Wohngruppenzuschlag bei 3 Kindern mit PS

Hier sammeln wir Beiträge zu Urteilen rund um Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 21.09.2018, 09:50

Vielen lieben Dank euch!

Besonders Inga für deine unausschöpfliche Geduld!

Wir werden jetzt die Anschubfinanzierung beantragen und dazu den Zuschuss für die Verbesserung des Wohnumfeldes und können nun endlich das Bad nachhaltig barrierefrei umbauen.

Mein Rücken wird es der Pflegekasse danken. ;)

Wir wohnen hier schon ein paar Jahre und das geht echt kaum noch. Nur Dusche geht bei den Autisten nicht (das schmerzt) zudem ist unsere Decke zu dünn. Und diese Badewannen sind soooo krass teuer.

Und meine Präsenzkraft kann endlich mehr arbeiten. So gut!
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 22.10.2018, 09:13

Da wir nun den Zuschlag bekommen, habe ich neue Leute eingestellt und die Stunden erhöht.

Teile ich das der Pflegekasse mit? Oder ist es total egal. Solange ich jemanden angestellt habe?

Im Bescheid steht nur, das der Zuschlag entfällt, wenn (mehrere Punkte vorher...) ich keine Präsenzkraft beschäftige.
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7254
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 22.10.2018, 09:22

Hallo Sandra, nachträglich noch Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr für euch!

Ich würde es nicht melden. Hefte einfach den neune Vertrag / die neue Vereinbarung zu deinen Akten, damit du bei Nachfragen / Kontrollen belegen kannst, dass du jemand hast. Ansonsten ist die Leistung ja extra so einfach wie möglich gestaltet, damit sie keinen Aufwand macht und auf regelmäßige "Belegpflicht" wurde verzichtet.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Niocle Wolff
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.02.2019, 15:03
Wohnort: Mönchengladbach

Wohngruppenzuschlag

Beitragvon Niocle Wolff » 14.02.2019, 15:10

Hallo

Wir haben 3 PG bei unseren Kinder und haben den Wohngruppenzuschlag beantragt. Unsere Kasse hält leider nicht viel davon und möchte uns diesen nicht gewähren da wir als Familie zwar anerkannt sind gleich gestellt zu werden. Doch gerade dadurch das es Kinder sind unsere Aufgabe ist zu organisieren usw.
Hat jemand solche Erfahrungen schon gemacht.
Wenn man vor Gericht geht wie sind die Chancen.

Liebe Grüße Nicole

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Re: Wohngruppenzuschlag

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 14.02.2019, 16:22

Hallo

Wir haben 3 PG bei unseren Kinder und haben den Wohngruppenzuschlag beantragt. Unsere Kasse hält leider nicht viel davon und möchte uns diesen nicht gewähren da wir als Familie zwar anerkannt sind gleich gestellt zu werden. Doch gerade dadurch das es Kinder sind unsere Aufgabe ist zu organisieren usw.
Hat jemand solche Erfahrungen schon gemacht.
Wenn man vor Gericht geht wie sind die Chancen.

Liebe Grüße Nicole
So hat unsere Kasse auch argumentiert. Die Richterin hat angeregt sich die Urteile durchzulesen ;) und dann kam die Einsicht der Pflegekasse.

Wichtig ist, das du eine Präsenzkraft brauchst ab Antragsstellung
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 14.02.2019, 16:24

Ich hatte im Vorfeld schon aufgelistet welche Aufgabne die Präsenzkraft übernimmt (und das so auch in ihrem Arbeitsvertrag festgehalten) und eben auch aufgezeigt wo der Unterschied zu einer Familie mit gesunden Kindern liegt und eben zb mit nur einem Kind mit Behinderung und eben drei davon
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Niocle Wolff
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.02.2019, 15:03
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Niocle Wolff » 14.02.2019, 17:28

Hallo Sandra_mit_Rasselbande,

Was heißt Präsenskraft ich bin zusätzlich Sozial Arbeiterin

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 14.02.2019, 17:59

Total egal. Neben der Hauptpflegeperson muss ein NICHT Familienmitglied eingestellt werden. Eine Präsenzkraft die organisatorische Sachen für die Kinder regelt.

Es muss eben ein Mehrbedarf an Organisation vorhanden sein. Das ist ja der Sinn und Zweck des Wohngruppenzuschlages.

Hast du keine (externe) Präsenzkraft eingestellt, wirst du auch den Wohngruppenzuschlag nicht erhalten.

Ich empfehle alle Beiträge hier zu lesen und die Urteile der Sozialgerichte inkl Begründung
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 14.02.2019, 18:04

Ab Seite 10 macht Sinn. Auch die Feinheiten zb von Inga. Der Richter wollte das jeder Bewohner einen Vertrag mit der Präsenzkraft schließt.

Und ich empfehle dir auch die Dinge durchzulesen wie sonst eine PflegeWG aussieht, außerhalb des familiären Kontextes und die (baulichen) Bedingungen der Plegekasse gleich nachzuweisen
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt

Niocle Wolff
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.02.2019, 15:03
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Niocle Wolff » 14.02.2019, 18:20

Ok das hab ich alles schon getan muss das ein Arbeitsvertrag sein oder eine Bescheinigung da der ASB bei uns genau diese Aufgaben schon übernimmt.
Anhand der 125€ Haushaltsnahe Dienstleistung.
Das ist das ja das Problem


Zurück zu „Rechtliches - Urteilssammlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast