Rückstellungskampf (Einschulung)

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Regina R.

Beitragvon Regina R. » 15.03.2005, 13:41

Hallo BineBe,
er hat mit dem Verstehen große Probleme, d.h. ich muß ihm vieles zeigen damit er weiß wie er es machen soll. Kann er es einmal vergißt er es nie mehr.
Gruß Regina R.

Werbung
 
Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 16.03.2005, 14:32

Hallo Ihr lieben,

ich will mich eigentlich nicht zu früh freuen, und erstmal den Anruf der Lehrerin abwarten, aber ich war eben im Kiga und habe mit Mascha´s Erzieherin gesprochen.
Mascha war doch heute noch einmal zur Überprüfung in der Förderschule L und...
Ihre Leistungen sind noch zu schwankend, daß die Lehrerin noch einmal überlegen muß, ob eine Rückstellung nicht doch SINNVOLL ist. :lol: :lol: :lol: :icon_albino: :icon_sunny: :icon_bounce:

Leider kann ich sie heute nicht anrufen, weil ich gleich zur Gesamtkonferenz meiner großen muß... werde aber so bald es Neuigkeiten gibt ausführlich berichten.
Liebe Grüße an alle die mitbibbern
Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer
Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ
unsere Vorstellung

Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37544
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitragvon Isolde » 16.03.2005, 14:53

Na liebe Cerstin,
das wäre dann in Deinem Sinn,
und wenn es für Mascha wirklich richtig ist, dass sie zurückgestellt wird, dann wird das auch jetzt den richtigen Weg gehen.

Ich hoffe, dass es Dir gelingt,
und Mascha dann noch ein Jahr Zeit hat, eine gute Entwicklung nach vorne durch zu machen.

Lieben Gruß - Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

marianne
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4861
Registriert: 12.01.2005, 11:19
Wohnort: Landkreis München

Beitragvon marianne » 16.03.2005, 16:09

Super, Cerstin, Daumen werden gedrückt. Lieber Gruß Marianne
Janosch (06/00) Frühkindlicher Autismus, leichte geistige Behinderung, Aufmerksamkeitsstörung, Adoptivkind

There´s a crack in everything but that´s how the light gets in (Leonard Cohen)

Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 22.03.2005, 10:22

Hallo Ihr lieben,

die Entscheidung ist gefallen...
Wir werden Mascha Einschulen.

Wir haben mit der Lehrerin, den Erziehern und dem Kiga Psychologen beratschlagt was das zu tun ist, und was das beste für sie wäre.

Alle ihre Freunde (4) aus dem Kiga gehen zur Schule, nur 2 kleine bleiben zurück. Es werden vermutlich nur "kleine" nachkommen und sie fängt jetzt schon an aus ihrer Gruppe "auszubrechen" und in den I-Gruppen des Kiga´s herumzustromern und Kontakte zu knüpfen.

Ihr "bester" Freund aus der Gruppe wird in die Schule in die auch sie kommen soll Eingeschult.
Emotional ist sie lt. Lehrerin bereit für die Schule, es hackt bei ihr momentan noch in Sachen Konzentration, Aussprache und Rechnen. Dies könnte nur duch gezielte Förderung "trainiert" werden. Und dies kann und will der Kiga nicht, da es ja keine Vorschule ist.

So sehr ich eigentlich die Rückstellung wollte, bin ich nachdem ich die Schule gesehen habe der Überzeugung, daß die Einschulung doch für sie der richtige Weg ist. (so sehr kann man seine Meinung ändern :wink: )

Drückt uns bitte alle die Daumen, daß wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Und die Schule sie nun auch wirklich aufnimmt. (Wir müßen noch wie für die Waldorfschulen üblich, duch ein Aufnahmekommitee)

Vielen dank auch nochmal an Margarete, für Deine PN auf meine Frage.
Nun werden wir mit Mascha eine Schultasche kaufen gehen und aus der Einschulung ein Thema machen.
Übrigens flossen bei mir heute morgen die Tränen als wir das Gespräch im Kiga hatten.
Liebe Grüße Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer

Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ

unsere Vorstellung

SandraKohl
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 488
Registriert: 15.11.2004, 21:25
Wohnort: Nidda

@Cerstin

Beitragvon SandraKohl » 22.03.2005, 12:32

Hallo Cerstin,

das ist ja echt interessant, euer Bericht! Kommt Mascha denn nun in eine Regelschule mit zusätzlicher Förderung über sonderpäd. Förderbedarf?

LG

drillmama Sandra mit
Jonas, Christian, Samuel (5)

marianne
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4861
Registriert: 12.01.2005, 11:19
Wohnort: Landkreis München

Beitragvon marianne » 22.03.2005, 12:37

Überraschung! Und spannend klingt´s! Möge alles so gut wie möglich für Mascha und euch alle laufen! Und halte uns weiterhin auf dem Laufenden! Sieht bei uns für nächstes Jahr schon im weiten Vorfeld auch so aus, dass Rückstellung bei Janosch zwar möglich und teils auch sinnvoll wäre, aber 10 von 15 kids aus seiner I-Gruppe zur Schule gehen werden und er dann als 6Jähriger im Wesentlichen mit 3Jährigen zusammen sein würde. So informieren wir uns alle, die wir mit Janosch leben und arbeiten, schonmal gegenseitig so lange vorher über alle schulischen seinen Besonderheiten gerecht werdenden Möglichkeiten. Liebe Grüße und noch alles Gute für die nächsten Hürden! Schultasche kaufen-wie aufregend!!!! Marianne
Janosch (06/00) Frühkindlicher Autismus, leichte geistige Behinderung, Aufmerksamkeitsstörung, Adoptivkind



There´s a crack in everything but that´s how the light gets in (Leonard Cohen)

BineBe
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 119
Registriert: 26.02.2005, 15:34
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon BineBe » 22.03.2005, 12:44

Hallo Cerstin,
ich kann deine Tränen gut nachempfinden. Bei mir war das Thema auch total emotional besetzt. Aber ich denke die Entscheidung für die Einschulung war richtig- hatte ich dir ja bereits geschrieben...Hab mir die Schule im web mal angesehen. Macht ja einen guten Eindruck. Hätte mich von der Atmosphäre her auch spontan angesprochen. Wir hatten ja auch mal eine Waldorfschule kurzfristig in Erwägung gezogen :oops:
Ich drücke dir die daumen, das ihr denen "genehm " seid......

Liebe Grüße
BineBe

Benutzeravatar
shone
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1717
Registriert: 22.04.2004, 19:30
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon shone » 22.03.2005, 12:54

Hallo Cerstin,
kann mir vorstellen dass Du emotional reagiert hast (geht mir auch manchmal so).
Ich wünsche Euch alles Gute für Eure Entscheidung und es wird schon richtig sein - wenn man auf seinen Bauch hört und ihr habt Euch ja wirklich viele viele gedanken gemacht...
LG Inci
(http://www.inci-auth.de - Mama von Dennis, geboren 28.01.1999;
komplexer Herzfehler (Shone-Komplex) mit Lungenhochdruck, Autismus mit Zwangsstörung, Thorakal-lumbal-Skoliose, Epilepsie mit fokalen Anfällen; unser "kleiner" Sonnenschein)

Werbung
 
Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 22.03.2005, 13:46

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure lieben Worte. Ja wir haben es uns alle nicht leicht gemacht. Ich werde dann im oder ab August erzählen wie es läuft.

@ Sandra, es ist eine Förderschule G und L (private Waldorfschule)
@ Binebe, ich glaube es geht eher darum, ob die Kinder auch zusammenpassen, da sie 12 Jahre zusammen bleiben werden. Und natürlich auch so ein bisschen Waldorfkompatibilität der Eltern. Aber da ich einen ganz guten Draht zur Schulleiterin habe hoffen wir das Beste.
@ Marianne, das war für Mascha´s Erzieherin dann auch der Hauptgrund sie "ziehen zulassen". Sie wäre die einzige zurückgebliebene "große".

Liebe noch unsichere Grüße Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer

Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ

unsere Vorstellung


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast