BSG: Schwerst hirngeschädigte Kinder bekommen Blindengeld

Hier sammeln wir Beiträge zu Urteilen rund um Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3729
Registriert: 09.06.2011, 16:17

BSG: Schwerst hirngeschädigte Kinder bekommen Blindengeld

Beitragvon monika61 » 12.08.2015, 08:51

Bundessozialgericht

Medieninformation Nr. 19/15
Kassel, den 11. August 2015

Cereral schwerst geschädigte Kinder nicht länger vom Blindengeld ausgeschlossen

Der 9. Senat des Bundessozialgerichts hat entschieden, dass auch schwerst Hirngeschädigte, die nicht sehen können, Anspruch auf Blindengeld haben.
Anders als bisher entschieden, ist hierfür nicht mehr erforderlich,
dass ihre Beeinträchtigung des Sehvermögens noch deutlich stärker ausgeprägt ist als die Beeinträchtigung sonstiger Sinneswahrnehmungen
wie zum Beispiel Hören oder Tasten (sogenannte spezifische Störung des Sehvermögens).....

Kompletter Text:
http://juris.bundessozialgericht.de/cgi ... s=0&anz=19

Laurinsmama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7593
Registriert: 16.08.2009, 23:48
Wohnort: Augsburg

Blindengeld....neues Urteil

Beitragvon Laurinsmama » 12.08.2015, 09:10

Hallo,

Vielleicht für Euch interessant.....?

http://www.sueddeutsche.de/panorama/bun ... -1.2604977


LG Kirstin
Laurinsmama mit A.99 und L.07, SCN2A-Mutation, Epilepsie, Bilaterale corticale Dysplasien, Polymikrogyrie,Z.n. BNS/West-Syndrom, hypoton, schwerste psychomotorische Entwicklungsretardierung,Jejunal-Button,VNS, Callosotomie 09, rezidivierende Pneumonien, Resektion des rechten Temporal-, Parietal- und Occipitallappens 05/10, gesetzl. blind,

Monamiz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 15.10.2014, 22:01

Beitragvon Monamiz » 12.08.2015, 10:10

War das nicht vorher auch so? Das Blindengeld bekommt man doch ab 70 % GdB. Mein Sohn hat 100 % und bekommt seit seinem ersten Lebensjahr das Blindengeld. Allerdings sind es nur 77 € oder so. Ober verwechsle ich gerade hier etwas????
Auch der Himmel weint mal...

Sohn 08/13, ICP durch O2-Mangel während der Geburt, teilweise Sondenernährung, kann nicht sitzen und nicht krabbeln, hält mich dennoch den ganzen Tag auf Trab

Monamiz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 15.10.2014, 22:01

Beitragvon Monamiz » 12.08.2015, 10:13

Oh ok. Das ist ja was ganz anderes. Kommando zurück...
Auch der Himmel weint mal...

Sohn 08/13, ICP durch O2-Mangel während der Geburt, teilweise Sondenernährung, kann nicht sitzen und nicht krabbeln, hält mich dennoch den ganzen Tag auf Trab

rashida*
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 23.11.2010, 23:41
Wohnort: münchen

Beitragvon rashida* » 12.08.2015, 10:44

Huhu,


wie und wo stellt man da den Antrag?

Liebe Grüße,
Rashida
Rashida (08/80, Kinderkrankenschwester), Papa, Farid (9.7.07 war gesund, 6.10.10 Hirnblutung im dritten Ventrikel durch Zyste, schwerer hypoxischer Hirnschaden, Tetraspastik, Minimal responsive state, Epilepsie, HC, VP-shunt 10/10 und PEG 11/10 und Malik (2.1.10) und Bilal (15.5.13)

Frage nicht warum, mach immer das Beste daraus...

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3729
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitragvon monika61 » 12.08.2015, 11:20

Huhu,


wie und wo stellt man da den Antrag?

Liebe Grüße,
Rashida

Hallo Rashida,

schau mal hier gibt es Infos dazu:

http://www.dbsv.org/dbsv/aufgaben-und-t ... indengeld/

http://www.dbsv.org/ratgeber/recht/schr ... ft-06-neu/


Liebe Grüße :D
Monika

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 12.08.2015, 11:40

Hallo,
schon traurig, dass es so spät geändert wird.
Da hat sich der Kampfgeist einer Mutter gelohnt.
Um alles muss man kämpfen.

Benutzeravatar
anjae
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 734
Registriert: 10.05.2005, 19:58
Wohnort: Saarland

Beitragvon anjae » 12.08.2015, 17:32

Hallo. Ich verstehe gerade nicht, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um Blindengeld zu erhalten!
Mein Sohn ist schwerst mehrfach behindert mit 100%. Laut Augenärztin liegt die Sehstärke im normalen Bereich, wobei ich bis heute nicht weiß, wie sie das festgestellt hat. Sie hat meinem Sohn damals irgendwelche Bilder vor die Nase gehalten und mein Sohn kann nicht kommunizieren. Sie erwähnte damals, dass er nicht dreidimensional sehen könne.
Haben wir da eine Chance oder muss man wirklich blind sein? Verstehe gerade nur Bahnhof😕

Danke für die Aufklärung!
LG
Anja
Anja mit Nils, geb. 17.01.03, schwerste Mehrfachbehinderung nach Hirninfarkt während der Schwangerschaft, schwere Skoliose, PEG, und Janis 17.01.03 und Pauline 10.11.00, gesund.

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7829
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitragvon Sinale » 12.08.2015, 17:58

Hallo Anja,

das schwerbehinderte Kind muß gemäß diesem Urteil Blind sein, um Blindengeld zu bekommen. Die Blindheit muß ärztlicherseits festgestellt worden sein. Ein fehlendes räumliches sehen reicht hierfür nicht aus.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14760
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 12.08.2015, 19:50

100 % und bekommt seit seinem ersten Lebensjahr das Blindengeld. Allerdings sind es nur 77 € oder so. Ober verwechsle ich gerade hier etwas????
Hallo,

das gibt's nur in Sachsen. Nennt sich NT für schwerstbehinderte Kinder.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)


Zurück zu „Rechtliches - Urteilssammlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste