Rentenversicherung: Extra-Punkte bei Pflege von Kindern?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Charla01
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 02.05.2012, 14:06
Wohnort: Gnarrenburg

Rente

Beitragvon Charla01 » 06.09.2013, 13:54

Hallo Ihr Lieben?
Nach dem ich ja nun meine Anerkennung ab Geburt zurück bekommen habe, stellt sich mir eine Frage. Können meine Eltern nun ihre Rente neu berechnen lassen? Oder kommen durch die Schwerbehinderung keine Punkte mehr dazu?
Damals gab es ja noch keine Pflegeversicherung usw.
Liebe Grüße und Danke,
Charla
Lg, Charla
Fabian; 7 Jahre, frühkindlicher Autismus mit hohem IQ, wird noch getestet! Ein besonderes Kind ;-)
Felix; 10 Jahre, Di George Syndrom; Immunschwäche, OP 2011 neues Trommelfell, Sommer 2012 2. OP rechts,globale Entwicklungsverzögerung, ASD Grad II, LRS, frühkindlicher Autismus
Charla Di George Syndrom

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3999
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 08.09.2013, 19:12

Hallo Charla,
es reicht nicht aus, wenn ein Kind "nur" schwerbehindert ist. Es muß auch anerkannt pflegebedürftig sein mit mindestens 10 Stunden. Das Ganze zählt sowieso erst seit 01.01.1992.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 08.09.2013, 19:46

Mellie hat geschrieben:Hallo zusammen,

hier steht auch noch etwas zu der Aufwertung der Pflegezeiten:
http://www.rententips.de/rententips/grv/ke/04.php


Eine Gutschrift gibt es auch für Pflichtbeitragszeiten, in denen ein pflegebedürftiges Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres "nicht erwerbsmäßig gepflegt" wurde.

Wer nicht erwerbstätig war und gleichzeitig mehrere Kinder erzogen bzw. gepflegt hat erhält eine Gutschrift in Höhe eines Drittels des Durchschnittsentgelts.


Man muss allerdings beim Rentenalter mindestens 25 Jahre Rentenzeiten vorzuweisen haben, damit man diese Gutschrift angerechnet bekommt.


Hallo, passiert diese Aufwertung automatisch oder muss man das was beantragen.

Kenne mich hier überhaupt nicht aus, sorry..

Gruß Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3999
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 08.09.2013, 20:11

Hallo Kerstin,
das muß beantragt werden. Das ist der Bogen V100 und dort der Punkt 8.2.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)

O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)

D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14610
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 08.09.2013, 20:13

KerstinM. hat geschrieben:Hallo, passiert diese Aufwertung automatisch oder muss man das was beantragen.


Hallo Kerstin,

wo lebst du :?: :lol:

Meines Wissens muß man einen teilweisen Kontenklärungsantrag stellen. Formular V 300 und entsprechende Belege. Am besten wahrscheinlich Termin bei der Rentenberatungsstelle machen und das da erledigen.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14610
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 08.09.2013, 20:16

Hallo Katrin,

oder V 100 :?: :) ..... die werden das schon wissen dann :idea:

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2

"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."

(Martin Luther King)

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 09.09.2013, 07:03

Hallo Michael,

wo lebst du


In Deutschland , und ich merke wieder einmal, dass hier nichts von allein geht

und ich merke weiterhin: Gut, dass es euch und REHAkids gibt. :D :D


Gruß Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie

PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein

Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 09.09.2013, 07:05

Hallo Michael,


Formular V 300 und entsprechende Belege


Entsprechende Belege :?:
Was von Pflegekasse jeweils kam, was jeweils gemeldet wurde?? Das haben die doch aber eh schon :think:
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie

PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein

Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3999
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 09.09.2013, 07:48

Hallo Kerstin,
die Pflegekasse meldet aber nicht das Alter der zu pflegenden Person. Davon sind die "Zusatzpunkte" abhängig.
Oh...und du musst die Gutachten teilweise kopieren und zwar jedes einzelne wo dein Kind über 14 Stunden lag (welche Angaben die genau brauchen, steht in den Erläuterungen). Außerdem noch die dazu gehörigen BEscheide der Pflegekassen, dass Pflegegeld gezahlt wird.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)

O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)

D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Werbung
 
Benutzeravatar
claudia christiane
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2096
Registriert: 01.04.2006, 19:36
Wohnort: Berlin / Brandenburg

Beitragvon claudia christiane » 09.09.2013, 10:40

meine lieben rehakidsexperten!
meint ihr, ich sollte die kontoklärung über die pflege meines kindes, schon vor! ablauf der 25 jahre jahre machen?
oder, lieber warten bis 25 jahre beitrag gezahlt wurde und dann um kontenklärung bitten?
es grüßt herzlich
claudia

1,80 m großes, pupertierendes Goldstück: hörgeräte, hirnfehlbildung m. verlust d. marklageranteile u.d. thalamus ... . lernblockaden, aktivitäts-, aufmerksamkeitsstörung, lordose, platt-, senk- spitzfuß, hüftdysplasie, hemiparetische diplegie mit dynamic walk orthese und einlage, US-oschiene nachts, silikonhandschiene..


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste