Wie lange nach Eigth Plate OP im KH?

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.

Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3216
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Wie lange nach Eigth Plate OP im KH?

Beitragvon Jutta T » 27.03.2014, 17:46

Hallo

Simon bekommt im Sommer in Aschau bds. Eigth Plates
in die Knie.....Wer hat Erfahrung und weiss wie lange man ungefaehr
in der Klinik bleiben muss ....?

Bin fuer jede Info dankbar


LG Jutta

Werbung
 
sandy29
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2644
Registriert: 17.03.2006, 12:30
Wohnort: Sachsen

Beitragvon sandy29 » 27.03.2014, 17:58

Hallo,

is noch ne andere OP geplant, also die zeitgleich gemacht wird? Ansonsten ca. 5 Tage.

LG Sandy
Sandy und ihre Mäuse J. (20) J.-L. (16) N. (15) und R. (1)

Claudi-BaWü
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3989
Registriert: 01.08.2004, 19:53
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Claudi-BaWü » 27.03.2014, 18:26

Hallo Jutta,

mein Sohn bekam letzten Herbst in Aschau Eight Plates rechts eingesetzt. Zeitgleich mit Metallentfernung in der li. Hüfte.

Auch wir waren nur von Mo.-Fr. in der Klinik.

lg claudi
lg claudi
D. 12/2000 Tetraspastik, ICP, keine Sprache, Autistische Züge, Entwicklungsverzögert, Rollstuhlfahrer, seit 24.05.2005 Pohlig US-Orthesen, 10/2011 Hüft OP li. und 04/2017 und 06/2017 beide Knie/Füsse OP in Aschau.

Die Zukunft sollte man nicht voraussagen wollen,
sondern möglich machen (Antoine de Saint Exepury)

Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3216
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Beitragvon Jutta T » 27.03.2014, 19:10

Hallo Ihr zwei,

Danke für Eure Postings :wink:

Simon wird Montags aufgenommen und Dienstag ist der Eingriff....mal schauen, wann wir dann entlassen werden :D (er bekommt nur die Eigth Plates, also kein weiterer Eingriff)

Auch wenns nur eine Kleinigkeit ist....ein bißchen mulmig ist mir schon jetzt....

Wie läuft das dann mit den Schienen ? Simon benötigt zum laufen US Orthesen..... kann er die überhaupt wegen der Schwellung und der Wunde tragen?

Bekommen die Kids einen Schmerzkatheder oder Schmerzblöcke und müssen für eine Nacht auf die Bergstation ins Überwachungszimmer ?

LG Jutta
Gruss
Jutta

sandy29
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2644
Registriert: 17.03.2006, 12:30
Wohnort: Sachsen

Beitragvon sandy29 » 27.03.2014, 21:06

Hallo Jutta,

die Maus bekam nen Schmerzblock, aber Überwachung war nicht nötig. Und ich muss ehrlich sagen, ich würde die OP nicht nochmal machen lassen - die Schmerzen waren höllisch (sorry wegen der Ehrlichkeit)!

LG und alles Gute für Euch!
Sandy und ihre Mäuse J. (20) J.-L. (16) N. (15) und R. (1)

Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3216
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Beitragvon Jutta T » 27.03.2014, 21:10

Hallo Sandy,

meinst Du den Wundschmerz oder was genau tat so weh ? Die Bewegung viell.?
Wie lange hatte Deine Tochter die Bloecke liegen? Und wieso hatte Sie trotzdem Schmerzen?

Ward Ihr in Aschau ?

VG Jutta
Gruss

Jutta

Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3216
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Beitragvon Jutta T » 28.03.2014, 11:53

hochschubs
Gruss

Jutta

Claudi-BaWü
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3989
Registriert: 01.08.2004, 19:53
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Claudi-BaWü » 28.03.2014, 15:12

Hallo Jutta,

also mein Sohn wurde auch Dienstags die Eight Plates eingesetzt und wir sind Freitags wieder nach Hause.

Mein Sohn konnte am nächsten Tag wieder US-Orthesen anziehen und in Rollstuhl sitzen.

SCHMERZEN hatte er keine. Er kann zwar nicht sprechen, aber er hätte es lautstark mitgeteilt. Er bekam auch keinen Schmerzkatheder und keine Schmerzblöcke war nicht nötig.

Auch gab es keine Schwellung.

lg claudi
lg claudi

D. 12/2000 Tetraspastik, ICP, keine Sprache, Autistische Züge, Entwicklungsverzögert, Rollstuhlfahrer, seit 24.05.2005 Pohlig US-Orthesen, 10/2011 Hüft OP li. und 04/2017 und 06/2017 beide Knie/Füsse OP in Aschau.



Die Zukunft sollte man nicht voraussagen wollen,

sondern möglich machen (Antoine de Saint Exepury)

Jutta T
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3216
Registriert: 19.01.2007, 11:24

Beitragvon Jutta T » 28.03.2014, 15:40

Hallo Claudi

Danke fuer Dein Posting..... koennen wir vielleicht mal tel. ?

LG Jutta
Gruss

Jutta

Werbung
 
Claudi-BaWü
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3989
Registriert: 01.08.2004, 19:53
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Claudi-BaWü » 28.03.2014, 16:07

Hallo Jutta,

hast eine PN

lg claudi
lg claudi

D. 12/2000 Tetraspastik, ICP, keine Sprache, Autistische Züge, Entwicklungsverzögert, Rollstuhlfahrer, seit 24.05.2005 Pohlig US-Orthesen, 10/2011 Hüft OP li. und 04/2017 und 06/2017 beide Knie/Füsse OP in Aschau.



Die Zukunft sollte man nicht voraussagen wollen,

sondern möglich machen (Antoine de Saint Exepury)


Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste