Therapiebetten für Kinder

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Werner Watermeier

Therapiebetten für Kinder

Beitrag von Werner Watermeier »

in der vergangenheit kommst es immer wieder seitens der KK und medz. dienste der einwand ob überhaupt ein therapiebett versorgt werden müßte. nach dem motto ein standard würde auch gehen,
aus verschiedenen gründen ( bewegt sich eh nicht, braucht das kind doch nicht und sonst noch abenteuerliche gründe.

die spitzenverbände der kk und in zusammenarbeit mit den medz. diensten haben eine norm für kindertherapiebetten erarbeitet 32623.
die besagt welche anforderungen ein kindertherapiebett erfüllen muß.
1. seitengitter muss mindestens 60 cm betragen
2. stababstände nur zwischen 45-65 mm erlaubt
3. verletzungen durch scheren,quetschen und klemmen muss ausgeschlossen sein.
standardbetten sind übrigens erst ab 1.50 cm zugelassen
fragen dazu beantworte ich gerne Lg Werner

Nicole&Kevin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1319
Registriert: 02.01.2006, 08:59

Beitrag von Nicole&Kevin »

Hallo Werner,
aus verschiedenen gründen ( bewegt sich eh nicht, braucht das kind doch nicht und sonst noch abenteuerliche gründe.
Wir haben damals der Kasse auch begründen müssen, warum wir ein Therapiebett benötigen.

Zum wickeln, anziehen und vorallem auch um Therapien durchführen zu können, da wir nicht immer in gebückter Haltung mit Kevin turnen können, da unser Rücken sehr darunter leidet. Das innenteil des Bettes kann man herraus ziehen und die Liegefläsche ist Höhenverstellbar. Auf eine normale Wickelkommode hätte er damals schon nicht mehr drauf gepaßt. Nachdem wir die Gründe angegeben haben, wurde es direkt genehmigt.

Liebe Grüße

Nicole

Benutzeravatar
Bernadette
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 04.10.2005, 21:01
Wohnort: Bergheim

Beitrag von Bernadette »

Hallo Werner,

wir haben das Pflegebett anstandslos genehmigt bekommen. Und das innerhalb sehr kurzer Zeit.

Gruß
Bernadette mit Neele, 19.12.2001 - 29.06.2009 (Therapierefraktäre Epilepsie, Globale Entwicklungsstörung, Strabismus divergens mit deutlicher Visusstörung, Mikrozephalie, Mitochondriopathie - Komplex I und IV Mangel.

Unsere Galerie:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=3232

Werner Watermeier

Beitrag von Werner Watermeier »

Hallo,

diese info ist natürlich für eltern bei dehnen die KK aus verschiedenen gründen eine versorgung mit einem therapiebett ablehnt.

freue mich natürlich für jede Fam. wo es ohne probleme klappt.

als nicht unterkriegen lassen :D :D :D :D

ClaudiaG
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 219
Registriert: 02.01.2006, 18:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von ClaudiaG »

Hallo Werner,

mir wurde im letzten Jahr das Pflegebett (ist da Therapiebett auch mit gemeint?) abgelehnt vom MDK, der das für die KK prüfen sollte (Voraussetzungen im Sinne der Fragestellung nicht erfüllt). Solche Betten würden nur für ständig Bettlägerige genehmigt, aber mein Sohn würde ja auch in der Sitzschale sitzen und im Stehtrainer stehen. Bestenfalls würde ich in einem Jahr ein Erwachsenen-Pflegebett für meinen 6Jährigen bekommen. Zum Wickeln würde auch noch der herkömmliche Wickeltisch reichen, mein Kind wöge ja nur 11 kg.

Nachdem ich dem vehement widersprochen und auch darauf hingewiesen hatte, dass nach dem Besuch der Pflegefachkraft (Überprüfung der Pflegestufe) im Bericht stand, es sei ein Kinderpflegebett bestellt (nicht ganz korrekt - aber die Bedeutung habe ich der KK-Sachbearbeiterin erklärt), bekam ich die Kostengenehmigung von der Pflegekasse - nicht von der Krankenkasse.

Das war wahrscheinlich auch die Fragestellung des MDK: Muss die KK ein Pflegebett bezahlen? Nein, muss sie nicht, aber die Pflegekasse müsste, wenn man den Antrag dort stellte.

Auf derartige Feinheiten sollte man also auch achten. Wohl dem, der mehr Glück hat und das Therapiebett, Krankenbett oder Pflegebett sofort genehmigt bekommt.
In dem Sinne wünsche ich allen, die ein solches beantragen, viel Erfolg und alles Gute!
Claudia mit Jérôme (*4/2000, HC, blind, psychmot. Retardierung) aus Gelsenkirchen

Nici-mit-Henry
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 13.04.2011, 16:13

Beitrag von Nici-mit-Henry »

Hallo Nicole&Kevin,
ich habe in einem Thread gelesen das man bei eurem Therapiebett das Innenteil herausziehen kann...wie kann ich mir das vorstellen? LG Nicole

Benutzeravatar
jana-marai
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 651
Registriert: 18.05.2011, 16:30

Beitrag von jana-marai »

Hallo Nicole,
das wollte ich auch eben fragen. Von welchem Hersteller ist das Bett? Gibt es das noch?
LG
jana-marai

Benutzeravatar
Binewo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 03.07.2011, 16:15
Wohnort: Gangkofen

Beitrag von Binewo »

Hallo Nicole,

ja das würde mich auch interessieren.
Wir haben nämlich bei dem aktuellen Bett mit einer Breite von 70 cm echt langsam Probleme, unseren Sohnemann richtig zu wickeln...
Deshalb und auch größenbedingt, wollten wir ein größeres und breiteres Pflegebett...- natürlich abgelehnt! :roll:
Wie kann man sich das "Herausziehen des Inntenteiles" denn vorstellen?

LG
Bine
Josef (*79) und Sabine (*77)
mit Theresa (*16.01.05)-Dramaqueen
und Johannes (*15.08.07) - Balkenhypoplasie, Mikrocephaly with simplified gyral pattern, therapieres. Epilepsie, Sehbehinderung, GöR

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1219
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitrag von Sonja40 »

Hallo

Wir sollen ein neues Therapiebett bekommen , unser altes hat unser Versorger nicht mehr abgenommen,wir sollen auch eins mit elektronischen Verstellbaren Motor bekommen,habt ihr da schon Erfahrung über Modelle?
Unser altes Bett hat gute Dienste geleistet, nur mein Rücken nicht mehr so😣
Wir hoffen das es anstandslos über die Bühne geht wegen der Bewilligung 🤔
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Benutzeravatar
Sonja40
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1219
Registriert: 27.05.2012, 15:49
Wohnort: Hagen

Beitrag von Sonja40 »

Hallo

Nochmal zu dem Therapiebett/Pflegebett

Die KK schickt uns ein Gutachter wegen der Beantragung Therapiebett!!!
Hat jemand Erfahrung diesbezüglich?
Unser altes ist föllig kaputt Latenrost die Türen schließen kaum noch ,alles mitgenommen halt
nach Jahren :roll:

Nun der Gutachter :lol:
Liebe Sonja🙋‍♀️





Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln....

Antworten

Zurück zu „Hilfsmittel“