Vermietung der Oberwohnung an behinderten Sohn

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
B.Elisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 895
Registriert: 31.10.2004, 16:09

Beitrag von B.Elisabeth »

Hallo zusammen,
mit einer Beratungsstelle stehe ich in Kontakt und bekomme dort jederzeit Unterstützung.
Der guten Frau hatte ich meinen formulierten Antrag vorgelesen und sie war sehr beeindruckt von der Formulierung.( Dank Hilfe von RolliTanteSilvi).
Ihr könnt Unken, aber zum ersten Mal habe ich das Gefühl, dass ich etwas problemlos durchbekommen werde.........Hoffentlich trügt mich dieses nicht!


LG von Barbara

monika61
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3984
Registriert: 09.06.2011, 16:17

Beitrag von monika61 »

Hallo Barbara,

da bin ich wirklich sehr gespannt... :wink:

Falls Du es wirklich problemlos und dann auch noch bedarfsdeckend durchbekommst wäre es für uns alle ja mal ein positives Zeichen...  8)

Wünsche Euch viel Glück dabei.

Liebe Grüße :D
Monika

B.Elisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 895
Registriert: 31.10.2004, 16:09

Beitrag von B.Elisabeth »

Hallo zusammen,
Heute bekam ich einen Anruf vom Landkreis, am 14.8. wird voraussichtlich unser Hilfeplangespräch stattfinden. Am Montag kommt jemand von der Betreuungstelle des Amtsgerichtes um mit der von uns vorgeschlagenen Ergänzungspflegerin ( Tante von Steffen) den Mietvertrag durchzugehen und die Wohnung anzusehen.
Ich habe diese nun schon etwas umgestaltet und etwas " männlicher " gestaltet. :D , ich kann es einfach nicht lassen.
Jetzt geht es also los, ich bin ein wenig aufgeregt :lol: .

LG von Barbara

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 856
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von RolliTanteSilvi »

Hallo Barbara,

das geht ja zügig bei Euch vorran. Was sagt Steffen zu dem Vorhaben - schaut er noch immer gerne Kataloge an? Oder hat er sich etwa schon seine Wohnungseinrichtung ausgesucht? :wink: :wink:

Drücke Euch die Daumen das das Gespräch zu Eurer Zufriedenheit verläuft und Steffen die Unterstützung bekommt die er benötigt um "selbständiger" zu wohnen.

Hoffe das der Mitarbeiter vom Amtsgericht alles so akzeptiert - dann seid ihr einen ganzen Schritt weiter.

Freu mich für Euch - LG RolliTanteSilvi :lol: :icon_thumright: :icon_flower:
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

konik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1077
Registriert: 18.07.2015, 12:00

Beitrag von konik »

Oh Barbara!

Ich bin ganz aufgeregt beim Mitfiebern!
Wie mag es euch dann erst gehen?
Es ist toll das es Form annimmt :D
Na und das du die Wohnung ein wenig vetänderst, finde ich schön. Du weisst was deinem Sohn gefällt.
Hast du denn auch einige tolle Trike Bilder aufgehängt?

Werde weiter bei euch rein schauen um auf dem Laufenden zu sein.

B.Elisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 895
Registriert: 31.10.2004, 16:09

Beitrag von B.Elisabeth »

Hallöchen,
ich war heute beim Sozialamt und habe den Muster -Mietvertrag vorgelegt mit Antrag auf Übernahme der Miete.
Sobald ich Ihnen das Schreiben des Landkreises bezüglich Genehmigung ambulanter Wohnbetreuung vorlege und der Mietvertrag durch unsere , am heutigen Nachmittag überprüfte Ergänzungspflegerin unterschrieben ist, wird diese selbstverständlich übernommen. :shock: :lol:
Außerdem wird er dann automatisch der Regelbedarfstufe 1 zugeordnet. :wink:
Die Dame der Betreuungsstelle die heute die Eignung meiner Schwägerin als Ergänzungspfleger überprüft hat, war von unserem Vorhaben ganz angetan und findet die Idee genial unserem Sohn die Wohnung zu vermieten und ihm Hilfe durch Assistenz zukommen zu lassen. :D
Ich hoffe es geht so problemlos weiter............ :P
LG von Barbara

Benutzeravatar
anitaworks
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13775
Registriert: 20.03.2010, 08:54
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von anitaworks »

Hallo Barbara,

ich drücke ganz feste die Daumen, dass es gut "über die Bühne" geht.

Es hört sich alles sehr hoffnungsfroh an. :D

LG Anita
*1996 Sohn F84.5G (2010) HB
*1998 Tochter F84.5G (2013), Knick-Senk-Füße
*2002 Tochter F84.1G(2014), F90G (2011), HB, Hornhautverkrümmung
*2007 Sohn F84.5G, F90G, F83, HB (2012)
Hinzufallen ist keine Schande, liegen bleiben aber schon!!
#NoABA #FragtWarum

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8039
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Beitrag von Sinale »

Hallo Barbara,
Ich hoffe es geht so problemlos weiter............
dafür drücke ich ganz fest die Daumen!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 856
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von RolliTanteSilvi »

Guten Morgen Barbara,

da scheint sich dein Bauchgefühl mal zu bestädigen - es läuft mal was ganz ohne Kampf - freut mich.

Drück auch die Daumen - das es so bleibt. :icon_thumright: :icon_thumright: :icon_thumleft: :icon_thumleft:

LG RolliTanteSilvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

B.Elisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 895
Registriert: 31.10.2004, 16:09

Beitrag von B.Elisabeth »

Hallöchen,
Hilfeplangespräch mußte leider verschoben werden auf nächsten Montag, da von der Werkstatt jemand dabei sein soll, diese aber so kurzfristig nicht konnten ( es war Betriebsurlaub bis gestern)
Da habe ich was losgetreten sage ich euch........ :D :shock:
Heute war ich in der Werkstatt um dem Leuten, die mit Steffen zu tun haben mein Vorhaben zu erläutern und uns abzusprechen was sie sagen dürfen bzw. besser lassen :lol:
Alle sind auf meiner Seite und werden mich , so hoffe ich doch, gut unterstützen.
Es werden mit mir 2 Betreuer aus der Fördereinrichtung, 2 Therapeuten aus der Autismusambulanz, unser Steffen und sein Betreuer vom FED (der dann auch als feste Assistenz eingestellt werden soll) zum Termin fahren.
Wir treffen im Kreisamt auf eine Amtsärztin, der Sachbearbeiterin des Gesundheitsamtes und die der Eingliederungshilfe , wo ich dann um viele viele Assistenzstunden schachern werde .
Der Leiter der Werkstatt war beeindruckt von mir und meinem Vorhaben. Er meinte, wenn sie da so taff auftreten wie hier, mit den Argumenten , dann können die gar nicht anders als sie und ihren Sohn zu unterstützen und ihnen alles zu genehmigen : :oops:
Mir geht trotzdem die Düse, bin aber nach wie vor überzeugt und frohen Mutes.
Drückt mir die Daumen bitte...................


LG von Barbara , die seit Tagen unter Hochspannung lebt..........

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“