Orfirilkapseln teilen?

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

Caro22
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 246
Registriert: 04.09.2012, 22:26
Wohnort: Norddeutschland

Orfirilkapseln teilen?

Beitragvon Caro22 » 28.09.2013, 08:00

Guten Morgen,

bei Lasse ist die Orfirildosis morgens von 150mg auf 225mg angehoben.
Jetzt muss ich die Kapsel teilen.
Kennt ihr einen Trick wie man die Kuegelchen am besten aufteilt.
Sind denn immer die gleiche Anzahl an Kuegelchen in der Kapsel und wie bewahrt ihr den Rest auf?
Stelle mich gerade ein bisschen bloed an :D

Danke und viele Gruesse Caro
Caro mit Lasse 06/2011: Frgb 26.SSW Tetraspastik, Hydrocephalus shuntversorgt, Epilepsie
"Man muss durch die Nacht wandern, wenn man die Morgenroete sehen will"

Justins-Mami
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1740
Registriert: 22.07.2010, 20:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon Justins-Mami » 28.09.2013, 08:09

Hallo

ich musste es auch mal teilen und habe es dann einfach vom gefühl her geteilt, wurd mir so gesagt


lg
Steffi' 84 ->Kinderpflegehelferin, Asthma, einseitige Schwerhörigkeit, Hüftdysplasie mit Coxarthrose, einige Hüftoperationen hinter sich, Hüft-Tep, Hüftluxation, Fussheberparese versorgt mit Orthese, massive Wundheilungsstörung sowie V.a Ehlers-Danlos-Syndrom hypermobiler Typ
mit
Justin Luca' 05 ->Epilepsie, Adhs, Migräne

Benutzeravatar
FinnjasMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1728
Registriert: 28.05.2012, 04:43
Wohnort: Baden-Würtemberg

Beitragvon FinnjasMama » 28.09.2013, 08:29

Hallo Caro ,

Finnja nimmt morgens 300 mg und abends inzwischen 420 mg . Das sind 40 Kügelchen mehr. So entsprechen 60 mg ca 20 Kügelchen . Der Neurologe hat es so ausgerechnet.
Die angefangenen Kapseln bewahre ich in einer leeren Orfiril Dose auf.

LG Dani
Finnja geb 4/09 Epilepsie/SD Unterfunktion / Blutgerinnungsstörung / globale Entwicklungsstörung , verschiedene Wahrnehmungsstörungen, Muskelhypoton, verkürzte Archillissehnen Faltenasymmetrie des Hüftdreiecks
06/08 unser Sternenkind in der 11 SSW
Sophia 03/07 gesunder Dickkopf
Ann- Kathrin 04/04 Neurodermitis

biancaz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 577
Registriert: 07.04.2005, 19:14
Wohnort: Hessen

Beitragvon biancaz » 28.09.2013, 09:06

Hallo Caro,

es gibt von der Firma Desitin einen Dosierlöffel dafür, man klebt mit Tesa die gewünschte Anzahl ab und der Rest bleibt in den Löchern liegen. Die restlichen Kügelchen müssen weggeworfen werden lt. Apotheke, die mit dem Hersteller telefoniert hat. Ich wollte nämlich, dass uns die Apotheke die Kapseln vorbereitet, aber geöffnete Kapseln dürfen nicht aufbewahrt werden.

Liebe grüße Bianca
N. * 01.06.2004 † 26.08.2013, Frühchen 25. W., PVL, Microcephalus, Epilepsie, Tetraspastik, blind, Skoliose, Hüftsubluxation

monika.rs
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 395
Registriert: 24.02.2010, 09:45
Wohnort: Friedberg

Beitragvon monika.rs » 28.09.2013, 09:09

Hi Caro,

Auch wir teilen. Ich schütte ganz vorsichtig ungefähr die Hälfte raus und tue die wieder verschlossene halbe Kps in eine leere Orfiril-Dose. Das ist allerdings nötig, daß du sie wieder in so eine Dose tust, denn die Kügelchen sind hygroskopisch, d.h. sie ziehen Wasser an und verkleben. Im Dosendeckel ist ein Trocknungsmittel, dann ist die weitere Verwendung am nächsten Tag kein Problem!
Da von ein paar Perlen mehr oder weniger der Blutspiegel nicht beeinflußt wird, ist das ok so, auch laut Arzt.

Liebe Grüße, Monika
Luis, geb. 10/07 Gendefekt; keine Sprache, kein freies Sitzen, kein Laufen, Epilepsie, Immundefekt, Lungenprobleme, Skoliose, Fundoplicatio, Button uvm. Unser süßer Sonnenschein.

Caro22
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 246
Registriert: 04.09.2012, 22:26
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Caro22 » 28.09.2013, 09:46

Hallo und vielen Dank schonmal fuer eure Antworten.

Allen ein schoenes und sonniges Wochenende :D
Caro mit Lasse 06/2011: Frgb 26.SSW Tetraspastik, Hydrocephalus shuntversorgt, Epilepsie
"Man muss durch die Nacht wandern, wenn man die Morgenroete sehen will"

Benutzeravatar
Sylke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6095
Registriert: 21.12.2005, 21:06
Wohnort: Seesen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sylke » 28.09.2013, 09:52

jedes Kügelchen hat 3mg.
Ich hab immer einfach abgezählt......,
Sylke (*3/70) mit Kimberly (*5/05),
Unseren Alltag rund ums Dravet-Syndrom kann man bei Facebook nachlesen- Aufmerksam machen und aufklären über diese Krankheit ist das Ziel!
Kimberly - anders aber einzigartig

Doris.s
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 11.09.2007, 12:26
Wohnort: Sinzing
Kontaktdaten:

Beitragvon Doris.s » 28.09.2013, 11:22

Wir mussten auch mal teilen.
Wir haben immer ungefähr die Hälfte raus genommen. Es muss ja nicht exakt die Hälfte der Kügelchen sein, denn es ist ja so, dass am nächsten Tag ja der Rest eingenommen wirde, also auf zwei Tage dann eh die eine Kapsel komplett genommen ist.
www.repage3.de/member/franzisweg
Doris mit Patricia, Lucas, Benedict (alle drei gesund) und Nesthäkchen Franzi (Tuberöse Sklerose)

Vanessa167
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1727
Registriert: 14.02.2012, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Vanessa167 » 28.09.2013, 12:44

hallo das haben wir auch durch, ich habe mir gelantine kapseln aus der apotheke geholft und die kügelchen halbiert und umgefüllt.... und es sind immer gelich viel kügelchen!lg
mein großer *07/09: deletion chromosom 17;
globale entwicklungsverzögerung;Epilepsie;
psychomotorische Entwicklungsverzögerung;schlafstörung;Gehirnschaden nach
sauerstoffmangel;Hirnblutungen(1grad) und Muskelhypotonie
meine kleine*03/12 kern gesund

BiancaB1978
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 169
Registriert: 05.06.2012, 20:17

Beitragvon BiancaB1978 » 02.10.2013, 06:54

Hallo,

Im epilepsiezentrum Bethel wurde mir gesagt, die blaue Seite der Hülse entspricht der hälfte der Kapsel!

Bei 225mg muss ich auch immer noch teilen, also Kapsel öffnen blaue Seite befüllen!

Ich schließe sie danach allerdings wieder und die andere hälfte kommt zurück in die Dose!
Ob das okay ist weiß ich nicht!

Liebe Grüße von Bianca
Bianca mit B. 12/06, traurige Diagnose NCL2
und J. 08/11 bis jetzt gesund


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast