Sandra Roth, Lotta Wundertüte

Berichte von Eltern, die mit einem besonderen Kind leben

Moderatoren: Sabine, Moderatorengruppe

Beatrice1967
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 961
Registriert: 28.12.2010, 14:27
Wohnort: Schweiz/ St. Gallen
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice1967 » 09.01.2014, 23:46

Hallo Hanne

Also meine Daumen sind schon mal gedrückt, ganz feste. Und ich wäre dann auch interessiert, von Deinem Buch zu erfahren, wenn es dann gedruckt vorliegt. Auch ich lese, wenn es mir von der Schrift her noch möglich ist, sehr gerne solche Bücher.
Der Autorin von Lotta Wundertüte kam es sicher zugute, dass sie schon einen Fuss in der Presse hatte, mit dem Journalismus vertraut war und man sie kannte.
Als Laie zu veröffentlichen ist heute generell schwieriger, aber unmöglich ist es nicht. Es gibt schon Verlage, die noch "solche Sachen" nehmen. Viele Eltern veröffentlichen aber auch im Eigenverlag, bei on Demand-Verlagen - die nehmen alles, kosten aber und machen leider selber keine Werbung für die Bücher. Und on-Demand Bücher kommen von sich aus nie in Regale von Buchhandlungen. Werden nur auf Bestellung hin überhaupt gedruckt. Die fehlende Werbung ist ein grosses Manko.
Doch wie gesagt, es gibt auch ein paar andere Verlage, die, wenn Dein Schreibstil gut ist, einem sehr wohl Chancen geben.

Gerne darfst Du Dich melden, wenn ich Dir ein paar solcher Verlage nennen soll. Ich stamme ehemals aus dem Buchhandel und habe daher ein paar Kenntnisse (wobei es sich seit meinem Berufswechsel natürlich auch wieder etwas gewandelt hat - aber ganz neben den Schuhen bin ich schon noch nicht)

Ich grüsse Dich lieb und wünsche Dir gutes Vorankommen mit dem Abtippen

Bea
selbstbetroffen von Cerebralparese und kongenitaler Amblyopie, hochgradiger Kurzsichtigkeit und Makuladegeneration,
-------------------------------------
Bücher-und Homepage-Fee im Schweizer Forum für Eltern behinderter, chronisch kranker oder mit Fehlbildung geborener Kinder
www.dasanderekind.ch

Werbung
 
Benutzeravatar
MamaChristiane
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 720
Registriert: 22.07.2008, 19:06
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Beitragvon MamaChristiane » 10.01.2014, 11:19

Hallo,
Hab gestern die Autorin bei Beckmann im TV gesehen.Fand ich ganz gut was sie so erzählte.Sie hat mich jetzt auch neugierig auf das Buch gemacht.Werd es mir bestellen.
Christiane mit Bernhard
Adoptiv-Töchterchen *2006
Dominik *2007 (ICP, Entwicklungsverzögerung, organisch sonst gesund)
Sternenkinder Björn und Leon (2004 und 2005)
Unsere Galerie

BirteBr
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11505
Registriert: 24.08.2008, 19:44
Wohnort: OWL in Nordrhein Westfalen

Beitragvon BirteBr » 10.01.2014, 14:33

Hey,

habe sie auch gesehen, kam sehr sympathisch rüber.

LG
Birte
J. (1/97 - 8/97 - Herzfehler), L. (05/99, HC mit Entwicklungsverzögerung etc.), J. (04/01, fit)

ilo75
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2930
Registriert: 10.03.2008, 21:44
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon ilo75 » 10.01.2014, 15:50

Hallo,

ich hatte mir das Buch auch in der Bücherei ausgeliehn....und in einem Tag durchgehabt.Es ist so toll ,aber doch schonungslos geschrieben.Einfach Klasse.

LG Ilona
1 Sohn mit ADS, ehemaliges Frühchen aus der 30SSW,Entwicklungsstörungen leider in allen Bereichen, vor allem in der Wahrnehmung
Asthma aufgrund einer BPD

Benutzeravatar
hannefloh
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 14.10.2008, 12:02
Wohnort: Hainburg

Beitragvon hannefloh » 10.01.2014, 18:04

Hallo vielen Dank für die netten Worte . Ich werde gerne auf dich zurückkommen, wenn es irgendwann soweit ist. Danke für die Tipps, ganz liebe Grüße .
Hanne Bj. 67, Harald Bj.60, Kathy Bj.92, Martin Bj. 95 und unser Schatz Florian Bj.03
Hirnfehlbildung, Microcephalie, geistig behindert, Gendefekt Partielle Trisomie 7.

Unsere Geschichte als Buch auf Amazon erhältlich: Ein ganz besonderes Leben Von Null auf Hundert behindert, doch trotzdem glücklich

Irina Haun
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 769
Registriert: 26.07.2010, 22:45
Wohnort: Boxberg

Beitragvon Irina Haun » 10.01.2014, 18:49

Ich hab mir dir Sendung auch als Wiederholung angeschaut .das Buch hatte ich schon an Weihnachten gelesen.
Tochter in der 32 Woche per Kaiserschnitt geb.
seid Juni 2010 verdacht auf AVWS
Seid 2010 mit 2 Hgs versorgt
Seid 2011 Ataxie abklärung
geb.69 Ich bin Schwerhörig mit 2 HGs versorgt

Ju Lia
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 15.11.2012, 09:12

Beitragvon Ju Lia » 14.01.2014, 16:38

Hallo zusammen,
auch heute abend kann man Sandra Roth noch einmal im Fernsehen sehen. Es gibt ein Interview mit ihr auf Bayern alpha: "alpha Forum", 21 bis 21.45 Uhr.

http://www.br.de/fernsehen/br-alpha/pro ... 12454.html

Ich werds auf jeden Fall anschauen und bin gespannt.
Liebe Grüße
Julia

Benutzeravatar
Stefanie&Annika
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 111
Registriert: 17.04.2013, 12:51
Kontaktdaten:

Beitragvon Stefanie&Annika » 15.01.2014, 20:19

Hallo,

ich hatte das Buch bereits im Oktober geschenkt bekommen und natürlich direkt verschlungen. Auch wenn wir doch einige andere Baustellen haben, werden doch unzählige Situationen beschrieben, in denen man sich und seine Gefühle sofort wieder erkennt. Die Autorin schreibt einem echt aus dem Herzen.
Als ich gestern bei uns in der Stadt im Buchladen gestöbert habe, standen dort etliche Exemplare des Buches im Regal, einige sogar an der Wand für die Bestseller. Finde ich echt super, wie populär das Thema "Behinderte Kinder" durch dieses Buch wird!

Liebe Grüße,
Stefanie
"Mausbeere" Annika (03/2012) - Cornelia de Lange - Syndrom (CdLS)
Gaumenspalte, Nierendysplasie, Darmresektion, Pseudohypoaldosteronismus, PEG, Tracheostoma, Hörgeräte, etc.

Einige Menschen geben der Welt etwas Besonderes, einfach, weil es sie gibt!

www.annikas-blog.de

else
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 944
Registriert: 07.07.2004, 21:45

Beitragvon else » 18.01.2014, 16:46

Hallo Ihr Lieben,
danke für die Buchvorstellung. Habs auch gerade fertig gelesen.
Zwischendurch musste ich es weglegen, da es mich zu sehr an uns erinnert hat und so traurig gemacht hat. Scheinbar läuft es doch bei vielen Familien so ab. Sogar die Kommentare des Bruders waren teilweise wörtlich von meinem. Auch die Kommentare der Umwelt, dass sowas heute nicht mehr sein muss, hatten wir schon von Leuten, bei die wir dachten seit 20 Jahren zu kennen. Vielleicht schenke ich denen ein Exemplar? Ob solche das wohl lesen würden?
LG Else

Werbung
 
Meike17
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.02.2012, 14:36
Wohnort: Nuremberg

Beitragvon Meike17 » 19.01.2014, 23:52

Hallo liebe Lotta-Fans,

besonders die in Franken :-)

Es hat geklappt!

Sandra Roth wird am 04.06. um 20 Uhr in Nuernberg-Ziegelstein im Gemeindezentrum der Melanchthon-KIrchgengemeinde (Gumbinner Strasse 12, 90411 Nuernberg) aus Lotta Wundertuete vorlesen.

Ich freue mich und vielleicht schafft es ja der eine oder andere zu kommen.

Liebe Gruesse und alles Gute,

Meike
Meike & Frederik mit Sohn (08/08), Tochter (07/10) alle unmutierte DNA's und Sohn (06/2012) mit EEC Syndrom - Mutation an p63

Unsere Vorstellung:http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic.php?p=1539882#1539882

"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann,
so ist es der Glaube an die eigene Kraft"

Marie von Ebner-Eschenbach


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste