Beihilfe (Bayern): Rehabuggy = Krankenfahrstuhl?

Für beihilfeberechtigte privat krankenversicherte Beamte gelten besondere Regeln. Fragen rund um diese Themen können hier besprochen werden.

Moderator: Moderatorengruppe

Kitty74
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 274
Registriert: 17.02.2008, 17:56

Beitragvon Kitty74 » 12.02.2018, 21:43

Hallo Amber,
wir sind auch bei der Beihilfe Bayern und haben damals einen Rehabuggy bekommen. Übrigens auch einen Autositz, da hat unser Orthopäde etwas dazu geschrieben. Meines Erachtens ist der Hilfsmittelkatalog der Beihilfe total veraltet, die Begriffe werden teilweise gar nicht mehr verwendet. Das macht ihn auch in einer gewissen Weise angreifbar.
Liebe Grüße
Katja
mit Liv 05/06 CP, Tetraspastik und zuckersüß

Werbung
 
Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5750
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Ellert » 13.02.2018, 06:41

Habt Ihr denn einen guten Draht zu der Bearbeiterin ?
Die wir jetzt haben ist super, da würde ich anfragen was konkret draufstehen muss.

Bei der Beihilfe kann man oft fragen wie und was
bei der Debeka traf ich bisher immer nur auf sture Listenleser ohne einen Milimeter Toleranz
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

melanie03
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 190
Registriert: 06.07.2010, 23:49

Beitragvon melanie03 » 13.02.2018, 08:13

Guten Morgen Amber,
wir hatten damals den Rehabuggy als Krankenfahrstuhl sowohl von Beihilfe als auch von der PKV (als Krankenkasse und nicht als Pflegekasse) bewilligt bekommen.

Viel Erfolg und gute Nerven!
Freundliche Grüße melanie03


Zurück zu „Rechtliches - Beihilfe (Private Krankenversicherung)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste