Integrationshelfer - Kosten selbst tragen?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

anja234
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 383
Registriert: 23.12.2009, 21:56

Integrationshelfer - Kosten selbst tragen?

Beitragvon anja234 » 04.03.2015, 09:32

Hallo ihr lieben.

ich hatte in einem anderen Post von mir schonmal mein problem angeschnitten mach aber lieber einen eigenen auf weil ich wirklich eure Hilfe und euer wissen brauche.

Es geht darum das Emma ab august an eine regelschule gehen soll als i Kind schulamt ist einverstanden erstmal in 1 Jahr wird neu geschaut.
Jetzt haben wir einen I helfer beantrgat und sollen jetzt unser komplette einkommen Lebensversicheurng sparbücher rente Huaskredit usw usw offen legen.
warum?
Genau das aheb ich heute mal nachgefragt es geht darum das wir die kosten des I helfers selber tragen sollen in gewissen zeiten.
den i Helfer gibt es für schulstunden ags und hausaufgabenbetreuung aber alles andere muss von uns bezahlt werden.
Essenszeit und die zeit zw schulschluss und beginn der ag.

die regelschule schreibt keine ganztagsbetreuung vor aber wir haben sie trotzdem in der ogs angemeldet da sie routine braucht und wenn ich ganz ehrlich bin ich brauche mal wieder etwas luft zum durchatmen bin in frührente .
bitte verurteilt mich nicht das ich so denke!!!!

Wie kann es sein das ich die zeit zw hausaufagben und ag bezahlen muss.
habe mir das mal grob durchgerechnet das wären so ca 400 bis 450 euro pro monat da das amt sagt eine i helfer std kostete 21,50 euro

tut mir leid das kann ich mir nicht leisten bzw will ich auch gar nicht wo ist das integrieren der besonderen menschen in den alltag geblieben.#die hilfe für uns Mütter.
kann das gar nicht glauben.

ich werde emma ja nicht jeden tag bis ultimo da lassen die therapien finden ja eh im nachmittagsbereich dann statt aber ...

ehlrich hab grad echt tränene in den augen so allein gelassen fühle ich mich.

da hab ich mich schon gar nicht mehr getraut den fahrdienst anzusprechen.

so ich geh mich jetzt weiter ärgern über soviel allein gelassen sein.

liebe grüsse und danke fürs lesen und "zuhören"

Anja
Anja 32J V a Cental Core Muskeldystrophie Gdb 100% G,B in Rente
Felix 10.03.2006 gesund
Emma 16.12.2008 V.a Central Core Muskeldystrophie, verbale dyspraxie, HüftdysplasieSchluckstörung,Entwicklungsverzögert Gdb 80% B,H,aG
Lotta 20.04.2012 sättigungsabfälle,Va myopathie,hackenfüße,anpassungsstörung,atem schluckkoordinationsstörung Gdb 80% H,B,G

Werbung
 
Josefine2009
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25.12.2014, 20:45

Beitragvon Josefine2009 » 04.03.2015, 12:10

Nimm Dir einen Fachanwalt für Verwaltungs- und Sozialrecht. Bitte!

anja234
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 383
Registriert: 23.12.2009, 21:56

Beitragvon anja234 » 04.03.2015, 13:07

bin schon auf der suche nach einem

ist das denn normal das die eltern die kosten tragen in der ogs?
Anja 32J V a Cental Core Muskeldystrophie Gdb 100% G,B in Rente
Felix 10.03.2006 gesund
Emma 16.12.2008 V.a Central Core Muskeldystrophie, verbale dyspraxie, HüftdysplasieSchluckstörung,Entwicklungsverzögert Gdb 80% B,H,aG
Lotta 20.04.2012 sättigungsabfälle,Va myopathie,hackenfüße,anpassungsstörung,atem schluckkoordinationsstörung Gdb 80% H,B,G

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20414
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 04.03.2015, 13:12

Hallo Anja,

hier wird die OGS von den Eltern bezahlt - ich meine, das gilt auch für die I-Kinder. Ich weiß aber nicht, ob bei denen der I-Helfer mit dabei ist. Bei uns richtet sich der Beitrag nach dem Einkommen der Eltern.

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Sandra F
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 679
Registriert: 14.06.2013, 10:22
Wohnort: Burscheid

Beitragvon Sandra F » 04.03.2015, 13:15

Hallo anja,

wo habt ihr Schulbegleitung beantragt? Sozialamt oder Jugendamt?

Grundsätzlich musst du die OGS selber bezahlen. Dafür gibt es eine Tabelle. Das wird nach dem Gehalt berechnet. Ähnlich wie der Kindergartenplatz.

Die Begleitung soll dann dabei sein. OGS schließt normalerweise direkt an die Schulzeit an.
Du findest hier bei den REHAkids Beiträge zum Thema Schulbegleiter und OGS. Es gibt soweit ich weiß auch Gerichtsurteile, dass die Begleitung auch im OGS Bereich bezahlt werden muss.

Soweit ich weiß, werden für die Kosten des Begleiters aber nicht die Eltern hinzugezogen zu den Kosten.

Du bekommst hier bestimmt noch mehr antworten.

Gruß
Sandra
Christopher 09/2006 Asperger + ADHS

lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1903
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Beitragvon lisa schrenk » 04.03.2015, 13:40

Hallo Anja,

also die Schulbegleitung für die Schulzeit muss über die Eingliederungshilfe einkommensunabhängig laufen. Schule ist Pflicht. Selbstverständlich beantragst du auch den Fahrdienst - und zwar sofort!!!!

Aber alles was außerhalb der Schulzeit läuft, z.B. OGS kann einkommensabhängig sein.

Du kannst hier mal durchschauen:
http://www.rehadat-recht.de/de/aus-fort ... tenzkraft/

Da findest du Urteile zu Integrationshelfern. Du solltest dir aber auf jeden Fall einen Fachanwalt für Sozialrecht, Schwerpunkt Schwerbehindertenrecht, suchen.

Viel Erfolg und lass dich nicht abschütteln.

Eine KB-Schule mit Ganztag ist für euch keine Alternative? Ganz ehrlich, ein Grund warum meine Tochter auf eine KB-Schule geht ist der Ganztag und die Therapien in der Schule. So haben wir freie Zeit, wenn sie zu Hause ist.

Ein ganz großes Kraftpaket für dich

Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)
Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

anja234
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 383
Registriert: 23.12.2009, 21:56

Beitragvon anja234 » 04.03.2015, 15:22

Hallo.

Ja das die OGs nach einkommen berechnet wird ist mir klar. ich zahle ja auch für meinen gesunden sohn Ogs gebühren nach einkommen.

Aber ich soll den I helfer im ogs zusätzlich zahlen und zwar 21,50 euro pro stunde das finde ich einfach unverschämt.
ich soll zb angeben an welchen tagen sie bis wann geht wegen den therapien dann würde man mir das genau ausrechnen
einen anwalt habe ich gefunden und warte nun auf einen termin.

Dia dame sagte der I helfer ist auch nicht für den schulweg als begleitung gedacht das müssen wir oragnisieren.
ich hatte gehofft er würde mit ihr laufen und ihr zb den tornister tragen usw

wo beantrage ich einen fahrdienst? wird sie dann daheim abgeholt von einem Fahrdienst?

lg
anja
Anja 32J V a Cental Core Muskeldystrophie Gdb 100% G,B in Rente
Felix 10.03.2006 gesund
Emma 16.12.2008 V.a Central Core Muskeldystrophie, verbale dyspraxie, HüftdysplasieSchluckstörung,Entwicklungsverzögert Gdb 80% B,H,aG
Lotta 20.04.2012 sättigungsabfälle,Va myopathie,hackenfüße,anpassungsstörung,atem schluckkoordinationsstörung Gdb 80% H,B,G

lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1903
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Beitragvon lisa schrenk » 04.03.2015, 15:31

Hallo Anja,

das ist je nach Bundesland unterschiedlich organisiert. Bei uns in NRW würde dein Kind mit dem normalen Bus alleine fahren (Regelschule) oder direkt vor der Haustür mit einem speziellen Bus z.B. für Rollis abgeholt werden (Förderschule).

Wie das bei euch ist, musst du beim Schulamt erfragen.

Inklusion geht vor allem zu Lasten der Mütter. Wir sind auf dem direkten Weg wieder in einem Familiensystem aus den 60er Jahren zu landen. Arbeiten und so ist ja Luxus. Du hast für dein Kind da zu sein!!! Ironie off. Entschuldigung bei solcher Inklusion geht mir der Hut hoch.

Hoffentlich geht alles bei euch gut.

Lg Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)
Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.

anja234
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 383
Registriert: 23.12.2009, 21:56

Beitragvon anja234 » 04.03.2015, 15:40

Wie sieht es denn bei ausflügen aus oder klassenfahrt oder oder oder?
Anja 32J V a Cental Core Muskeldystrophie Gdb 100% G,B in Rente
Felix 10.03.2006 gesund
Emma 16.12.2008 V.a Central Core Muskeldystrophie, verbale dyspraxie, HüftdysplasieSchluckstörung,Entwicklungsverzögert Gdb 80% B,H,aG
Lotta 20.04.2012 sättigungsabfälle,Va myopathie,hackenfüße,anpassungsstörung,atem schluckkoordinationsstörung Gdb 80% H,B,G

Werbung
 
lisa schrenk
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1903
Registriert: 02.06.2009, 16:39
Wohnort: Bad Münstereifel

Beitragvon lisa schrenk » 04.03.2015, 15:45

Liebeleinchen:

vermutlich kommt bei Ausflügen der Integrationshelfer mit - ist ja eine Schulveranstaltung. Betreuer bei Klassenfahrten, weiß ich nicht. Frag da mal deinen Anwalt. Das würde mich auch interessieren.

Obwohl: Bei Hartz IV Kindern zahlt das Sozialamt die gesamte Klassenfahrt. So ähnlich müsste es ja auch bei unseren Kindern sein. "Integration in den Kreis Gleichaltriger" heißt das dann beim BSG.

LG Lisa
Botho (1962), Lisa (1965), Freya (2007)
Sie ist stark entwicklungsverzögert und hat Pseudo Lennox. Sonst ist sie ein liebes, fröhliches Kind, das uns viel Freude macht.


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ann60, EvaHH und 9 Gäste