Sandra Roth, Lotta Wundertüte

Berichte von Eltern, die mit einem besonderen Kind leben

Moderatoren: Sabine, Moderatorengruppe

*Bine*
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 125
Registriert: 17.08.2009, 18:12

Beitragvon *Bine* » 17.02.2014, 22:47

Hallo!

Für den einen oder anderen aus NRW vielleicht interessant:

"Lotta Wundertüte – Unser Leben mit Bobbycar und Rollstuhl"
Lesung und Gespräch mit der Journalistin Sandra Roth
Datum:
20.02.2014
Zeit:
19:30 Uhr

Eintritt: 10,00 €


Veranstaltungsort:
Medienforum des Bistums Essen
Zwölfling 14
45127 Essen

Gruß
Sabine

Werbung 1
 
Benutzeravatar
MamaChristiane
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 720
Registriert: 22.07.2008, 19:06
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Beitragvon MamaChristiane » 18.02.2014, 20:34

Hallo,

Ist echt ein tolles Buch. Bin gerade dabei beim lesen .Bin eigentlich keine Leseratte....aber das Buch hält mich gefangen....
Christiane mit Bernhard
Adoptiv-Töchterchen *2006
Dominik *2007 (ICP, Entwicklungsverzögerung, organisch sonst gesund)
Sternenkinder Björn und Leon (2004 und 2005)
Unsere Galerie

die_Jule
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2013, 16:12
Wohnort: Hamburg

Beitragvon die_Jule » 18.02.2014, 21:12

Hallo,

ich hatte mir das Buch aus der Bücherei ausgeliehen und es in wenigen Tagen verschlungen.
Ich reihe mich also in die begeisterten Empfehlungen ein.
neugierige Jura-Studentin mit Interesse an Familienrecht, Betreuungsrecht, Verfahrenspflegschaften/-beistandsschaften
und mit großem Piraten (10/2011) und kleinem Osterei (3/2016).

Michaela W.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2727
Registriert: 24.06.2011, 13:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Michaela W. » 19.02.2014, 20:02

Hallo!

Ja, das Buch ist wirklich klasse. Ich würde mich echt freuen, wenn es eine Fortsetzung geben würde.

LG von Michaela
Michaela (50) Asthma, stiller Reflux, hoher Puls, Bluthochdruck, Kniearthrose
Kevin (27): Ein Fall für Dr. House. Unklare Genese (derzeit ausdiagnostiziert) mit beinbetonter Spastik, Pseudotumor Cerebri (Shunt seit 2010), Bluthochdruck, hoher Puls, vergrößerte Leber+Milz, Asthma
Teilzeitrollstuhlfahrer

Madlen&Kids
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 15.06.2011, 20:34
Wohnort: ???

Beitragvon Madlen&Kids » 07.03.2014, 23:12

Hallo!

Ich habe es auch innerhalb kurzer Zeit gelesen und es ist ein wirklich tolles Buch! In der Physiotherapie wurde ich schon gefragt, ob sie es sich mal ausleihen dürfen.

Es ist zum Lachen und Weinen! Man weiß genau, wie es sich anfühlt, diese Ängste durchzustehen und dieses Glück zu haben, ein Lächeln geschenkt zu bekommen. Eine Bereicherung für jeden! Ich denke, ich werde es so einigen schenken!

LG Madlen
4 kleine Schätze, das Jüngste mit Klippel-Feil-Syndrom, Arnold-Chiari-Malformation, Spina Bifida occulta, hochgradige Schwerhörigkeit beidseitig, Hypoxie nach OP, (kann nicht laufen, nicht alleine essen, wenig Sprache, unkontrollierte Bewegungen, beginnt zu krabbeln und ist eine ganz tolle Knolle)
Die Hand, die die Wiege bewegt, bewegt die Welt!

Benutzeravatar
anjae
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 731
Registriert: 10.05.2005, 19:58
Wohnort: Saarland

Beitragvon anjae » 11.03.2014, 13:40

Tolles Buch. Auch ich fand viele Parallelen zu unserer "eigenen Geschichte". Die vielen Ängste, gutgemeinten Ratschläge, mitleidigen Blicke, etc. Ich hätte es nur nicht so gut wiedergeben können wie Sandra Roth es in Ihrem Buch getan hat.

Sehr zu empfehlen!
Anja mit Nils, geb. 17.01.03, schwerste Mehrfachbehinderung nach Hirninfarkt während der Schwangerschaft, schwere Skoliose, PEG, und Janis 17.01.03 und Pauline 10.11.00, gesund.

Beatrice1967
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 932
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice1967 » 13.08.2015, 22:32

Hallo zusammen

Lotta Wundertüte ist neu jetzt auch als Taschenbuch erhältlich, erschienen im Fischerverlag.am 23.7.15

Das Taschenbuch ist in weiten Teilen identisch mit dem gebundenen Buch aus dem KiWi-Verlag, enthält jedoch ein neues Kapitel extra mit noch mehr Lachen und vielen schönen Neuigkeiten von Lotta.


Hier sind die relevanten Daten der Taschenbuchausgabe:
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30

ISBN: 978-3-596-19877-1

Liebe Grüsse

Bea
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Benutzeravatar
Franzi09
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 21.09.2015, 22:39
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Franzi09 » 18.10.2015, 21:32

Lohnt es sich denn die neue Version zu kaufen, wenn man die alte, gebundene schon hat?
There will allways be another way.

Maike_82
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 08.10.2016, 20:17
Wohnort: Großbeeren

Beitragvon Maike_82 » 13.11.2016, 20:22

Hallo,

der letzte Eintrag ist zwar schon eine Weile her, aber ich habe ebenfalls sehr gute Erfahrungen mit dem Buch gemacht.

Meine Chefin hatte es mir kurz nach der Geburt unserer Tochter geschenkt, aber da war ich noch lange nicht so weit es zu lesen. 9 Monate später hatte ich so einiges dazu gelernt und akzeptiert und war dann auch offen für dieses Buch. Und es hat mir wahnsinnig geholfen, die Situation wirklich so anzunehmen, wie sie nunmal ist. Ich habe mich bzw. die Gefühle, Gedanken und Ängste so oft wiedererkannt, ich fühlte mich nicht mehr so wahnsinnig allein und das war sehr hilfreich.

Mein Mann und ich haben entschieden, das Buch unserer gesamten Familie zu Weihnachten zu schenken, damit auch sie mal ansatzweise ein Gefühl dafür bekommen, wie es uns so geht. Und heute haben wir tatsächlich 12 Exemplare bestellt. Ich bin gespannt auf die Reaktionen. :-)

Viele Grüße, Maike
Viele Grüße, Maike

M *09/2015, Zustand nach FMTS und schwerer Asphyxie; ICP, Epilepsie, Mikrozephalie, globale Entwicklungsstörung; Pflegegrad 4, 100% GdB aG, G, H & B

H *10/2017 ausgeglichene, tiefenentspannte Knutschkugel

Unsere Vorstellung: https://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopi ... highlight=

Werbung
 
anjahe
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 3
Registriert: 10.08.2016, 11:25

Beitragvon anjahe » 09.04.2018, 21:52

Hallo.
Ich hab das Buch von einer Arbeitskollegin bekommen. Ein tolles Buch. Sie hat mir aus dem Herzen gesprochen.
Hab bei "zeit online"gelesen, dass sie dieses Jahr noch eine Fortsetzung raus bringen will.weiß jemand, wann das 2.buch erscheinen wird?

Lg
bisher unbekannte Diagnose, Blasenentleerungsstörung, zur Geburt hypertonie mit fest verschlossenen Händen und Kiefer, jetzt hypotonie, nur Kiefer immer noch nicht weit zu öffnen, schluckt Speichel, aber keine Nahrung, keine Mimik, körperlich und geistig entwicklungsverzögert


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste