Ausbildung im Berufsbildungswerk - Antragsdauer, Ablauf

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 338
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Petra62 » 05.07.2017, 15:50

Ach du meine Güte. Stimmt, genau wie bei uns. Dann habe ich aber einen wichtigen Hinweis für dich.
Du hast sicher schon den Leistungbescheid über das Ausbildungsgeld und Fahrgeld ? Schau bitte auf das Datum, ab wann Geld gezahlt wird. Normalerweilse ist eine Veränderungsmitteilung angeheftet.
Teile das unbedingt der AfA mit, das die Maßnahme später beginnt. Uns haben sie Geld abgezogen, weil wir es nicht wussten. Es ist ein bisschen blöd, denn du kannst ja nichts dafür das verschoben wird. Aber das sind verschiedene Abteilungen die das bearbeiten.
Bei uns ist es gerade wieder der Kindergeldantrag, weil die Maßnahme ja jetzt endet. Es hört nie auf.
Weiß auch nicht, warum die nicht die Behinderung anerkennen. :?:
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

Werbung
 
Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 338
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Petra62 » 06.07.2017, 14:26

Ich werde bald verrückt. Heute kommt ein Schreiben vom BBW. Mein Sohn soll am 1.8.17 um 9:10 Uhr anreisen und sich im Foyer melden. :shock: Eigendliche hieß es, Anreise am 30.7. weil er ja verlängert. Nein, das BBW nimmt die Bvb Teilnehmer erst ab 1.8. auf. Dann der zweite Schock ;-) Maßnahme geht bis 9.3.18 . Na was denn nun. Auf dem Abschlussbericht steht, Maßnahme Ende 31.1 18. Ich lass mich übberraschen wie das weitergeht. Nur gut, das ich den Kindergeldantrag noch nicht abgeschickt hatte.
Viele Grüße

Petra

Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt

ist es ein guter Tag.

Petra ( 1962 )

Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.

Sohn (2002) Fit

Sohn (2004) Fit

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1954
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 06.07.2017, 14:37

Hallo Petra,

da kommt Freude auf. Was für ein durcheinander. :roll: Ich habe gelesen, dass die Maßnahme in Einzelfällen bis auf 18 Monaten verlängert werden kann. Das trifft wohl für Deinen Sohn zu.

Bei mir hat es sich gestern doch noch geklärt. Der Anreisetag bleibt gleich. Es ging nur um die Kennenlerntage, die später folgen werden. Wie sinnvoll... :roll:
Viele Grüße,
Mellie

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1954
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 27.07.2017, 12:40

Hallo,

Jetzt wollen sie wegen der Sozialversicherungsnummer die Bescheinigung der Namensänderung haben. Nur weil da ein anderer Buchstabe als der jetzige Nachname steht. Die Geburtsurkunde reicht denen nicht aus. Diese neugierige Art nervt. Sie zweifeln sonst die Sozialversicherungsnummer an.
Viele Grüße,

Mellie

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 338
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Petra62 » 27.07.2017, 15:10

Hallo zusammen
Mir reicht es auch langsam. :oops: Gestern kam der neue Leistungsbescheid. Was glaubt ihr, steht da drin ? Maßnahme geht bis 15.1.18 ! Ich werde noch verrückt. Dieses hin und her. Die rechte Hand weiß nicht was die linke tut. Meine große Angst ist, wenn Anfang Januar festgestellt wird, er ist für keine der Angebote geeignet, wo endet es dann ? So was blödes, nicht geeignet für, Holz, Metall, Maler, Büro, Lager Logistik. Jetzt erprobt er den IT BEreich. Das heißt, er wird im Büro Bereich darauf vorbereitet. Da ihm KEnntnisse in Word und Excel fehlen. Ich dachte, das soll in einer Ausbildung gelehrt werden. Ich bin echt wütend im Moment. Man hat es in einem Jahr nicht geschafft, an seiner Pünktlichkeit und Ordnung zu arbeiten. Grrr. Die große Frage, was bleibt am Ende übrig ? Wahrscheinlich die WfbM...... Das hätten wir dann auch gleich machen können.
Viele Grüße

Petra

Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt

ist es ein guter Tag.

Petra ( 1962 )

Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.

Sohn (2002) Fit

Sohn (2004) Fit

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1954
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 07.08.2017, 11:24

Petra62 hat geschrieben: Jetzt erprobt er den IT BEreich. Das heißt, er wird im Büro Bereich darauf vorbereitet. Da ihm KEnntnisse in Word und Excel fehlen. Ich dachte, das soll in einer Ausbildung gelehrt werden. Ich bin echt wütend im Moment. Man hat es in einem Jahr nicht geschafft, an seiner Pünktlichkeit und Ordnung zu arbeiten. Grrr. Die große Frage, was bleibt am Ende übrig ? Wahrscheinlich die WfbM...... Das hätten wir dann auch gleich machen können.


Hallo Petra,

das ist ja echt frustierend. Eine Ausbildung im IT-Bereich ist leider wirklich nicht einfach. Ich kenne mehrere Leute, die in dem Bereich arbeiten. Was für Kenntnisse hat Dein Sohn denn im EDV-Bereich? Klar, lernt man in der Ausbildung, aber eine Grundbegabung oder Interesse sollte man schon mitbringen. Finde auch, dass es ein wenig spät ist, das jetzt noch einmal zu prüfen. Das hätte man doch von Anfang an machen können. Interesse dafür war doch da, oder?

Mir graut auch schon vor dem BBW. Ich habe das Gefühl, dass noch so einige Probleme auf uns zukommen werden. :?
Viele Grüße,

Mellie

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 338
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Petra62 » 07.08.2017, 18:59

Hallo Mellie
Ja, mach dich auf was gefasst. Vor allem, diesen Monat kam kein Pflegegeld. Warum ? Weil Tim ja ab 8.7. von der Sozialversicherung abgemeldet wurde, das BvB war ja zu Ende. Bis jetzt die Neuanmeldung kommt, das dauert. Kindergeld usste eu beantragt werden, das Ausbildungsgeld und Fahrgeld auch. :shock: Und so geht das immer weiter. Wenn im Januar neu beraten wird, geht alles von vorne los.
Interesse für den IT Bereich hat er schon lange. Das ist das mit den Inselbegabungen der Autisten. Er sollte trotzdem durch alle Bereiche. Geschick hat er auch, er kennt seinen PC in und auswendig.
Lassen wir uns überraschen. Ich bin gespannt. :o
Viele Grüße

Petra

Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt

ist es ein guter Tag.

Petra ( 1962 )

Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.

Sohn (2002) Fit

Sohn (2004) Fit

Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 846
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 08.08.2017, 11:03

Mellie hat geschrieben:
Jetzt wollen sie wegen der Sozialversicherungsnummer die Bescheinigung der Namensänderung haben. Nur weil da ein anderer Buchstabe als der jetzige Nachname steht. Die Geburtsurkunde reicht denen nicht aus. Diese neugierige Art nervt. Sie zweifeln sonst die Sozialversicherungsnummer an.


Hallo Mellie,

ich hab jetzt nur deine o.g. Aussage gelesen - klar nervt der bürogratische Aufwand aber bedenke - die Ausbildung im BBW ist versicherungstechnisch gleich zusetzen mit einem sozialversicherungspflichtigen Job. Die Nummer / der Ausweis muss zur Person passen - wenn es Namensänderungen ect. gab muss der Träger der Rentenversicherung darüber in Kenntnis gesetzt werden.
https://www.financescout24.de/wissen/ra ... ungsnummer

Freu dich das dein Kind eine Ausbildung im "geschützten Rahmen" BBW absolviren kann, der auch auf dem 1. Arbeitsmarkt anerkannt wird. Natürlich kann keiner sagen ob es in der Zeit der Ausbildung oder auch nach Abschluß dieser andere Probleme auf Euch zukommen oder er eine geeignete Arbeitstelle findet die er ein lebenlang ausüben kann.
Geht ein Schritt nach dem anderen und bleib positiv, ihr schafft das.

LG Silvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube
" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1954
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 08.08.2017, 11:14

RolliTanteSilvi hat geschrieben: die Ausbildung im BBW ist versicherungstechnisch gleich zusetzen mit einem sozialversicherungspflichtigen Job. Die Nummer / der Ausweis muss zur Person passen - wenn es Namensänderungen ect. gab muss der Träger der Rentenversicherung darüber in Kenntnis gesetzt werden.
https://www.financescout24.de/wissen/ra ... ungsnummer


Hallo Silvi,

der Rentenversicherungsträger ist darüber schon längst informiert, da dieser Vorgang schon Jaaaaaahre zurück liegt. Die Nummer des Sozialversicherungsausweis setzt sich aus dem Geburtsdatum und dem Anfangsbuchstaben des Geburtsnamens u. a. zusammen. Die Sozialversicherungsnummer wird nur geändert, wenn ein Fehler im Geburtsdatum besteht - sonst nicht. Mein Sohn hat seine Sozialversicherungsnummer trotzdem mit dem Buchstaben seines Geburtsnamens bekommen. Dieser wird nicht mehr geändert. Das ist doch bei mir genauso. Ich bin verheiratet und habe z. B. kein x im Sozialversicherungsausweis stehen sondern ein Y.
In der Geburtsurkunde wurde die Namensänderung nicht vermerkt. Dort steht als Geburtsname der jetzige Familienname, deswegen ist es alles so kompliziert und der andere Buchstabe in der Nummer irritiert das BBW. *seufz*

Dies wird alles benötigt bei der Angabe, bzw. Anmeldung des Zweitwohnsitzes.  8)

Es geht hier um eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. Das ist doch noch keine Ausbildung, oder? :wink:
Viele Grüße,

Mellie

Werbung
 
Benutzeravatar
RolliTanteSilvi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 846
Registriert: 29.04.2014, 11:08
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitragvon RolliTanteSilvi » 08.08.2017, 11:28

Petra62 hat geschrieben:Hallo Mellie
Ja, mach dich auf was gefasst. Vor allem, diesen Monat kam kein Pflegegeld. Warum ? Weil Tim ja ab 8.7. von der Sozialversicherung abgemeldet wurde, das BvB war ja zu Ende. Bis jetzt die Neuanmeldung kommt, das dauert. Kindergeld usste eu beantragt werden, das Ausbildungsgeld und Fahrgeld auch. :shock: Und so geht das immer weiter. Wenn im Januar neu beraten wird, geht alles von vorne los.
Interesse für den IT Bereich hat er schon lange. Das ist das mit den Inselbegabungen der Autisten. Er sollte trotzdem durch alle Bereiche. Geschick hat er auch, er kennt seinen PC in und auswendig.
Lassen wir uns überraschen. Ich bin gespannt. :o


Hallo Petra,
schade das ihr so schlechte Erfahrungen machen musstet - richtig ist aber das es nur Pflegegeld in dem Zeitraum gibt wenn der sich im häuslichen Umfeld aufhällt also wenn er z.B. krank daheim, Heimfahrtswochenende, Urlaub daheim also am Hauptwohnsitz befindet - https://sozialversicherung-kompetent.de ... egeld.html
Die Arbeitserprobung - alle im BBW angebotenen Ausbildungsberufe - muss dein Sohn durchlaufen - das BBW darf nicht anders handeln - außer es wurde mit dem Kostenträger etwas anders vereinbart oder dein Sohn hat diese Maßnahme schonmal in einem anderen BBW absoviert aber auch das nur nach Abssprache mit dem Kostenträger.

Ich wünsche Euch das ihr nicht jedes Jahr alles neu beantragen müsst - normalerweise ist die nicht nötig - frag einfach vor Ablauf des Ausbildungsjahres nach der Bescheinigung für die Soziallversicherung - sollltet ihr zum Ende jedes Ausbildungsnachweises augehändigt bekommen (so war es schon bei mir - das ist jetzt gute 22 Jahre her - der Ausbildungsbeginn)

LG Silvi
Moritz (geb.2007) - richtiger Sonnenschein und "Wirbelwind" mit Muskeldystrophie des Typs Duchenne - hat beide Eltern bei einem Autounfall verloren - seit 2017 Diffuser Ösophagusspasmus (Schluckstörung) - seit 2018 Tracheastoma & GastroTube

" Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas bauen". (Erich Kästner)


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast