TabeaS (Ärztin in der KJP)

Hier stellen sich verschieden Fachleute vor, die im REHAkids Forum aktiv sind.

Moderatoren: Tobias, Moderatorengruppe

TabeaS
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 01.01.2015, 22:21

TabeaS (Ärztin in der KJP)

Beitragvon TabeaS » 01.01.2015, 22:33

Guten Abend,

ich arbeite als Ärztin in der KJP und ich bin sozusagen aus beruflichem Interesse hier gelandet. :D
Mein Schwerpunkt sind Diagnostik und Therapie von Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung.
ich freue mich auf einen regen Austausch hier!

Mit herzlichen Grüßen
TabeaS

Werbung 1
 
Constantina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2014, 10:54

Beitragvon Constantina » 01.01.2015, 22:47

Hallo Tabea,

schön, dass du da bist! Ich hoffe, es ist okay, wenn ich das "Reha-Kids-DU" benutze? Ich bin auch noch nicht lange dabei und deine Vorstellung passt für mich gerade besonders... (Wenn du magst, kannst du meine Vorstellung lesen) Ich bin auf der Suche nach einer Klinik, die eher tiefenpsychologisch arbeitet, und finde nur VT-Kliniken oder eine Mischung, aber immer VT. Das funktioniert bei meinem Sohn leider gar nicht. Hast du eine Idee? Oder gibt es das einfach nicht? Außerdem finde ich es so schade, dass man in der Tagesklink in der mein Sohn war, sofort Asperger ausgeschlossen hat und gar nicht erst diagnostisch in diese Richtung geschaut hat. Es ist nicht so, dass ich mir diese Diagnose "wünsche", aber meine Sorge besteht darin, dass man ihn völlig falsch behandelt, wenn es doch eine ASS sein sollte (was ich glaube).
Ich wünsche dir viel Spaß und spannende Einblicke hier.

LG Constantina

mijo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1584
Registriert: 09.07.2013, 10:12

Beitragvon mijo » 01.01.2015, 23:19

Hallo Tabea.

Herzlich Willkommen.

Vg
Fuer Wunder brauchen wir Augen,die sehen und EIN Herz,DAs versteht ,fuer EIN Wunder zu Danken.

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8842
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 01.01.2015, 23:38

Hallo Tabea,

herzlich willkommen auch von mir :D

Ich bin Mutter eines autistischen Jungen, der nach 14 Monaten prächtiger Entwicklung - just mit Einführung von Kuhmilch - nicht nur schwer autistisch wurde, sondern auch sehr viele motorische Fähigkeiten (inklusive des Saugens :shock: ) verlor.

Unter Diät kam vieles wieder, mit Ausnahme der aktiven Sprache, wobei aber mittlerweile von einem normalen Sprachverständnis augegangen wird, und mein Sohn auch eine komplexe Ipad-Talker-App (Metatalk) nutzt.

Er geht aktuell in die Eingangsklasse einer KB-Förderschule (mit Vollzeitsschulbegleitung) und wird dort versuchsweise nach Regelplan beschult :wink:

Einer meiner Anliegen hier im Forum ist es, immer wieder auf den stoffwechselbedingten Anteil von ASS hinzuweisen, auf die Tatsache, dass sich hinter einer offensichtlichen GB eines Autisten auch "nur" eine ideomotorische Dyspraxie verbergen kann - und auf die Notwendigkeit einer früh einsetzenden qualifizierten UK-Beratung für Autisten aller Begabungsgrade :wink:

Ich verlinke gleich mal einen Stapel Fachliteratur dazu :wink:, da meine Erfahrung ist, dass die von mir genannten Randthemen im medizinischen Alltag oft gar nicht genug bekannt sind :wink:

Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8842
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 01.01.2015, 23:46

http://www.aerzteblatt.de/archiv/24728/ ... -Ausloeser

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-18 ... 10-14.html

Hierzu gibt es auch einen Austauschthread, von Müttern die Sulphoraphan derzeit ihren Kindern geben :wink:, den ich auf Wunsch verlinken kann

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... +dyspraxie

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=ein ... e+autismus

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13010
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 02.01.2015, 09:14

Hallo Tabea,

Willkommen im Forum! Ich wünsche Dir und uns einen guten Austausch! :D

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Benutzeravatar
mikkajan
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1405
Registriert: 15.09.2014, 22:06
Wohnort: Lübeck

Beitragvon mikkajan » 02.01.2015, 10:05

Hej Tabea,

erst mal ein frohes neues Jahr. :D

Ich bin Mutter von zwei autistischen Jungs, und wünsche dir einen guten Austausch und viel Spaß hier. :wink:

Liebe Grüße Meike
Brandmeister und Psychologen hassen sich :twisted:
Irgendwas ist ja immer :wink:


Sohn 1: Kanner-Syndrom
Sohn 2: Mikroduplikation 15q13.2q13.3

JasperJaspie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 445
Registriert: 09.11.2013, 01:12
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon JasperJaspie » 02.01.2015, 10:06

Hallo Tabea,

ein Willkommen auch von mir.
Ich bin auch Mutter eines 13jährigen Aspergers, das wurde erst letzten Februar diagnostiziert.
Ich wünschte mir, "man" hätte es eher erkannt... das hätte uns viel erspart.
Daher wünsche ich mir, dass man viel mehr auf diese Thematik aufmerksam macht, sei es bei Ärzten in Kindergärten und Schulen und auch in den Medien.

Viele Grüße von Ann
Ann *1969 mit Tochterkind *1991* sowie mit Sohn Jasper *2001* Asperger-Syndrom (Diagnose Februar 2014)

Nadine94
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1134
Registriert: 31.01.2013, 15:15
Wohnort: Österreich

Beitragvon Nadine94 » 02.01.2015, 10:21

Hallo Tabea. Auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich bin selbst autistisch und habe die Diagnose erst seit Oktober 2013, obwohl bei mir schon als kleines Kind durch meine Frühförderung der Verdacht geäußert wurde. Doch niemand kümmerte sich um eine Austestung, weil meine Mutter das nicht wollte. Ich wünsche dir einen regen Erfahrungsaustausch im Forum.

LG
Nadine
1994, blind, leicht autistisch, kleinwüchsig und andere Besonderheiten
Partner 1991, septo-optische Dysplasie, leichte geistige Behinderung, motorische Defizite, Epilepsie aber seit drei Jahren kein Anfall mehr

Werbung
 
steffi_81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 148
Registriert: 27.12.2014, 23:40

Beitragvon steffi_81 » 02.01.2015, 15:07

Hallo Tabea.

Ich bin ja auch noch ganz neu hier angemeldet, habe aber schon oft hier gelesen.
Ich finde es klasse , dass hier alle Bereiche vertreten sind. Auch ihr Profis!
Bei uns steht auch ASS im Verdacht. Also werden wir uns sicher noch öfter
Lesen. :D

Liebe Grüße Steffi


Zurück zu „Vorstellungsrunde - Pro's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste