soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1913
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 22.01.2019, 16:52

Hallo,

die Pflegekasse wird kein Anerkenntnis abgeben. :x
Begründet wird es dadurch, dass der Gutachter aufgrund fehlender Unterlagen augenscheinlich nicht entscheiden konnte, ob sich die Grundpflege 2014 auf 57 Minuten oder weniger belaufen hat. Dabei hat der Gutachter vom Gericht eindeutig 39 Minuten für die Grundpflege im Jahr 2014 angegeben.

Wir brauchen dazu keine Stellungnahme abgeben. Aber was wird jetzt passieren? :(
Viele Grüße,
Mellie

Werbung
 
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1913
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 19.02.2019, 16:10

Hallo,

das Gericht hatte festgestellt, das die Voraussetzungen für den § 48 nicht vorliegen. Die Pflegekasse ist in der Beweispflicht, das die Voraussetzungen doch vorgelegen haben. Wir haben jetzt darum gebeten, dass das Gericht ohne mündliche Verhandlung per Gerichtsbescheid entscheidet. Jetzt müssen wir abwarten, was das Gericht dazu meint. :wink:
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1913
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 11.03.2019, 10:44

Hallo,

anstatt einen Gerichtsbescheid ohne mündliche Verhandlung hat das Sozialgericht zum zweiten Mal die Pflegekasse gebeten, ein Anerkenntnis abzulegen. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Behörde (Pflegekasse) beweisen muss, dass die Voraussetzungen für den § 48 SGB X vorlagen. Daraufhin schrieb die Pflegekasse, dass ein Anerkenntnis erneut nicht in Betracht kommt. :( Die Anwältin ist jetzt leider bis Ende des Monats nicht anwesend, so dass wir jetzt weiter geduldig (hahaha) warten müssen.

Muss man jetzt noch einmal auf einen Gerichtsbescheid hinweisen. Das kann doch jetzt nicht immer weiter hin und her gehen. :roll:
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1913
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 14.04.2019, 12:45

Hallo,

es ist immer noch nichts weiter passiert. Der Richter hat 2x die Pflegekasse darum gebeten ein Anerkenntis abzugeben. Verstehe nicht, warum das Sozialgericht jetzt keinen Gerichtsbescheid schreibt, wo wir dies angeregt haben. :roll: Das Verfahren geht jetzt schon seit über 3 Jahre.
Viele Grüße,

Mellie

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7705
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Sinale » 14.04.2019, 12:46

Hallo Mellie,

ich verstehe dies auch nicht!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1913
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 18.04.2019, 10:05

Hallo Sinale,

seit Anfang April ist die Anwältin wieder aus dem Urlaub zurück und hat sich noch nicht wieder gemeldet, bzw. einen Brief aufgesetzt. Ich habe jetzt noch einmal darum gebeten, dass beim Sozialgericht angeregt wird, ein Gerichtsbescheid zu schreiben. Was soll denn jetzt noch kommen, wo das Sozialgericht 2x die Pflegekasse gebeten hat, ein Anerkenntis abzugeben. Eine mündliche Gerichtsverhandlung gab es schon vor über einem Jahr.
Viele Grüße,

Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1913
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 30.04.2019, 15:22

Hallo,

jetzt heißt es nochmals Daumen drücken.

Heute bekam ich die Nachricht, dass die Pflegekasse mit einer Entscheidung ohne mündliche Verhandlung einverstanden ist. Ich hoffe doch, dass es zu unserem Gunsten sein wird, da das Sozialgericht vorher um ein Anerkenntnis bat. Aber wie heißt es so schön... freue Dich niemals zu früh.... In diesem Sinne ...abwarten :wink:
Viele Grüße,

Mellie

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7705
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Sinale » 30.04.2019, 17:12

Hallo Mellie,

die Daumen sind gedrückt!
Viele Grüße

Sinale



Diagnose: Tetraspastik

Rollstuhlnutzerin

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1913
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Mellie » 30.04.2019, 19:46

Sinale hat geschrieben:die Daumen sind gedrückt!


Danke Sinale :D
Viele Grüße,

Mellie

Werbung
 
Benutzeravatar
Sandra_mit_Rasselbande
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1979
Registriert: 29.11.2008, 01:48
Kontaktdaten:

Re: soziale Sicherung: 3 Jahre rückwirkend Rente prüfen lassen

Beitragvon Sandra_mit_Rasselbande » 02.05.2019, 07:59

Ivh blicke schon lange nicht mehr durch, drücke dir aber die Daumen!
Sandra mit Zirkusfamilie
Sondervorstellung 84.5

Sohn (13) massiv 84.5 + leicht ausgeprägt 90.1+ leicht ausgeprägt 81.1 (PG4 nach Klage) 70GdB, B+H
Sohn (12) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1, massiv ausgeprägt 81.0 (PG4)80GdB (nach Klage) B+H
Tochter (10)
Sohn (8) massiv 84.5 + massiv ausgeprägt 90.1 (PG4) 100GdB, B+G+H ab Geburt


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste