Ferienfreizeit für Eltern u. behindertes Kind - gibts sowas?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Beatrice1967
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 932
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice1967 » 21.03.2015, 11:19

Hallo Melanie

Es ist zwar nicht ganz in Deinem Wohngebiet, aber vielleicht doch der richtige Ansatz

Ferien für behinderte Kinder und ihre Eltern, wo die Eltern auch mal entlastet werden

Raum Münster-Wuppertal
http://www.reha4kids.de/39994.html
http://www.reha4kids.de/40591.html

LG
Bea
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Werbung 1
 
Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12088
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 21.03.2015, 11:26

Hallo Melanie und Bea,

reha4kids ist eigentlich in der Weser-Marsch, also ganz im Norden Deutschlands "Zuhause" und dort auch besonders aktiv.

Aus alter Verbundenheit zu NRW gibt es für bestimmte Freizeiten Hol-und Bringe-Dienste von dort nach Ovelgönne.

Schaut Euch mal auf der Homepage um, ist wirklich spannend und schön!

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

gu1969
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 197
Registriert: 23.09.2013, 19:38

Beitragvon gu1969 » 21.03.2015, 14:01

Hallo.
Wie kann man denn Bitte die zus. Betreuungsleistungen für den Urlaub abrechnen?
Danke
Sohn Asperger geb. 2003

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12088
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 21.03.2015, 21:08

Hey!

Manche Träger bieten von den PK anerkannte "niederschwellige Angebote", z.T. auch Freizeiten/Ferienreisen..., dann kann man einen Teil der Kosten über die zusätzlichen Betreuungsleistungen abrechnen.

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.

Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

gu1969
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 197
Registriert: 23.09.2013, 19:38

Beitragvon gu1969 » 21.03.2015, 21:11

Danke. Gut zu wissen
Sohn Asperger geb. 2003

koni64
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 470
Registriert: 11.11.2014, 08:26
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koni64 » 22.03.2015, 08:59

Guten Morgen,
Ich war schon in einigen Ferientage über das von Engrid verlinkte.
Allerdings war ich dort nur mit gesunden Kindern.
Langau war das Einzige wo meiner Meinung nach alleine das Gelände passt. Die meisten Feriendörfer liegen ab vom Schuss am Rande eines Dorfes.
Ich habe noch in keinem Haus mitbekommen das es dort eine wirkliche Entlastung gibt.
Es kommt natürlich sehr darauf an was man braucht!
Die Gruppen sind im Grunde für gesunde Kinder gemacht, die gehe auch raus ins Gelände und da ist dann Schluss. Ich habe dort Eltern kennengelernt mit Kindern die Läufer waren und das muss meiner Meinung nach sein.
Eben weil das Gelände nicht gerade ist,- eher Wald und Wiese.
Es besteht auf alle fälle die Möglichkeit ein extra Zimmer zu bekommen, aber nur außerhalb der Schulferien .
Man muss sich sehr früh entscheiden immer im Herbst des Vorjahres.
Mit Glück bekommt man auch Kurzfristig was aber nicht in Ferienzeiten.
Die Menschen dort sind wirklich nett und bemüht.
DAS Essen ist okay. Dort ist Mittagessen buchen Pflicht in den Ferien.
Ich würde euch raten in dem Dorf wo euch reizt anzurufen und ganz direkt zu fragen.
Jemand der wirklich Pflege braucht ist für mich dort nur ganz schwer vorstellbar.
Ich suche nämlich auch was für den Urlaub und für mich kommt es wegen der Größe bzw der Menge an Menschen nicht mehr in Frage. Die Kinder Gruppe würde mein Kind nicht besuchen, das wäre ihm zu viel.
Ob sie eine Pflegekraft stellen können weiss ich nicht, habe ich nie gesehen.
Kinder die man in eine Gruppe integrieren kann, könnten dort viel Spass haben. Am Bodensee, ist direkt daneben das öffentliche Schwimmbad was einerseits toll ist aber auch mehr Lautstärke bedeutet.
Ich kenne aber nicht alle Häuser.
War in 5 verschiedenen darunter auch Haus Gertrud und Der Bodensee.
64 Ich
85 Junge
86 Pflegekind Junge
89 Mädchen
93 Junge
03 Frühkindlicher Autist , Neurodermittis , Angst/Panik Störung , Tourette, Astigmatismus + 6 Dioptrien.
06 ADHS , Asperger ? A Typischer ? ??
In all den Jahren hatte ich immer wieder Pflegekinder dazu.

koni64
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 470
Registriert: 11.11.2014, 08:26
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon koni64 » 22.03.2015, 09:02

Hier war es für mich viel mehr Urlaub!


http://www.familienhotel.de/cms/front_c ... ?idart=144


Was allerdings die Pflege betrifft kann ich da nichts dazu sagen. Ich mache es selber weil die Eingewöhnung mit einer anderen Person länger als der Urlaub gehen würde. ....


:oops: wie peinlich! Hab mal wieder mit dem Handy geschrieben und nicht aufgepasst....so viele Fehler wie peinlich. Ich hoffe ihr habt es verstanden, gerne kann ich euch auch mehr dazu sagen bzw zu den Häusern wo ich war.
64 Ich

85 Junge

86 Pflegekind Junge

89 Mädchen

93 Junge

03 Frühkindlicher Autist , Neurodermittis , Angst/Panik Störung , Tourette, Astigmatismus + 6 Dioptrien.

06 ADHS , Asperger ? A Typischer ? ??

In all den Jahren hatte ich immer wieder Pflegekinder dazu.

Kazimiera
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 13.04.2015, 20:58
Wohnort: Erftkreis

Beitragvon Kazimiera » 14.04.2015, 12:03

Hallo JohannaG!
Meine Tochter (noch 6 J.) hat auch das Asperger-Syndrom. Ich liebäugel auch mit Stella Maris (schon seit letztem Jahr). Ich würde gern im Sommer 2016 fahren (dann wäre meine Kleine 8 J.).
Wie ist das denn abends? Haben die noch stundenlang Programm, ehe sie (von den Betreuern oder Eltern?) ins Bett gebracht werden?
Hast Du dem Haus vorher mitgeteilt, dass Du ein Kind mit Asperger mitbringst? Ich habe Angst, dass die uns dann ablehnen :(

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2212
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Beitragvon JohannaG » 14.04.2015, 15:11

Hallo Kazimiera,


ich hab ja kein Kidn mit Asperger.... aber "eigenwillig" ist meine Große allemal.
Ja, klar habe ich die Behinderung meiner Großen vorher mitgeteilt! Die müssen das wissen, denn dann gehen sie auch bei der Gruppeneinteilung auf das jeweilige Thema des Kindes ein. Es kann sein, daß sie euch tatsächlich ablehnen, weil sie immer deutlich mehr Anfragen haben als Plätze... das Aspergersyndrom allein wäre aber nicht der Grund dafür.
Wenn du für 2016 damit liebäugelst, würde ich an deiner Stelle jetzt schon mal anrufen und vielleicht jetzt auch schon reservieren... :wink:

Die Kinder sind vormittags von ca 9-12 Uhr und nachmittags von 13-15 Uhr betreut, den Rest des Nachmittags mit ihren Eltern zusammen. Zu den Mahlzeiten sind sie ebenfalls mit den Eltern zusammen. Ab 19 Uhr sind die Kinder dann in ihren Kindergruppen (bis 8 Uhr morgens). Je nach Alter ist dann noch Programm, bei achtjährigen so bis max. 20.30 Uhr. Die Kinder werden von den betreuern ins Bett gebracht. Duschen ist allerdings aufgabe der Eltern ;-)

LG Johanna

... die wohl eher nicht mehr hinfährt, weil es sowohl meinen Kindern wie auch meinem Mann zu laut und voll war :oops: ... - Speisesaal mit 25 Familien ist halt laut... (das hätte ich bei Thema Asperger vor allem Bedenken!)
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Werbung
 
Kazimiera
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 13.04.2015, 20:58
Wohnort: Erftkreis

Beitragvon Kazimiera » 15.04.2015, 12:25

Danke! @JohannaG
1 Sohn *1999
1 Tochter *2008 (Asperger-Syndrom, nichtorganische Insomnie)


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste