Sarah Flade: Kunst von Menschen im Autismus-Spektrum

Bücher rund ums Thema "besondere Kinder" sowie Vorstellung von Informationsbroschüren

Moderatoren: Sabine, Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20398
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Sarah Flade: Kunst von Menschen im Autismus-Spektrum

Beitragvon Sabine » 22.10.2014, 08:45

Hallo,

hier mal ein ganz neuer Ansatz, um zu zeigen, wie kreativ und vielseitig Menschen mit autistischen Störungen sein können. Dazu hat die Autorin Sarah Flade ein Buch herausgebracht.

Sarah Flade: Kunst von Menschen im Autismus-Spektrum
(AUTISMUS 28)
ISBN 978-3-89693-617-2 (09/2014)
187 Seiten, 30 Abb., 20,6 x 14,5 cm, Ebr., EUR 24,00

Der herausgebende Verlag schreibt dazu: "Menschen im Autismus-Spektrum als Künstler? Mit dem Projekt akku e.V. – Autismus, Kunst und Kultur, betrat Autismus Deutschland e.V. Neuland. Start war die Ausstellung Ich sehe was, was du nicht siehst, welche die Werke von Künstlerinnen und Künstlern im Autismus-Spektrum in der Documenta-Halle in Kassel erstmalig bundesweit und im größeren Rahmen präsentierte.
Wie der Titel der Ausstellung verrät, ist es das Ziel, die Öffentlichkeit für die Ausdrucksweise von Menschen im Autismus-Spektrum zu sensibilisieren und Denkanstöße zur Existenz einer Kunst und Kultur von Menschen im Autismus-Spektrum zu geben (...).
Die kunstwissenschaftliche Perspektive beschäftigt sich damit, wie die Kunstwerke von Menschen im Autismus-Spektrum auf den Betrachter wirken können (...)."

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13576
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 22.10.2014, 14:52

Hallo,

Darf ich da noch meinen Senf dazugeben?

Die Ausstellung "Ich sehe was, was Du nicht siehst" in Kassel ist schon einige Jahre her, der zugehörige Kunstband ist grandios.

Vertreten sind allesamt autistische Künstler, die im Sinne der "Ousider Art" arbeiten, also nicht als professionelle Künstler, sondern in beschütztem Rahmen arbeiten.

Professionelle Künster mit Autismus gibt es ohne Zweifel zuhauf, die werden allerdings entweder ohne Diagnose sein, oder sich nicht outen. Warum? Ganz einfach: die Labels "Autismus", "Störung", "Behinderung" führen leider bisher unumgänglich dazu, dass die Schublade "Outsider Art" aufgemacht wird, der Künstler unwiderruflich da reingesteckt wird, die Werke schwerer verkäuflich werden weil der Künstler auf den Autismus reduziert wird.
Und dann gibt es noch zuhauf autistische Künstler, die großartige Kunst machen, aber dem Galeriebetrieb und dem Kunstmarkt nicht gewachsen sind u die deshalb nicht von ihrer Kunst leben können.

Für alle, die sich für Kunst interessieren, egal unter welchem Label, hier noch ein Link, auch ein toller Künstler, und den Ausstellungskatalog (in einer Ausstellungsreihe "Outsider Art")
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic101970.html

Ich werde mir Frau Flades Buch sicher interessiert reinziehen, und freue mich, dass sie es gemacht hat. Noch mehr freuen werde ich mich, wenn als zweiter Band erscheint: "Kunst von Menschen im NT-Spektrum"  8) Dann werden wir hier beim virtuellen Kaffeeklatsch mit Kunstbuchgucken feststellen, dass beide Bände sehr unterschiedliche Künstler vereinigen, die man unmöglich auf einen oder zwei Nenner bringen kann. :P

Hier noch ein Link zu akku und Flades Buch: http://www.akku-ev.org/aktuelles.php?PID=2#98

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)


Zurück zu „Sachbücher/Broschüren/Jugendbücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste