Benötige Hilfe für die Erstellung eines Pflegetagebuches

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Frauke Britta
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 151
Registriert: 28.08.2014, 14:35
Wohnort: Alzey

Benötige Hilfe für die Erstellung eines Pflegetagebuches

Beitrag von Frauke Britta »

Wie immer wenn ich mich hier melde, brauche ich Hilfe.

Meine Freundin hat mich nun dazu überredet für meinen Aspi Sohn Pflegegeld und Pflegestufe zu beantragen.

Hab hier schon ganz viel darüber gelesen, ausgedruckt....dennoch bin ich wohl zu blöd.

Bei indirektem Mehraufwand steht z.B. Tisch decken, kleine Einkäufe bei Kindern ab 6 Jahren, hilfen beim Spülen/Abtrocknen, Toilette nach Benutzung spülen........

Heisst das die Zeiten für das Tischdecken meines einen Sohnes schreibe ich mit auf? Einkaufen für eine Person???
Ist das so? Und wie soll ich dann den Zeitwert ermitteln fürs Einkaufen. Wir leben auf dem Dorf. Ich muß 15 Km zum nächsten Geschäft fahren. Gehe aber nicht nur für den einen Sohn einkaufen, sondern für alle anderen unserer Familie ( 5 Personen ) auch.

Ich habe auch einen Mehraufwand. Z.B. Po abwischen, klappt nicht wirklich. Also geht einiges auf die Toilettenbrille und beim Pipi machen, wird die Hose früher hochgezogen, als das Pipi machen eben dauert.

Also alles ausziehen, waschen, Bad putzen ( mein Sohn hat sein eigenes kleines Bad, da unsere anderen Kinder es eklig fanden....und ich hab auch nicht immer gleich gemerkt, dass Sohnemann auf Toilette war.

Mein Sohn ( 11) vermeidet es in der Schule auf die Toilette zu gehen und hebt es sich für zuhause auf.
Ist mir in diesem Fall auch recht, sonst wird er noch mehr von den Anderen gehänselt.

Nur wie bringe ich das in diesen Vordruck Pflegetagebuch????

Kann mir jemand helfen?
MDK bereits bestellt.
Liebe Grüße

Frauke-Britta
ALLES WIRD GUT

Sohn 11 Jahre Asperger, Rheuma, ADHS, V.a. Autoimmun-Enzephalitis.....
Zwillingsbruder 2003er Motzbeutel sonst unauffällig, Schwester 13 Jahre Asthma, außer der Pupertät eher unauffällig

Bianca41
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 182
Registriert: 13.12.2014, 18:06
Wohnort: Bad Arolsen

Beitrag von Bianca41 »

Hallo also beim einkaufen hab ich die komplette zeit aufgeschrieben,die ich für den gesamten einkauf benötigt habe,es gibt da ja eh nur für alles vorgegebene zeiten,ich habe alles an zeit notiert was ich gebraucht habe,und auf ein klebezettel notizen gemacht,den ich auf dem Tagesblatt geklebt habe warum ich so lange gebraucht habe ,und was vorgefallen war.Bei mir war der MDK letzte woche donnerstag auch das erste mal da,und die fand das gut mit den Notizen.Weil so konnte sie genau sehen warum ich so viel zeit eingetragen habe in manchen spalten .
Meine Familie ist mein LebeN
luca 5 jahre aktuelle Diagnosen im moment F80,1, E66,0 ,F82,1 F82,0, verdacht Asperger Autist
jay 18 jahre Asthma
jill 20 jahre einfach nur lieb

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitrag von Annette Schmidt »

Hallo!

Gerade bei autistische Kindern ist es schwierig, eine Zeittabelle auszufüllen.

Ich würde das in Tagebuchform schreiben

Zum Pflegegeld bei Autismus:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 98#1758398


Über den ersten Link findest Du Musterpflegetagebücher.

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Frauke Britta
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 151
Registriert: 28.08.2014, 14:35
Wohnort: Alzey

Beitrag von Frauke Britta »

Liebe Bianka
liebe Annette,

lieben herzlichen Dank für Eure Hilfe. Kann mich leider erst jetzt bedanken, dennoch von ganzem Herzen.

Ganz ehrlich, ohne Eure Hilfe, besonders von Dir Annette, würde ich das alles nicht schaffen.

Der MDk hat sich für Dienstag angemeldet. Hoffentlich klappt alles. Mein Sohn will immer nicht über das Reden, was ihn anders macht oder womit er probleme hat. Es ist ihm sehr sehr peinlich.

Er möchte auch nicht, dass ich den SBA einsetze um eine Vergünstigung zu haben.

Na ja, so wie es kommt, kommt es eben.

Liebe Grüße und herzlichen Dank

Frauke-Britta
ALLES WIRD GUT

Sohn 11 Jahre Asperger, Rheuma, ADHS, V.a. Autoimmun-Enzephalitis.....
Zwillingsbruder 2003er Motzbeutel sonst unauffällig, Schwester 13 Jahre Asthma, außer der Pupertät eher unauffällig

Fischeroni
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 1
Registriert: 18.10.2016, 16:14
Wohnort: Braubach

Beitrag von Fischeroni »

wo finde ich ein pflegetagebuch für epileptiker?

CarolaBerlin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 508
Registriert: 28.10.2010, 14:32
Wohnort: Berlin

Beitrag von CarolaBerlin »

Hallo Fischeroni,

nimm doch das allgemeine aus der Pflegefibel von hier.
Oder für Erwachsene?

LG Carola

DanielHoffmann
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 05.01.2017, 14:47
Kontaktdaten:

Aktuelles Pflegetagebuch

Beitrag von DanielHoffmann »

Hallo Fischeroni, Frauke-Britta und Carola,

Hier findet Ihr ein aktuelles Pflegetagebuch das die Welt des neuen Begutachtungsassessment und der Pflegegrade abbildet. Wir haben es letzte Woche fertig gestellt.

Der GKV Spitzenverband hat übrigens in der Ausarbeitung der Begutachtungsrichtlinien auch die pflegebedürftige Kinder thematisiert. Die aktuellste Version findest Du hier https://www.mds-ev.de/uploads/media/dow ... 017_01.pdf.

Auf Seite 118 geht's los.

Viele Grüße,

Daniel

Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“