Taufe - besonderen Taufspruch gesucht!

Hier könnt ihr Diskussionen bezüglich religiöser Fragen und Meinungen führen - oder auch einfach über religiöse Feste wie Taufen, Konfirmationen etc. brichten. Für Familien mit besonderen Kindern haben religiöse Sitten und Gebräuche schließlich auch einen besonderen Charakter.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Madlen&Kids
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 15.06.2011, 20:34
Wohnort: ???

Taufe - besonderen Taufspruch gesucht!

Beitragvon Madlen&Kids » 01.05.2014, 23:06

Hallo ihr Lieben,

wir möchten diesen Sommer nun endlich unsere Jüngste taufen lassen. Die Taufe findet in einem Freilichtgottesdienst am Wasser statt. Es ist also schon etwas besonderes, passend zum Kind.

Wir suchen jetzt noch nach dem passenden Taufspruch. Mein Favorit war eigentlich Psalm 91, 11.12 "Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einem Stein stößt."
Aber genau diesen Taufspruch bekommt auch mein Patenkind zur Taufe. Da dessen Mama auch die Taufpatin meiner kleinen wird, hätte ich schon gern einen anderen. Dieser soll aber ähnliches Ausdrücken und auch schön klingen. Er sollte schon zu meiner kleinen passen, so wie sie etwas ganz besonderes sein. Sie ist eine Kämpferin und ein frecher Sonnenschein. Wenn wir mit ihrem Rolli unterwegs sind, zaubert sie selbst den mitleidigsten und grimmigsten Blicken ein Lächeln ins Gesicht. Sie strahlt so eine tolle Lebensfreude aus. Der Taufspruch sollte zu ihr passen und sie auch behüten. Sie soll sich immer in guten Händen wissen, wenn sie ihn hört oder vielleicht mal selber liest.

Da ich jetzt schon geschaut habe, aber leider nicht fündig geworden bin, hoffe ich, dass ihr mir vielleicht weiter helfen könntet.

Vielen Dank und Liebe Grüße
Madlen
4 kleine Schätze, das Jüngste mit Klippel-Feil-Syndrom, Arnold-Chiari-Malformation, Spina Bifida occulta, hochgradige Schwerhörigkeit beidseitig, Hypoxie nach OP, (kann nicht laufen, nicht alleine essen, wenig Sprache, unkontrollierte Bewegungen, beginnt zu krabbeln und ist eine ganz tolle Knolle)
Die Hand, die die Wiege bewegt, bewegt die Welt!

Werbung
 
JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2303
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Beitragvon JohannaG » 01.05.2014, 23:14

Hallo Madlen,

vielleicht findest du hier etwas: http://www.taufspruch.de/taufsprueche

Die Taufsprüche meiner Kinder sind diese - Psalm 27,1 "Von David." Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?; Psalm 118, 6 Der HERR ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht; was können mir Menschen tun? - und der für meine Jüngste wird lauten: "Meine Kraft ist in den schwachen mächtig" (2. Kor 12,9). Das sin also meine Favoriten, aber ob du da was für deine tochter passend findest?

LG Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Anne&Hannah
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1193
Registriert: 25.05.2009, 22:26
Wohnort: Celle

Beitragvon Anne&Hannah » 01.05.2014, 23:59

Hallo Madlen!

Ich finde diesen besonders passend für ein besonderes Kind:

"Ich will Dich segnen und Du sollst ein Segen sein!"

http://www.taufspruch.de/sprueche/1406/ ... segen-sein

Auch wir haben so einen kleinen Sonnenschein, die Lebensfreude und Mut wackelig aber unbeirrbar in die Welt hineinträgt - und deren Charme manche Eisblöcke und Herzen zum Schmelzen bringt. Ein Segen für die Welt, dass es unsere Kinder gibt! Ein Reichtum, der nicht mit statistischen Mitteln messbar und doch unverzichtbar ist.

Das findet:
Anne
Anne&Thomas mit D. ,J. & HANNAH (12) - Mitochondriale Enzephalomyopathie/Morbus Leigh. dadurch Hirnschädigung mit Mehrfachbehinderung, Rolli, Button. z.N. Stammhirnschädigung und nächtlicher Beatmung. Tracheostoma zu seit 4/14. Chronisch fröhlich!

BeaV.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 715
Registriert: 24.01.2009, 22:39
Wohnort: Ravensburg

Beitragvon BeaV. » 02.05.2014, 07:57

Hallo Madlen,
vielleicht für eure Situation (Rolli) ungewöhnlich - oder gerade deshalb:
Ps 18, 30: Mit dir erstürme ich Wälle, mit meinem Gott überspringe ich Mauern.
LG
Bea

TanjaJ1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1221
Registriert: 09.07.2007, 21:02
Wohnort: NRW

Beitragvon TanjaJ1972 » 02.05.2014, 08:06

Hallo Madlen,
wir hatten für Nico auch Deinen eigentlichen "Favoriten", den fanden wir auch am schönsten. Dieses Bild mit dem behütet sein, finde ich auch sehr schön.

Für meinen Neffen, der letzten Jahr getauft wurde, haben wir auch Taufsprüche gesucht, die in die ähnliche Richtung gehen:

1. Mose (Genesis) 24,40: Gott, der Herr, wird dir seinen Engel mitschicken und deine Reise gelingen lassen.

Siehe ich bin mit dir und will dich behüten, wohin du auch ziehst. (Moses 28, 15a)

Josua 1,5: Niemand wird dir Widerstand leisten können, solange du lebst. Wie ich mit Mose war, will ich auch mit dir sein. Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.

LG
Tanja
Tanja mit N1. (*2003, Kabuki-Syndrom) und N2. (*2006, gesund)

Benutzeravatar
Diana und Rebecca
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 621
Registriert: 12.06.2005, 20:40
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Diana und Rebecca » 02.05.2014, 08:30

Hallo,

hier unser Taufspruch:

Möge der Himmel dich bewahren
vor Gefahren Schmerz und Pein
Möge stets ein guter Engel
deines Lebens Hüter sein.

LG,

Diana

Biancamit2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 826
Registriert: 27.03.2009, 20:34

Beitragvon Biancamit2 » 02.05.2014, 09:33

Hi,

Ich hab auch ne kleine Kämpferin, und wir hatten lange überlegt..

Wir haben dann einen einfachen, ganz kurzen gewählt, der für uns alles in einem ausdrückt:

Aus dem hohe lied der Liebe 1. Korinther Vers 13:

"Die Liebe hört niemals auf"

LG
Bianca
Bianca mit Sohn (2004, Skoliose, LRS) und Tochter (02.2009 Frühchen 29+0, ICP, PVL, spastische Diparese, und manch anderes) und zwei Sternchen *2003 *2008 fest im Herzen

Silke Bu
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 165
Registriert: 11.09.2007, 12:52
Wohnort: Unterhaching

Beitragvon Silke Bu » 02.05.2014, 09:51

Hallo,
hier stehen ja schon viele tolle Verse, einen hätte ich noch:
wie wäre es mit
"Gott hat dir nicht den Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit".
(2. Timotheus)

Liebe Grüße
Silke
Silke mit Martin (07/06, Tibiapseudarthrose beidseits aufgrund NF1 oder Osteofibröser Dysplasie in beiden Unterschenkeln, ADS, LRS
Hannah (01/03), Theresa (07/01) und Elisabeth (03/00, Sternenkind seit der 28. SSW)

Unsere Bilder: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... r_id=13641

MoniRose
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 477
Registriert: 25.12.2007, 16:23
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon MoniRose » 02.05.2014, 10:01

Hallo,

Marian bekam zur Kommunion ein von einer Freundin gestaltetes Holzkreuz mit folgendem, von mir ausgesuchten Spruch;
Josua 1,9
Fürchte dich nicht, und hab keine Angst; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir bei allem, was du unternimmst.

Ich empfinde den Spruch sehr passend für mein Kind...
Liebe Grüße und gutes Auswählen
Moni
Moni *10/72; Nico *02/76; Marian *07/03 beidseitig mittelgradig hörgeschädigt, ADHS; Asperger; ausgeprägte Rechtschreibstörung; Jona *09/08

Werbung
 
Madlen&Kids
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 15.06.2011, 20:34
Wohnort: ???

Beitragvon Madlen&Kids » 02.05.2014, 10:57

Hall ihr Lieben,

Da sind ja schon ein paar schöne Sprüche zusammen gekommen. Einige davon sind auch schon in unserer unmittelbaren Verwandtschaft vertreten.

Ich finde es auch gar nicht so einfach, den richtigen Spruch zu finden. Der Spruch sollte sie schon ein Leben lang begleiten. Noch habe ich etwas Zeit um mich festzulegen. Sie wird ja erst im August getauft.

LG Madlen
4 kleine Schätze, das Jüngste mit Klippel-Feil-Syndrom, Arnold-Chiari-Malformation, Spina Bifida occulta, hochgradige Schwerhörigkeit beidseitig, Hypoxie nach OP, (kann nicht laufen, nicht alleine essen, wenig Sprache, unkontrollierte Bewegungen, beginnt zu krabbeln und ist eine ganz tolle Knolle)

Die Hand, die die Wiege bewegt, bewegt die Welt!


Zurück zu „Religion/Spirituelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste