Ferienfreizeit für Eltern u. behindertes Kind - gibts sowas?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

melanie simone
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 742
Registriert: 09.02.2009, 23:29
Wohnort: Lkr Tübingen

Ferienfreizeit für Eltern u. behindertes Kind - gibts sowas?

Beitragvon melanie simone » 23.02.2015, 20:57

Hallo Zusammen

kennt jemand so ein Angebot ?
Am besten mit stundenweiser Betreuung ?
Und falls es quasi ein " Kinderprogramm " gibt, bitte eher auf Kleinkindniveau,
mit Kino, Vergnügungspark, Wandern, Disco, Klettern und Kochen fängt unser Exemplar nichts an.

Kann sein, daß bei uns im Sommer die große Baustelle daheim ausbricht
und 6 1/2 Wochen das Kind allein bei Laune halten, der Gedanke streßt mich schon jetzt.
Allein mit ihm wegfahren ist auch blöd, darum evtl. sowas - falls es das gibt ???

LG Melanie
Mama(74), Bub(06), unbalancierte Translokation ( 1 & 18 ), Balkenmangel, Fieberkrämpfe, Epilepsie seit 12/12 , Entwicklungsstand +/- 15 Monate, PG 5, begeisterter Rollatorpilot, chronisch gute Laune

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,
sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat,
egal, wie es ausgeht. Vaclav Havel

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12985
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 23.02.2015, 21:25

Hallo Melanie,

https://www.urlaub-mit-der-familie.de
Da gibt es auch welche, wo man Gruppen- und glaube auch Einzelbetreuung buchen kann (zB Langau).

Grüße
Engrid

mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
VincenzMama
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 13.10.2012, 20:46
Wohnort: LK Mühldorf

Beitragvon VincenzMama » 23.02.2015, 22:00

hallo melanie,
schau mal nach unter kinderhospiz,
ich kenn werde das kinderhospiz in bad grönnenbach selber im sommer kennenlernen :-)
kind im extra zimmer,, 24h betreuung falls gewüncscht, familie im gleichen haus, freizeitangebot inkl.
am besten mal die homepage anschauen.
lg vincenzmama
Bernadette *1983 mit Vincenz *9`2010, 36+5 SSW, 1950g/42cm, SGA, prän. Dystrophie, V.a. VACTERL-Assoziation, Lippenspalte, Retrognathie, Daumen- und Radiusaplasie beids., Membranöse zentr. Zwerchfelldysplasie, PEG-Sonde, Epilepsie
und mit W.*1974, A.*2005, I.*2008

Joanna 789
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 749
Registriert: 30.10.2012, 11:05

Beitragvon Joanna 789 » 25.02.2015, 11:29

Huhu,

sowas such ich ja auch schon lange.. aber gefunden habe ich noch nichts passendes. Wir werden deshalb dieses Jahr erstmalig im Urlaub über die Lebenshilfe die zus. Betreuungsleistungen abrechnen und hoffen, dass wir einen entspannten Urlaub haben :-).

@Engrid: kennst du Langau näher??

Oder jemand anderes??
Ich war da mal auf der Homepage. Das klingt wirklich gut.... und auch echt tolle Betreuungszeiten und sogar noch was für die Geschwisterkinder - da könnte wirklich Urlaub aufkommen :-).

ABER: kennt jemand das? Ich könnte nämlich keinesfalls mit meinen beiden Kindern in einem Zimmer schlafen.. da hätte niemand Schlaf :shock: :shock: . Haben die auch Zimmer mit 2-Räumen?
Ferne isst mein Sohn ja nicht viel und woanders schon mal gar nicht, so dass wir im Urlaub immer ne Küche etc. brauchen. Da gibt es ja ne Ferienwohnung...???

Hätte gerne mal ein paar Insinder-Informationen :-)

Joanna
Joanna mit Sohn (2007) mit ADHS und Asperger und Tochter (2010)

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2206
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Beitragvon JohannaG » 25.02.2015, 11:49

Hallo melanie,

das hier haben wir schon selbst erprobt: http://www.stellamaris-fftw.de/

Kinder mit behinderungen können da mit. Der Punkt bei den Sommerreizeiten ist: Die Kinder schlafen getrennt von den Eltern. Könnt ihr euch das vorstellen?

Ich war selbst mit meiner Großen schon da (FAS-Kind), auf den Freizeiten waren auch Kinder mit Glasknochen, Down-Syndrom, ICP (Rollifahrer), schwerster Mukoviszidose (allerdings mit Begleitperson) und diversen anderen Sachen dabei.
Die Kinder werden normalerweise nach Alter eingestuft, bei Kindern mit behinderungen schauen sie aber, daß sie ggf auch mit jüngerem, ihrem Niveau entsprechenden Kindern zusammen sind.

Einziges Problem dürfte sein: Ob ihr da für diesen Sommer noch einen Platz bekommt ist eher fraglich....

Liebe grüße, Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12985
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 25.02.2015, 12:32

Hallo,

Wir waren selber noch nie in der Langau, aber ich kenne mindestens eine Familie, der es dort gut gefallen hat.
Und kannst auch mal in der Suche gucken, die Langau wird hier öfter erwähnt. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man die Betreuung des behinderten Kindes sogar über die KZP abrechnen.

Mein Sohn würde in so eine Ferien-Gruppenbetreuung, wo ihn keiner einschätzen kann, und er keinen kennt, eh nicht gehen. Insofern machen wir anderswo Urlaub, und nehmen einfach gleich einen Betreuer mit, den wir über VP/ZBL abrechnen. :wink:

Grüße
Engrid



mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)

"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Moni Sti
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 27.06.2013, 08:17

Beitragvon Moni Sti » 26.02.2015, 11:31

Hallo,

schaut mal auf www.intekreativ.de
Die Veranstalterin Susanne Vortkamp-Lutz geht mit ihren Angeboten speziell auf die Bedürfnisse beeinträchtigter Kinder ein.

LG
Moni

MonaC
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2012, 11:05

Beitragvon MonaC » 26.02.2015, 14:57

Hallo zusammen!

Vielleicht ist das noch ein guter Tipp!?

http://www.tjarkshof.com

LG, Mona

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12085
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 26.02.2015, 17:16

Hey!

Nicht mehr für diesen Sommer, aber grundsätzlich "richtig Urlaub" bietet der Kupferhof in HH. Schau mal hier: http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 35#1898835 oder hier http://haendefuerkinder.de/
Da kann man die Kinder ganz nach individuellem Bedarf "abgeben" und sich wirklich auch selber Urlaub gönnen!

Grüßle
Ursula, die dort letztes Jahr mit der ganzen Familie war
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Werbung
 
melanie simone
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 742
Registriert: 09.02.2009, 23:29
Wohnort: Lkr Tübingen

Beitragvon melanie simone » 02.03.2015, 21:59

Hallo zusammen

vielen Dank für die Ideen.
So ganz das passende ist nicht dabei, aber ich suche weiter.
Mona, der Tjarkshof ist ja klasse - aber das nutzen wir dann mal mit Papa,
das klingt sehr gut .

Falls noch jemand was weiß, bitte her damit :wink:

LG Melanie
Mama(74), Bub(06), unbalancierte Translokation ( 1 & 18 ), Balkenmangel, Fieberkrämpfe, Epilepsie seit 12/12 , Entwicklungsstand +/- 15 Monate, PG 5, begeisterter Rollatorpilot, chronisch gute Laune



Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht,

sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat,

egal, wie es ausgeht. Vaclav Havel


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste