Urteile zum Thema Schlupfsack

Hier sammeln wir Beiträge zu Urteilen rund um Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Benutzeravatar
Rachael
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3906
Registriert: 24.10.2004, 20:41
Wohnort: Neuruppin

Beitrag von Rachael »

KerstinM. hat geschrieben:Hallo,

am 23.06.2005 gab es vom SG Dresden dieses Urteil S 18KR537/02 hierzu. Auch hier musste der Schlupfsack übernommen werden und es wurden nur 50 € Zuzahlung entschieden.
.................
Im Jahr 2009 (genaues datum weiß ich nicht)gab es im SG Osnabrück folgendes Urteil: S 3 KR 176/09. Selbstbeteiligung 5 %. Wintersack musste von der KK übernommen werden, Berufung nicht zugelassen.

..................
Anspruch auf Winterschlupfsack
S O Z I A L G E R I C H T G E L S E N K I R C H E N
Verkündet am 01.12.1999
Az.: S 18 KN 11/98 KR
.............
Eine auf einen so genannten "Reha-Buggy" angewiesene Versicherte hat Anspruch auf einen Winterschlupfsack

Eine an Mukopolysaccharidose erkrankte 10-jährige Versicherte hat nicht nur Anspruch auf einen Reha-Buggy, sondern auch auf einen dazugehörigen Winterschlupfsack. Winterschlupfsäcke sind grundsätzlich auch nicht mit der Funktion von Winterbekleidung vergleichbar. Die Anschaffung von Winterkleidung ist nach wie vor erforderlich, denn der Winterschlupfsack dient allein dem Ausgleich des Wärmedefizits, das dadurch entsteht, dass sich die geschobene Person nicht bewegt.
SG Würzburg, Urteil vom 14.10.2008, S 6 KR 111/07

Gruß Kerstin
Reiner hat geschrieben:Hallo Kerstin,
KerstinM hat geschrieben:Im Jahr 2009 (genaues datum weiß ich nicht)gab es im SG Osnabrück folgendes Urteil: S 3 KR 176/09. Selbstbeteiligung 5 %. Wintersack musste von der KK übernommen werden, Berufung nicht zugelassen.
schau dir das Urteil S 3 KR 176/0 vom SG Osnabrück nochmal genau an:

Von den Eltern wurden 5% Eigenanteil angeboten, das Sozialgericht hat jedoch festgelegt, dass von den Eltern kein Eigenanteil zu tragen ist.

Das entsprechende Urteil findest du in meinem obigen Post.

Übrigens: Die das Aktenzeichen ist aus 2009, die Gerichtsentscheidung wurde Anfang 2011 verkündet.

Liebe Grüße

Reiner
Florian (*04/2002): Pitt Hopkins Syndrom; ein fröhliches Schulkind mit dem Schalk im Nacken :D, "kleiner" Bruder (*6/2008).
Werbung
 
Valentino
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 30.10.2021, 15:44

Re: Urteile zum Thema Schlupfsack

Beitrag von Valentino »

Entspricht das immer noch dem aktuellen Stand? Die FK hat den Winterschlupfsack mit der Begründung abgelehnt, dass man die Kosten bis 3 Jahre selbst tragen müsse. Unser sohn ist ca. 1 Jahr alt und bekommt demnächst endlich!!! seinen Rehabuggy
Jan_24
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 20.09.2020, 22:43

Re: Urteile zum Thema Schlupfsack

Beitrag von Jan_24 »

Doppelt
Zuletzt geändert von Jan_24 am 22.06.2022, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Jan_24
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 20.09.2020, 22:43

Re: Urteile zum Thema Schlupfsack

Beitrag von Jan_24 »

Bei uns wurde der Schlupfsack übernommen. Haben den Buggy erst spät bekommen, aber noch unter 3.

Für Schlupfsäcke gibt es eine vom GKV empfohlene Zuschusspauschale von 125 EUR ohne Alterseinschränkung.

https://www.google.com/url?q=https://ww ... nINYM9sm6n
Antworten

Zurück zu „Rechtliches - Urteilssammlung“