues Tuch = Wasser, Steine = Gebirge)
Beim Thema Brot und Wein haben wir Brot gebacken und Traubensaft getrunken.
Vielleicht wäre das was für Euch ?
Gruß
Christine
Christine Sp. (1970) mit Niclas (2004)
ICP mit beinbetonter Tetraparese
Seit Sept. '15 Regelschüler an einer Realschule

Benutzeravatar
Jutta mit Jonas
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11089
Registriert: 23.04.2007, 18:53
Wohnort: Neckar-Odenwald-Kreis

Beitragvon Jutta mit Jonas » 16.10.2015, 11:26

Hallo Karin,

Jonas war ja nicht direkt bei der Kommunionvorbereitung.
Aber es gibt von Detlef Jöcker einige CDs mit christlichen Liedern, die habe ich oft mit Jonas gehört, da man ihn mit Musik immer am besten erreicht hat ( ich denke Finn tickt da ähnlich)
Ich hatte auch z.B so einen Handschmeichler in Kreuzform und Hörspiele etc. einfach abgestimmt auf die eingeschränkte Wahnehmung und kindgerecht. Eher dann auch Geschichten etc. die für jüngere Kind gedacht sind.

LG
Jutta
Jonas*23.11.04 :therapieresistente Epilepsie(epileptische Encephalopathie),Z.n. rezidivierendem Status epilepticus, ICP, Skoliose,pulmonale Hypertonie, sauerstoffpflichtig,Pankreasinsuffizienz , chronische Pankreatitis, Fundoblikatio, seit 13.06.2015 gibt es den Mausebärenstern, der schönste, hellste und lustigste, aber hier fehlt das Lachen.

Benutzeravatar
Jutta mit Jonas
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11089
Registriert: 23.04.2007, 18:53
Wohnort: Neckar-Odenwald-Kreis

Beitragvon Jutta mit Jonas » 16.10.2015, 11:28

Jonas*23.11.04 :therapieresistente Epilepsie(epileptische Encephalopathie),Z.n. rezidivierendem Status epilepticus, ICP, Skoliose,pulmonale Hypertonie, sauerstoffpflichtig,Pankreasinsuffizienz , chronische Pankreatitis, Fundoblikatio, seit 13.06.2015 gibt es den Mausebärenstern, der schönste, hellste und lustigste, aber hier fehlt das Lachen.

Florian05
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 02.07.2009, 23:37
Wohnort: Fildern

Beitragvon Florian05 » 16.10.2015, 16:15

Hallo Karin,

Ich bin selbst aktiv in der Kinderkirche und mache auch in kleinem Rahmen bei der Kommunionvorbereitung mit. Bibelgeschichten mit Figuren sind für Kinder immer schön. Die Lieder von Detlef Jöcker sind toll. Es gibt auch ein schönes Buch: Mein großes Bibel-Wimmelbuch (Coppenrath Verlag) und z.B.
die schöne Geschichte vom "Ich bin ich". Dieses "ich bin ich" haben die Kinder bei uns mit mehr oder weniger Unterstützung gebastelt und konnten es dann mit nach Hause nehmen.
Generell finde ich es einfach schön, dass dein Finn mit den anderen Kindern gemeinsam dieses Fest feiern darf und sich mit ihnen vorbereitet - bestimmt wird es für ihn und euch eine schöne Erfahrung.

Liebe Grüße
Christine
Christine und Konrad mit Flori (03), Johanna (05) beide Hypophosphatasie und Benedikt (06) Asthma

Nicole5kids
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 301
Registriert: 31.07.2010, 19:09
Wohnort: Aachen

Beitragvon Nicole5kids » 16.10.2015, 19:20

Hallo,

Ich habe schon mehrfach Kinder mit Behinderung in inklusiven Gruppen auf die Erstkommunion oder Firmung vorbereitet. Bei nichtsprechenden Kindern ist ein Vater Unser, dass von Gebärden begleitet wurde immer sehr gut angenommen worden.
Auch haben bei uns schon Kinder die heilige Kommunion über die Sonde bekommen.
Auch sind bestimmte Rituale ( immer ein bestimmtes Gebet am Anfang, immer ein Bestimmtes Lied am Ende der Stunde) für Kinder ( für alle Kinder 😀) wichtig. Schön ist auch, wenn die Gruppe gemeinsam einen Gottesdienst vorbereitet. Jedes Kind kann sich einbringen, selbst wenn es (mit Hilfe der Katecheten, getragen oder im Rolli) "nur" ein Symbol nach vorne bringt. Auch muss man darüber nachdenken, wie die Erstkommunionfeier gestaltet wird. Ein Junge hat diesen schon auf dem Schoß seines Papas verbracht oder bei einem Kind stand eine Bezugsperson unten am Altar. Was übrigens die anderen Kinder überhaupt nicht gestört hat.
Ich wünsch euch eine schöne Zeit.

Viele Grüße
Nicole
5 Kinder, davon 3 mit oculärem Albinismus und davon eine Tochter mit zusätzlicher visueller Wahrnehmungsstörung

Benutzeravatar
Jutta mit Jonas
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11089
Registriert: 23.04.2007, 18:53
Wohnort: Neckar-Odenwald-Kreis

Beitragvon Jutta mit Jonas » 16.10.2015, 23:36

[quote="Nicole5kids"]Hallo,

I
Auch haben bei uns schon Kinder die heilige Kommunion über die Sonde bekommen.

Jonas hat Traubensaft über die PEG bekommen.

LG
Jutta
Jonas*23.11.04 :therapieresistente Epilepsie(epileptische Encephalopathie),Z.n. rezidivierendem Status epilepticus, ICP, Skoliose,pulmonale Hypertonie, sauerstoffpflichtig,Pankreasinsuffizienz , chronische Pankreatitis, Fundoblikatio, seit 13.06.2015 gibt es den Mausebärenstern, der schönste, hellste und lustigste, aber hier fehlt das Lachen.

karin.kellermann
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1603
Registriert: 10.05.2011, 15:13

Beitragvon karin.kellermann » 17.10.2015, 14:51

Hallo,

Die CD ist bestimmt schön! Die werden wir uns kaufen.

Traubensaft wird er auch bekommen :D

Jetzt bastel ich mal mit den Geschwistern ein Gotteslob  8)

lg Karin
Karin, "Sorgenkind" Finn *07
ca. 25min während der Geburt unterversorgt, dann 12min Reanimation
* Sauerstoffmangel
* Großhirnschaden
* hoher Absaugbedarf
* viele Bronchen und Lungenprobleme
* teilweise o2 pflichtig
* Skoliose, luxierte Hüften
* massive Kontrakturen an den Beinen
* Faktor VIII Leiden

Werbung
 
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 17.10.2015, 18:38

Hi Karin,
wir lieben die religiösen Kinderlieder von Detlev Jöker auch sehr :)

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)


Zurück zu „Religion/Spirituelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste