nach Widerspruch SBA gekürzt

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
uli3
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 717
Registriert: 15.08.2008, 19:45
Wohnort: Bayern

nach Widerspruch SBA gekürzt

Beitrag von uli3 »

Hallo,

wie ihr vielleicht noch wißt habe ich kürzlich einen Antrag auf Erhöhung des Behinderungsgrads gestellt. Wir haben 80% G und H erhalten ( Kilian hat Asperger und Rheuma) . Ich bin in Widerspruch gegangen da wir das B noch haben wollten. Nun wurden alle Befunde noch einmal von einem Arzt gelesen und nun bekomm ich die Nachricht dass sich der Gesundheitszustand unter den Medikamenten gebessert hat. Deswegen wird der Bescheid zurückgezogen und wir erhalten nur noch 70 % und H.

Das ist doch ein Witz oder?!!

Natürlich geht es ihm mit Medikamenten besser ( wäre ja schlimm wenn nicht ) das kann aber doch kein Ausschlußkriterium sein. Ich finde dass er natürlich nicht körperlich sondern aus anderen autistischen Gründen sowieso ein B bräuchte da er natürlich nicht alleine Bahn fahren kann. Er spricht nicht mit fremden Menschen.

Aus körperlicher Sicht kann er ca. 4 km laufen ohne Schmerzen zu haben.

Der Hammer ist dass sie schreiben dass er keinerlei sportliche Einschränkungen hat. Das stimmt überhaupt nicht. Er hat eine grundsätzliche Sportbefreiung. Er macht nur mit was geht. Keine Stop and Go- Spiele, keine Sprünge kein Ausdauersport etc.

Das alles hatte ich geschrieben und die Sportbefreiung auch beigelegt. Ich hab das Gefühl dass meine Ausführngen gar nicht gelesen wurden.

Nun ist es so dass wir im September sowieso mal wieder in die Klinik müssen da er ein MRT bekommt da es Veränderungen in der Hüfte gibt.

Ich werde den Arzt bitten im Arztbrief noch einmal klar auf seine Beeinträchtigungen einzugehen und das schick ich dann wieder hin.

Ich bin total frustriert......

Uli
Moritz 03 ADS,Asperger
Kilian 06 Asperger juvenile rheumatische Arthritis

Maxi2011
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 533
Registriert: 29.01.2014, 11:46
Wohnort: NRW

Beitrag von Maxi2011 »

Das ist ja eine unverschämtheit!!! Da fühle ich mich ja schon richtig schlecht, das ich so einfach vom Amt den SBA und PS bekommen habe.
So wie ich hier oft lese, haben viele Angestellte vom Amt KEINE Ahnung.
Ich hoffe das euer Arzt euch gut unterstützen kann und ihr dann das bekommt was ihr braucht.
LG
Ich (05/86) mit Max (01/11) PS2, 100%B,H,G, F83 G, F98.8 G, FKA (F84.0 G) und Elena (02/13) normal Entwickelt.

Frauke Britta
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 151
Registriert: 28.08.2014, 14:35
Wohnort: Alzey

Beitrag von Frauke Britta »

Hallo Uli 3,

da bekomme ich richtig Gänsehaut. Das kann doch wohl nicht angehen!!!!

Mein Sohn hat genau das gleiche - Asperger und Rheuma. Ich habe gerade die Schwerbehinderung beantragt mit B G und H . Da wird mir ganz mulmig.

Das Amt hat mir heute geschrieben, das sie noch Zeugnisse von den letzten 2 Jahren sehen wollen.
Da weiß ich auch noch nicht, ob das so richtig ist. Allerdings leben wir in Rheinlandpfalz.

Ich drücke ganz fest die Daumen für Euch.
Nur nicht den Mut verlieren und kämpferich bleiben.

Liebe Grüße von
Frauke Britta
ALLES WIRD GUT

Sohn 11 Jahre Asperger, Rheuma, ADHS, V.a. Autoimmun-Enzephalitis.....
Zwillingsbruder 2003er Motzbeutel sonst unauffällig, Schwester 13 Jahre Asthma, außer der Pupertät eher unauffällig

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“