Rentenversicherung: Extra-Punkte bei Pflege von Kindern?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3884
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Rentenversicherung: Extra-Punkte bei Pflege von Kindern?

Beitragvon kati543 » 23.08.2013, 15:32

Hallo,
da ich gerade voll im Versorgungsausgleich stecke, hoffe ich, es kann mir jemand von euch weiterhelfen. Normalerweise bekommt man ja für die Pflege einige wenige Punkte für die Rente gutgeschrieben. Das ist auch da, aber nun steht hier in diesen Formularen, dass man noch Extra-Punkte bekommt, wenn man ein pflegebedürftiges Kind nicht erwerbsmäßig pflegt.
Kennt das jemand? Oder habe ich das falsch verstanden?
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Werbung
 
Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14568
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 23.08.2013, 17:43

Hallo Katrin,

einmal gibt's die Kindererziehungspunkte. für Geburten vor dem 01.01.1992 gibt es einen Entgeltpunkt, für Geburten ab dem 01.01.1992 erhält man 3 Entgeltpunkte.

Für die nichterwerbsmäßige Pflege von Pflegebedürftigen gibt es auch Rentenpunkte (zusätzlich), wenn die Voraussetzungen für eine Rentenversicherungspflicht erfüllt sind. Dazu gibt es eine schöne Broschüre : http://www.knappschaft.de/DE/3_Service/ ... onFile&v=7

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1872
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 23.08.2013, 18:05

Hallo Kati,

vielleicht hilft Dir dieser Thread weiter:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic74548-0-asc-10.html
Viele Grüße,
Mellie

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3884
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 23.08.2013, 18:42

Hallo Michael,
das weiß ich. Ich kenne die 3 Punkte für die ersten 3 Lebensjahre und dann noch irgendetwas bis zum 10 Lebensjahr. Natürlich kenne ich auch unsere "Unterbepunktung" für die Pflege. Das steht ja auch alles in meiner Rentenübersicht drin. Das ist schon klar.
Aber es gibt im Antrag auf Kontenklärung "V100" den Punkt 8.2: "Haben Sie Zeiten der nichterwerbsmäßigen Pflege eines pflegebedürftigen Kindes bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres - frühestens ab dem 1.1.1992 - zurückgelegt?"
Und der Erklärungsbogen "V110" sagt dazu: "Anspruch auf die Gutschrift zusätzlicher Entgeltpunkte wegen der Pflege eines pflegebedürftigen Kindes bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres kann für Mütter und Väter bestehen, wenn sie die Pflege nicht erwerbsmäßig und im Durchschnitt mindestens 14 Stunden pro Woche (für Zeiten vom 1.1.1992-31.3.1995 mindestens 10 Stunden pro Woche) ausgeübt haben." Danach folgt natürlich noch die langatmige Erläuterung, wie man das nachzuweisen hat - was aber mit einem Gutachten kein Problem ist.

@ Mellie,
Ja, ich denke genau das ist es.
Wenn das so weiter geht, muß ich ja direkt noch aufpassen, dass ich nicht zu nah an die 2 Punkte-Grenze/Jahr komme :-D.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)

O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)

D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14568
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 23.08.2013, 19:28

Hallo Katrin,

:roll: :?: :idea: :?:

ups, und da wird jetzt wie was angehoben? Ich pflege Lars ja seit 2004 mit Pflegestufe. Er ist jetzt aber erst 10.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2

"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."

(Martin Luther King)

angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20009
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Beitragvon angela » 23.08.2013, 19:40

Hallo,

also überprüfen wir mal alle unsre Bescheide, also diejenigen, die die Kontenklärung schon hinter sich haben.
Die anderen können es ja nun eintragen.

Ich habe wirklich keine Ahnung ob ich das damals schon ausgefüllt habe, diese Klärung war eine Sache die mich genervt hat - auch wenn sie nötig ist.

Kann man eigentlich nur Danke sagen das ihr das hier anbringt!

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14568
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Beitragvon MichaelK » 23.08.2013, 19:54

Hallo Angela,

ich hab mal die Rentenexperten angefunkt. Mal sehn, was die antworten.
http://www.ihre-vorsorge.de/forum.html? ... =22881#pid

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2

"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."

(Martin Luther King)

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3884
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 23.08.2013, 19:57

Hallo Michael,
ich habe keine Ahnung wie sich das auswirkt. Ich habe das zum ersten mal gelesen. Außerdem fülle ich das Ganze ja gerade selbst erst aus. Da werde ich wohl warten müssen, was sich an den Beträgen/Punkten ändert...oder aber auch nicht, wenn das anerkannt wird.
Wichtig ist wohl, dass der Rentenversicherung bekannt gegeben wird, dass man ein eigenes (Leibliches, Adoptiv- oder Pflegekind), minderjähriges Kind pflegt.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)

O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)

D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1872
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 23.08.2013, 20:31

Hallo zusammen,

hier steht auch noch etwas zu der Aufwertung der Pflegezeiten:
http://www.rententips.de/rententips/grv/ke/04.php


Eine Gutschrift gibt es auch für Pflichtbeitragszeiten, in denen ein pflegebedürftiges Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres "nicht erwerbsmäßig gepflegt" wurde.

Wer nicht erwerbstätig war und gleichzeitig mehrere Kinder erzogen bzw. gepflegt hat erhält eine Gutschrift in Höhe eines Drittels des Durchschnittsentgelts.


Man muss allerdings beim Rentenalter mindestens 25 Jahre Rentenzeiten vorzuweisen haben, damit man diese Gutschrift angerechnet bekommt.
Viele Grüße,

Mellie

Werbung
 
angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20009
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Beitragvon angela » 23.08.2013, 20:37

Hallo Mellie,

richtig, im Bescheid stand drin das Kinderpflegezeiten nicht berücksichtigt wurden, da die 25 Jahre noch nicht erfüllt sind.

Nur - hab ich die Frage auf dem Antrag damals gehabt? Weiß ich heute nicht mehr.

Also doch lieber zeitnah nachfragen bei der RV, denn ob ich in gefühlten 100 Jahren noch all die Papiere habe :oops: .

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier

Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);

beide Dravet-Syndrom


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste