Schlimmer Sonnenbrand nach Schulausflug

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7233
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 23.07.2015, 15:22

Hallo Cordula!

Ja, aber trotzdem muss man (im Schwimmbad) nachschmieren, da durch das Wasser und Reibung die Creme nicht mehr flächendeckend den Körper schützen kann!

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Reggi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 125
Registriert: 14.07.2015, 00:51
Wohnort: Wendland

Beitragvon Reggi » 23.07.2015, 16:35

Hallo Cordula,

doch, wir wissen das wohl ;) Begriffe wie Schatten, T-Shirt und Basecap sind auch schon gefallen. Das ist für jeden logisch, nur leider wohl nicht für diese Lehrerin :roll:

Und trotz Kleidung und Schatten muss man nachschmieren, zumindest wenn man aus dem Wasser kommt. Fakt ist, das die Aufsichtsperson dafür sorgen sollte, dass kein Kind sich verbrennt. Und sollte es unglücklicherweise doch passieren, dann sollte sie sich im Nachhinein nicht so verhalten, wie sie es nun tut :!:

lg Reggi
*1970 Mama
*1998 Sohn O
*2000 Sohn T (frühkindlicher Autismus)

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1457
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitragvon JasminsMama » 23.07.2015, 19:42

Hallo zusammen,

mit der Lehrerin habe ich gleich gesprochen, aber sie hat da keinerlei Unrechtbewusstsein. Die Kinder sollen selbständig werden, da müssen die durch. Und das zeigt sich ja auch in ihrer Äußerung Jasmin gegenüber, dass sie selbst schuld ist.... :shock:

@Cordula, klar wissen wir das aber, die Kinder wurden auch nicht aus der Sonne geschickt und wie Inga schon sagt, muss man eben nach dem Aufenthalt im Wasser nachcremen.

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 846
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 26.07.2015, 00:59

Hallo,

Erinnerungshilfe:

:arrow: http://www.ariadne.de/inklusiv/kulturte ... 1000/?c=19

LG. RolliTanteSilvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2897
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 26.07.2015, 10:05

Jakob05 hat geschrieben:Hallo Ihr !
Weiss hier denn keiner, was das LSF 30 auf einer Tube Creme bedeutet ?? Je nach Hauttyp darf man mit dieser Creme 30x so lange in der Sonne bleiben, wie OHNE !! Das heisst;
1.) hat jeder Hauttyp eine eigene Empfindlichkeit.
2.) nach den 30 x länger MUSS man aus der Sonne !
Solll heissen
a.) die Lehrerin müsste JEDEN zu SEINER Zeit an das erneute Einncremen erinnern, was aber
b.) gar nix bringt, weil der Hautschutz dann nicht von vorne anfängt !

Da kann man sich noch 100 Mal am Ttag einschmieren und die Kassen der Hersteller klingeln lassen, das hilft gar nix.
Nach der je nach Hauttyp angemessenen Zeit muss mechanischer Sonnenschutz (Tshirt, Mütze, Haus,...) her und sonst nix !!! JEDER (nicht nur dir Lehrerin) macht sich schuldig, der das anders handhabt und gar seinen Kindern beibringt !


Das ist so leider auch nicht ganz richtig. Zum einen hat ein ganz normales T-Shirt z.B. kaum Sonnenschutzfaktor (um die 5 - je dunkler, umso mehr), zum anderen gibt es mineralische Sonnenschutzcreme (z.B. von Weleda), die wie eine dicke Schicht auf der Haut liegt und keine gefährlich Strahlung durchlässt. Die muss regelmäßig aufgefrischt werden, da sie durch Reibung (Abtrocknen) zu dünn wird.
Das gilt aber auch ähnlich für "normale" Sonnencreme. Auch wasserfeste Sonnencreme verliert im Wasser 50% ihrer Wirksamkeit, weshalb man nach einem Bad grundsätzlich nachcremen sollte, weil man sonst die maximale Sonnenverweildauer ebenfalls reduziert.
Nach dieser maximalen Zeit, da gebe ich Dir Recht, muss man dann eben raus aus der Sonne!

Für jeden einzelnen dieser Schritte, sehe ich aber die Lehrerin in der Verantwortung!

Gruß
Alex

Reggi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 125
Registriert: 14.07.2015, 00:51
Wohnort: Wendland

Beitragvon Reggi » 02.08.2015, 04:09

:icon_thumleft:
*1970 Mama

*1998 Sohn O

*2000 Sohn T (frühkindlicher Autismus)

Biancamit2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 826
Registriert: 27.03.2009, 20:34

Beitragvon Biancamit2 » 02.08.2015, 17:40

Meine Kinder haben beide ein Uv Schutzt- shirt, und wenn sie ohne mich irgendwo hingehen wo Sonne und Wasser sind haben sie die dabei und wissen, dass sie ohne nicht in die Sonne oder das wasser dürfen. Und beide wissen, dass sie ausschließlich im Schaten liegen und spielen sollen. Meine cremen sich nie ein, ich sie auch nicht. Ich mag keine Sonnencreme
Sie sind 11 und 6 Jahre alt und beide hatten im ganzen Leben erst einmal einen Sonnenbrand, und da war ich dabei und wir habens alle drei nicht gemerkt...

LG Bianca
Bianca mit Sohn (2004, Skoliose, LRS) und Tochter (02.2009 Frühchen 29+0, ICP, PVL, spastische Diparese, und manch anderes) und zwei Sternchen *2003 *2008 fest im Herzen

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 02.08.2015, 21:55

Alexandra2014 hat geschrieben:...
Zum einen hat ein ganz normales T-Shirt z.B. kaum Sonnenschutzfaktor (um die 5 - je dunkler, umso mehr),


Hallo,

dem kann ich nicht zustimmen. Ich weiß ja nicht welche T-Shirts ihr habt. Aber ich habe mit ganz normalen Baumwoll-T-Shirts noch nie Sonnenbrand gekommen. Und ohne T-Shirt habe ich sehr schnell einen ordentlichen Sonnenbrand. Bzw ich habe außerhalb des T-Shirts Sonnenbrand (Oberarm und Nacken). Das zeigt doch deutlich das die Baumwolle ein sehr guter Filter gegen die Sonnenstrahlen ist.
Ich habe die T-Shirts aber immer nur trocken an, vielleicht ist es wenn sie naß sind anders.

Viele Grüße
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

gelöschter User

Beitragvon gelöschter User » 02.08.2015, 23:13

Hallo,

ich hatte mit T-Shirt auch noch nie einen Sonnenbrand und meine Kinder und mein Mann auch nicht.

Mein Vater war allerdings mal mit einem weißen T-Shirt mehrere Stunden bei Sonnenschein auf der Ostsee segeln. Am Abend hatte er trotz Shirt große Brandblasen auf dem Rücken.
Direkt auf dem Meer ist die Sonneneinstrahlung halt viel intensiver, aber ansonsten ist uns mit Bekleidung noch nie etwas passiert, auch nicht am Strand oder am See.

LG

Werbung
 
Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Beitragvon Rita2 » 03.08.2015, 23:16

Hallo Mirianna,

T-Shirt Stoffe gibt es ja in unterschiedlicher Dicke. Bei einem ganz Dünnen fast durchscheinenden kommt sicher mehr durch.
Kein normaler Kleidungshersteller testet seine Bekleidung auf Lichtschutz. Daher oftmals die Aussage normale T-Shirts bieten keinen Schutz. Trotzdem bieten sie Schutz nur niemand hat gemessen wie groß dieser ist.

Gruß
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,

cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste