Colostrum zur Unterstützung der Abwehrkräfte

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Jessica_Felix
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 598
Registriert: 26.02.2009, 03:05
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Colostrum zur Unterstützung der Abwehrkräfte

Beitragvon Jessica_Felix » 09.09.2013, 22:27

Hallo Ihr Lieben,

ich habe hier schon oft gelesen, dass hier viele Mamas auf Colostrum schwören, um die Abwehr zu unterstützen. Kann mir jemand sagen, welches Produkt ich genau im I-Net bestellen kann und wie viel mein Sohn, 5 Jahre, 14-15 kg. davon nehmen muss. Keine Apotheke hier hat Ahnung von Colostrum. Da gibt es ja auch so viele unterschiedliche Präparate.

LG Jessi
Felix * 22.10.2007, Tracheomalazie, Hypoplastischer Larynx, Subglottische Stenose, BPD, Z. n. Aortoventropexie, Z. n. Ösophagusatresie Typ IIIb, Z. n. mehrfacher Bougierung der Ösophagusstenose, Z. n. laparoskopischer Fundoplikatio, Refundoplikatio und Re-Refundoplikatio, TS 01.08. bis 07.12., Button 08.08. bis 04.13

Werbung
 
JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2307
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Beitragvon JohannaG » 09.09.2013, 23:17

Colostrum ist die Anfangsmuttermilch - DAS wirst du wohl nirgends kriegen, in der Apotheke schon gar nicht...
vielleicht ist was homöopathisches gemeint, so was gibts schon, aber da kenn ich mich nicht so aus.
LG Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Anja Katharina
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3812
Registriert: 06.03.2010, 21:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Anja Katharina » 09.09.2013, 23:28

Hallo Johanna,

Natürlich gibt es Colostrum!!!

Hallo Jessi,

Nein Bruder hat das lange genommen, kann mich gerne bei ihm schlau machen.

Lg Anja
Tochter Alena , Gehirnbluten durch ein Angiom

Benutzeravatar
Jessica_Felix
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 598
Registriert: 26.02.2009, 03:05
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessica_Felix » 10.09.2013, 08:59

Hallo Anja,

das wäre nett, wenn Du Dich bei ihm schlau machen könntest.

LG Jessi
Felix * 22.10.2007, Tracheomalazie, Hypoplastischer Larynx, Subglottische Stenose, BPD, Z. n. Aortoventropexie, Z. n. Ösophagusatresie Typ IIIb, Z. n. mehrfacher Bougierung der Ösophagusstenose, Z. n. laparoskopischer Fundoplikatio, Refundoplikatio und Re-Refundoplikatio, TS 01.08. bis 07.12., Button 08.08. bis 04.13

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1300
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Colostrum

Beitragvon Katrin2001 » 10.09.2013, 09:52

Hallo Anja,meine Tochter nimmt das Colostrum jetzt seid ca 3 Monaten und ist seit dieser Zeit gesund :D Vorher hatte sie in diesem Jahr 4 schwere Infekte mit 41 Grad Fieber......Natürlich kann mann das in Aphoteke bestellen,da gibt es auch sehr preisgünstige Anbieter.........Wir nehmen das Colostrum von Biovital.Anfangs habe ich die angegene Menge gegeben und später dann nur noch 2 Kapseln......Da es ein Nahrungsergänzungsmittel ist,kann man da nicht soviel falsch machen.
LG Katrin
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

Benutzeravatar
Jessica_Felix
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 598
Registriert: 26.02.2009, 03:05
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessica_Felix » 10.09.2013, 10:20

Hallo Katrin,

wie werden denn die Kapseln eingenommen? Mein Lütter wird die nicht im Ganzen schlucken können.

LG Jessi
Felix * 22.10.2007, Tracheomalazie, Hypoplastischer Larynx, Subglottische Stenose, BPD, Z. n. Aortoventropexie, Z. n. Ösophagusatresie Typ IIIb, Z. n. mehrfacher Bougierung der Ösophagusstenose, Z. n. laparoskopischer Fundoplikatio, Refundoplikatio und Re-Refundoplikatio, TS 01.08. bis 07.12., Button 08.08. bis 04.13

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1461
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Beitragvon JasminsMama » 10.09.2013, 14:04

Hallo Jessi,

das Colostum gibt es auch in flüssiger Form.
Kann in kalte Getränke eingerührt werden, ob es einen starken Eigengeschmack hat weiß ich leider nicht.

LG
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Benutzeravatar
Missy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 20.09.2007, 22:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Missy » 10.09.2013, 14:51

Hallo
wir hatten damals Colostrum als Pulver....weiß aber nicht mehr von welcher Firma, ist schon zu lange her.
geholfen hat es denke ich schon...Evelin ist kaum krank.
lg Nina
Mama Nina (´83), Tochter Chantalle (´99) und Sonnenschein Evelin, geb. 11/06, SSW 33, extreme Muskelhypotonie, Tracheostoma-beatmet, Gastrotube, V.a. CCM + versch. Baustellen
"Wir wissen nicht was das Leben dir bringt, aber wir werden dir helfen das vieles gelingt!"
http://evelinsiska.oyla22.de

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1300
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Colostrum

Beitragvon Katrin2001 » 10.09.2013, 16:51

Hallo,meine Tochter schluckt die Kapseln,aber man kann sie auch öffnen.
LG Katrin
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

Werbung
 
Pia L. 2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 22.05.2012, 23:34

Beitragvon Pia L. 2013 » 10.09.2013, 17:10

@Missy
Mich interessiert auch welches du verwendest und in welcher Menge/wie oft?

Gibst du es deiner Tochter über die PEG oder per Mund?

Könnte man das über die PEG geben?

LG


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast