Fortbildung: Beatmung und Co. f. Fachleute und Betroffene

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12085
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Fortbildung: Beatmung und Co. f. Fachleute und Betroffene

Beitragvon Mama Ursula » 16.12.2014, 10:41

Hallo!

In den vergangenen Jahren habe ich immer mehr Freude an guten Fortbildungen zu den Themen "Außerklinische Beatmung" und "außerklinische Intensivpflege" (von Kindern) entwickelt.

Diese Veranstaltungen sind häufig sowohl für Pflegekräfte, Therapeuten und Ärzte interessant, aber IMMER auch für Betroffene und ihre Familien!!!

Heute bekam ich die neuste Einladung zur Jahrestagung der DIGAB e.V., als Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung ist sie quasie der Dachverband aller, die sich mit diesem Thema beschäftigen (müssen) und entsprechend vielfältig und interessant sind ihre Jahrestagungen.

Dieses Jahr fand die Jahrestagung in Ulm statt und hatte den Schwerpunkt Pädiatrie. Dies wird nächstes Jahr in Düsseldorf zwar nicht der Fall sein, doch werden dennoch informative und auf Kinder fokusierte Workshops und Fachvorträge angeboten.

Auch der Austausch und das Rahmenprogramm sind immer super und intensiv!

Gerne stelle ich Euch hier den Link zur "Kongress-Seite" ein, da die PDFs zu groß sind http://www.digab-kongresse.de/index_2015.php .
Es lohnt sich sehr noch vor dem 28.2.15 zu "buchen", da es nicht nur kostengünstiger ist, sondern die Chancen auf die gewünschten Workshop-Teilnahmen steigen.

Würde mich sehr freuen, den ein oder anderen von Euch dort zu treffen!

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Werbung
 
Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12085
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 27.08.2017, 18:40

Ihr Lieben,

wollte noch einmal Fachleute und Betroffene auf eine sehr gute, relativ "familiäre" Fortbildung aufmerksam machen.
https://www.rku.de/index.php/aus-fort-u ... erbildung4

Es ist eine Schwerpunktfortbildung zum Thema außerklinische Beatmung von Kindern und Jugendlichen, streift aber auch den Bereich Querschnitt und hat dieses Jahr seinen Schwerpunkt bei den spinalen Muskelatrophien und ihren neuen Therapiemöglichkeiten.

Ich kann diese Fortbildungen nur wärmstens empfehlen und würde mich freuen, den ein oder anderen dort zu treffen!

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.

Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Benutzeravatar
Missy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 20.09.2007, 22:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Missy » 27.08.2017, 19:44

Hallo Ursula,

da ich ja nun Arbeitgeber bin und selbst eingestellte Krankenschwester habe und diese auf Fortbildungen sollen, wäre das tatsächlich interessant...danke für den Hinweis!
kenn mich ja so gar nicht damit aus, aber zählt das als Fortbildung? oder nur ein paar Punkte davon?
lg Nina
Mama Nina (´83), Tochter Chantalle (´99) und Sonnenschein Evelin, geb. 11/06, SSW 33, extreme Muskelhypotonie, Tracheostoma-beatmet, Gastrotube, V.a. CCM + versch. Baustellen
"Wir wissen nicht was das Leben dir bringt, aber wir werden dir helfen das vieles gelingt!"
http://evelinsiska.oyla22.de

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12085
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 27.08.2017, 20:09

Hallo Nina,

gilt als Fortbildung, wobei es für Pflegende eigentlich kein Punktesystem gibt - nur für Ärzte.

Gerade Ulm ist deutlich Pflege orientiert.

Ansonsten kann ich auch noch den MAIK eine Woche später in München empfehlen. http://www.maik-online.org/ueber-maik/begruessung.html
Dies ist ein Intensivpflege-Kongress, der deutlich "industrielastiger" ist, aber eben auch viele spannende Informationen bereithält. :wink:

Also schickst Du das eine Wochenende das halbe Team und am nächsten die andere Hälfte :wink:

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.

Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Benutzeravatar
Missy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 20.09.2007, 22:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Missy » 28.08.2017, 14:22

Genau Ursula, das mach ich :lol: und vllt fahr ich ja dann sogar mit und kann dich treffen :wink:
eigtl gehts mir um die Pflege, der eine ist Altenpfleger und das erste mal mit Beatmung in Kontakt, bei der 2. ist zwar Erfahrung vorhanden, aber nur mit Erwachsenen, ist das erste Kind. Also würde Ulm schon besser passen ?
lg Nina
Mama Nina (´83), Tochter Chantalle (´99) und Sonnenschein Evelin, geb. 11/06, SSW 33, extreme Muskelhypotonie, Tracheostoma-beatmet, Gastrotube, V.a. CCM + versch. Baustellen

"Wir wissen nicht was das Leben dir bringt, aber wir werden dir helfen das vieles gelingt!"

http://evelinsiska.oyla22.de

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12085
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitragvon Mama Ursula » 28.08.2017, 14:42

Liebe Nina,

ja, Ulm ist ganz speziell für Kids und Teens und wäre sogar mit Evelin möglich!

Und es ist "pflegelastig" und nicht soooo teuer - lohnt sich!

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.

Pflegemutter von Jessy (16 J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (1 Jahr mit schwerster Hirnschädigung, Reflux, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12085
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Fachtagung: "Außerklinische Beatmung bei Kd. u. Jgdl.&q

Beitragvon Mama Ursula » 02.07.2018, 13:26

Hallo!

Nachdem im Juni die DiGaB in Hannover war.
Gibt es nun den neuen Flyer für die alljährliche "Fachtagung für außerklinische Beatmung bei Kindern und Jugendlichen" in Ulm.

Freitag/Samstag, 19. und 20. Oktober 2018 in Ulm/Seligweiler

Schwerpunkte der Veranstaltung sind dieses Mal: Diagnostik, Notfälle, Undine-Syndrom und Frühgeborene.

Alle die mit außerklinischer Beatmung zu tun haben, weil ihre Kinder betroffen sind oder weil sie betroffene Kinder kennen oder weil es beruflicher Alltag ist oder weil Interesse besteht, ist herzlich eingeladen, zu dieser tollen Fortbildung zu kommen.

Grüßle
Ursula
Dateianhänge
2018-07-01 Flyer Ulm 2018.pdf
(320.08 KiB) 30-mal heruntergeladen
2018-07-01 Anmeldeformular Ulm 2018.pdf
(309.66 KiB) 13-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7118
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 02.07.2018, 14:19

Hallo Ursula!

Danke, hört sich sehr gut an. Mal schauen, wer von Joleen´s Leuten da hin möchte.
Ist es auch für Eltern zu empfehlen, oder ist es zu viel fachchinesisch?

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Missy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 20.09.2007, 22:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Missy » 02.07.2018, 14:27

Hallo,
für ganz "frische" Eltern würde ich es jetzt nicht empfehlen, aber wir sind ja "alte Hasen" und verstehen sehr viel :wink:
lg Nina
Mama Nina (´83), Tochter Chantalle (´99) und Sonnenschein Evelin, geb. 11/06, SSW 33, extreme Muskelhypotonie, Tracheostoma-beatmet, Gastrotube, V.a. CCM + versch. Baustellen

"Wir wissen nicht was das Leben dir bringt, aber wir werden dir helfen das vieles gelingt!"

http://evelinsiska.oyla22.de

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7118
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 02.07.2018, 14:32

Danke Nina, aber ich bich ja ein "Mischling"! :wink:
Im Thema Behinderung bin ich schon seid 30 Jahren drin, aber beim Thema Beatmung erst seid wir Joleen haben und da haben wir ja auch nur CPAP...

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste