Der richtige Stuhl für die Schule für Teens - suche Tipps

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6057
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Der richtige Stuhl für die Schule für Teens - suche Tipps

Beitragvon Sylke » 02.06.2015, 07:41

Hallo ihr Lieben,

Kimberly benötigt für die Schule einen neuen Stuhl.
Vor knapp zwei Jahren bekam sie den Smilla Gr. 1, ...der war echt super für sie. Aber sie ist seitdem 20 cm gewachsen und so langsam wird der Smilla zu klein leider.

Wer hat Erfahrungen mit Stühlen für Teens?
Kimberly kann laufen und sich selbst hinsetzen etc.
Aber für sie ist eine richtige Körperhaltung wichtig wegen beginnender Skoliose.
Sie ist ziemlich hypoton, besonders im Rumpf.
Und dann sind da ja noch ihre blöden Anfälle die oft so schnell kommen das keiner mehr reagieren kann. Auf normalen Stühlen kippt sie einfach seitlich vom Stuhl.

Wichtig sind also Armlehnen und Rumpfpelotten.....und höhenverstellbar muss er sein.....wenn sie von Klassenstufe 1 in die 2 wechselt sind die Tische dort auch höher......

Welche Stühle könnt ihr empfehlen und von welchen würdet ihr eher abraten?

Danke :-)
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),
Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!
Kimberly - anders aber einzigartig

Werbung
 
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3211
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 02.06.2015, 08:43

Was sind Rumpfpelotten?
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Benutzeravatar
anitaworks
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13775
Registriert: 20.03.2010, 08:54
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon anitaworks » 02.06.2015, 09:30

Hallo Silke,

http://www.wiemann-lehrmittel.de/shop/d ... -drehstuhl

diese Stühle hat unsere Schule neu angeschafft für alle Kinder. Leider haben die keine Lehnen.

Die Stühle gibt es auch mit Ring für die Füße!

Zum reinen Sitzen sind sie sehr gut geeignet.

LG Anita
*1996 Sohn F84.5G (2010) HB
*1998 Tochter F84.5G (2013), Knick-Senk-Füße
*2002 Tochter F84.1G(2014), F90G (2011), HB, Hornhautverkrümmung
*2007 Sohn F84.5G, F90G, F83, HB (2012)
Hinzufallen ist keine Schande, liegen bleiben aber schon!!
#NoABA #FragtWarum

LarissaD
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 383
Registriert: 04.04.2015, 15:15

Beitragvon LarissaD » 02.06.2015, 10:14

Wie wäre so ein Eddie Everyday?
Viele Grüße, LarissaD

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6057
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sylke » 02.06.2015, 13:44

@ Senem - Rumpfpelotten sind halt sowas wie kleine Stützen für den Rumpf. Kommen rechts und linka an den Stuhl.....verhindern auch ein wenig das schiefe hinsetzen.

@ Anita - nein, so ein Stuhl ist nichts.....wie gesagt sind Lehnen und Rumpfpelotten sehr wichtig - und ein Drehstuhl auf keinen Fall, weil Kim sonst ständig damit hin- und her dreht.

@ Larissa - ja...sowas in der Art.....obwohl der mir eigentlich schon wieder zu viel Therapiestuhl ist.....also besonders untenrum das Gestell sieht sehr klobig aus.
Wir haben hier Zuhause den Madita...der ist zwar klasse, aber für die Schule zu wuchtig.....nimmt ja doch recht viel Platz ein.

Es gibt ja für Teenager ja so Art "Bürostühle" als Therapiestuhl....sowas wär vielleicht ganz gut.
Aber ein paar Erfahrungswerte wären mir halt ganz lieb....
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),

Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!

Kimberly - anders aber einzigartig

Benutzeravatar
Ramona mit Lilli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 403
Registriert: 13.10.2007, 20:38

:-)

Beitragvon Ramona mit Lilli » 02.06.2015, 14:07

Huhu,
probiert mal den HipHop von Thomashilfen ... mit Zusatzausstattung und Kantelung. Den haben wir derzeit noch zuhause.
LG Ramona mit Lilli
--------------------------------------------
Mäuschen ( 41.SSW 2270g, ) nach dramatischer Geburt am 16.12. 2004
April 2009 Triple-X-Syndrom
Juli 2013 AVWS, LRS, Lernbehinderung mit IQ 79
01/2011 PS 1 + erhöhte Betreuungsleistungen
11/2011 PS 2 + erhöhte Betreuungsleistungen

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6057
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sylke » 02.06.2015, 16:56

unser Sani-Mensch war grad hier und ich hab mit ihm kurz darüber gesprochen. Er meinte auch ich soll mir die von Thomashilfen mal ansehen.
Wird mir da mal die ganzen Beschreibungen anschauen wegen der "Höchstgröße"......Kim ist ja mittlerweile schon so 145 cm....und ich hätte gern einen Stuhl der diesmal länger passt.
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),

Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!

Kimberly - anders aber einzigartig

FraukeAppun
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 208
Registriert: 13.10.2006, 09:25
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon FraukeAppun » 02.06.2015, 17:18

Hallo Silke,

Torben hat seit einigen Wochen den Therapiestuhl SiiS von Thomashilfen, und wir sind absolut begeistert. Torben ist 152 cm groß, und der Stuhl fördert ein aktives Sitzen. Wir haben ihn über ort in Göttingen bekommen. Wenn du magst kannst du ihn dir gern mal "live" ansehen. Ich weiß allerdings nicht, welche Zubehörteile man dazu bekommt, Torben braucht keine.
Frauke mit Zwillis Mareike und Torben, beides Frühchen der 26. SSW, geboren am 26.07.2001
Beide mit Hirnblutungen, HC, Shuntversorgung, beide entwicklungsverzögert und absolut tolle Kinder!!!

Benutzeravatar
Ramona mit Lilli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 403
Registriert: 13.10.2007, 20:38

Beitragvon Ramona mit Lilli » 02.06.2015, 19:59

Hi, also bei der Größe wird vom HipHop die Kopfstütze nicht mehr passen. Den Siis hat Amelie in der Schule ... nichts bei häufigen Anfällen :-(
LG Ramona mit Lilli

--------------------------------------------

Mäuschen ( 41.SSW 2270g, ) nach dramatischer Geburt am 16.12. 2004

April 2009 Triple-X-Syndrom

Juli 2013 AVWS, LRS, Lernbehinderung mit IQ 79

01/2011 PS 1 + erhöhte Betreuungsleistungen

11/2011 PS 2 + erhöhte Betreuungsleistungen

Werbung
 
Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6057
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sylke » 02.06.2015, 21:05

der Siis geht gar nicht, da würde Kim ja sonst fast täglich runterscheppern.
Denn "kleine" Anfälle hat sie ja täglich wie mal eine Absence oder so......und da verliert sie auch oft das Gleichgewicht oder kurz die Muskelspannung.
Naja, und bei großen Anfällen würde es sie mit voller Wucht umhauen......also großes Verletzungsrisiko

Den HipHop gibt es in 2 Größen hab ich gesehen........
O.R.T. hat vorgeschlagen das der Stuhl der mir am besten scheint dann einfach mal zum testen bestellt wird....also mal für 1 oder 2 Tage zum Probesitzen
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),

Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!

Kimberly - anders aber einzigartig


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast