Ursache für die Besonderheit eurer Kinder

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Ursache für die Besonderheit eures Kindes:

Frühchen/Frühgeburt
704
17%
Gendefekt/Chromosomenanomalie
844
21%
Down-Syndrom/Trisomie 21
149
4%
Unfall (z. B. Verkehrs- oder Ertrinkungsunfall)
87
2%
Krankheit (z. B. Enzephalitis)
184
4%
(vermutlich) Impfschaden
46
1%
Mit Diagnose aber ohne bekannte Ursache
988
24%
Keine Diagnose (vermutlich pränatale Hirnschädigung durch Anlagefehler)
116
3%
Keine Diagnose (vermutlich Gendefekt)
279
7%
Keine Diagnose (vermutlich Komplikationen unter der Geburt)
250
6%
Keine Diagnose ohne irgendwelche Verdachtsmomente
270
7%
Infektion während der Schwangerschaft
73
2%
DNA/DNS Aufbaufehler
33
1%
Fremdeinwirkung (Drogen-, Alkoholmissbrauch, Misshandlung, etc.)
94
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 4117

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20394
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Ursache für die Besonderheit eurer Kinder

Beitragvon Sabine » 20.11.2004, 21:12

Hallo zusammen,

bei dieser Umfrage möchten wir euch bitten, uns mitzuteilen, was die Ursache für die Besonderheit eurer Kinder ist.

Lieben Gruß,
Sabine

P.S.: An dieser Umfrage kann sich JEDES REHAkids-Mitglied beteiligen - auch diejenigen, die sich und ihr Kind nicht in der Vorstellungsrunde vorgestellt oder im REHAkids-Forum noch keine Beiträge geschrieben haben.
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Werbung
 
Beate
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 233
Registriert: 04.05.2004, 14:34
Wohnort: Landkreis Osnabrück

Beitragvon Beate » 21.11.2004, 13:08

Hallo Sabine und Thomas,

eine interessante Idee, diese Umfrage in unserer Runde zu machen.
Schade nur, dass man nicht gleichzeitig zwei Angaben machen kann. Denn zu dem chromosonalen Defekt gab es wahrscheinlich auch einen Impfschaden bei Sarah.

Liebe Grüße
Beate
Sarah *02.96 Lissenzephalie Typ I (läuft leider nicht mehr - spricht ca. 40 Worte - schwere Wahrnehmungsstörungen - globale Entwicklungsstörungen - resistente Epilepsie(inzw. fast anfallsfrei - Ataxien)
Sie ist glücklich und hat viel Spaß!

Benutzeravatar
conni
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1070
Registriert: 21.03.2004, 15:34
Wohnort: Schwäbisch Gmünd/Baden Württemberg

Beitragvon conni » 21.11.2004, 15:23

Hallo Sabine,

mir geht es wie Beate, Theresa ist ein Frühchen und hat einen Gen-Defekt. Vielleicht könnte man das ja einrichten, wäre bestimmt nicht schlecht.

LG Conni
Theresa (12/00), unbalancierter Gen-Defekt von 5 Chromosomen, Entwicklungsstand von ca. 3 Mon. und einigen sonstigen "Strickfehlern"
Seit †19.01.2006 ein Sternenkind

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6893
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 21.11.2004, 17:56

Hallo,

Mehrfachantworten sind leider technisch nicht möglich. Bitte entscheidet euch in diesem Fall für den "wahrscheinlichsten" oder "schwerwiegensten" Grund. Sorry, geht leider nicht anders.


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Bobo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 11.05.2004, 23:16

Beitragvon Bobo » 21.11.2004, 19:33

Hallo Thomas und Sabine,

ich würde gerne mitmachen, kann mich aber nicht zwischen "vermutlich Gendefekt" und "vermutlich Hirnschaden durch Anlagefehler" entscheiden. Wo seht Ihr den Unterschied zwischen Gendefekt und Anlagefehler, oder steh ich nur auf dem Schlauch???

Liebe Grüße
Bobo

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20394
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 21.11.2004, 19:47

Hallo Bobo,

bei einem Anlagefehler ist die Ursache der Behinderung hirnorganischer Natur, d.h., die Gene und Chromosomen sind vermutlich okay, aber bei der Ausbildung des Gehirns ist während der Schwangerschaft halt was "schief" gelaufen. Dies ist sehr wahrscheinlich bei unserem Sohn Jan-Paul der Fall.
Bei einem Gendefekt ist der Grund der Behinderung in den Genen zu suchen. Das lässt sich aber oft nicht einwandfrei belegen, denn dazu hat der Mensch einfach zu viele Gene. Manchmal fallen die betroffenen Kinder neben ihrer Entwicklungsverzögerung auch durch ein ungewöhnliches Äußeres auf. Die Ärzte sagen dann oft, das Kind habe aller Wahrscheinlichkeit nach einen genetischen Defekt, der sich aber nicht 100%ig nachweisen lässt.

Lieben Gruß,
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken

Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)

REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Benutzeravatar
Elisabeth1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 417
Registriert: 13.10.2004, 20:00
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Kontaktdaten:

Umfrage

Beitragvon Elisabeth1 » 22.11.2004, 08:04

Ich finde die Umfrage auch sehr gut.Ich hätte auch gern 2 Antworten angeklickt,da Maxi ja sowohl eine Chromosomenanomalie hat als auch er ein Frühchen war.Ich habe jetzt einfach nur Chromosomenanomalie angeklickt.Ich war auch sehr überrascht,als ich die momantanen Ergebnise gesehen habe,da ich gedacht hatte,daß mehr Down.Syndrom Kinder hier im Forum sind als welche mit einer Chromosomenanomalie.
LG Elisabeth1
Mutter Elisabeth 29J.,Vater 33J.,Sohn Tobi 6J. J.gesund,Maximilian 7J.,ehm.Frühgeb.33+1SSW,Chromosomenanomalie,Entwicklungsverz.um fast 2 Jahre Geistig und Körperlich,2 Herzfehler.Elias verstorben in der 16 SSW auch Chromosomenanomalie.
http://www.maximilianwirthseinleben.blogspot.com

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6893
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 22.11.2004, 08:16

Hallo Elisabeth,

das derzeitige Ergebnis ist noch keinesfalls vollständig, da erst 47 von 479 Mitgliedern teilgenommen haben!


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Benutzeravatar
Elisabeth1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 417
Registriert: 13.10.2004, 20:00
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Elisabeth1 » 22.11.2004, 13:25

Ja, natürlich :shock: ,ich meinte ja auch das Ergebnis was bis jetzt herausgekommen ist bei der Unfrage.
LG Elisabeth1 :D
Mutter Elisabeth 29J.,Vater 33J.,Sohn Tobi 6J. J.gesund,Maximilian 7J.,ehm.Frühgeb.33+1SSW,Chromosomenanomalie,Entwicklungsverz.um fast 2 Jahre Geistig und Körperlich,2 Herzfehler.Elias verstorben in der 16 SSW auch Chromosomenanomalie.

http://www.maximilianwirthseinleben.blogspot.com

Werbung
 
Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20394
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 22.11.2004, 17:39

Hallo Elisabeth,

ich glaube, wir haben tatsächlich nicht so viele User, deren Kinder das Down-Syndrom haben. Das mag vielleicht auch damit zusammenhängen, dass es ja auch schon so einige Foren für Eltern gibt, deren Kinder das Down-Syndrom haben. Ebenso Mailing-Listen, Kontaktadressen usw. Da gibt es ganz viele tolle Sachen, sodass die Auswahl eben auch größer ist.
Wir (also REHAkids) sind ja eher ein "Sammelbecken" für jede Art von Behinderung, was ja auch von Anfang an so angedacht war.
Dies vielleicht als mögliche Erklärung noch hinterher.

Lieben Gruß,
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken

Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)

REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sabinä1984 und 2 Gäste