Einschulung

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

KerstinS
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 24.09.2004, 19:38
Wohnort: Villingen

Einschulung

Beitragvon KerstinS » 14.11.2004, 17:45

Hallo,es geht mal wieder um meine Zwillinge.Sie sollen eingeschult werden und ich weiß noch nicht was für eine Schule.Auf der Sonderschule wären sie unterfordert,Förderschule ist nicht ganz sicher,ob sie den Test schaffen.Kann man da noch zurückstellen,sie werden Ende Juli 7.???
Ich dachte eventuell an Sprachkindergarten das sie sprachlich noch einen Schub machen.Die Erzieher sind sich unsicher weil die Entwicklung sehr sprunghaft kommt

Werbung
 
*Beate*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 18.07.2004, 22:33

Beitragvon *Beate* » 14.11.2004, 20:18

Hallo Kerstin,

viele Handicapkinder werden auch in eine Langfristklasse eingeschult,das heißt sie machen das erste Schuljahr in 2 Jahren.
Es gibt bei uns auch in Schleswig-Holstein reine Sprachschulen oder Förderschulen mit Sprachheilklasse,sie bleiben dort 2 Jahre und werden dann in die dritte Klasse der Regelschule integriert.
Gibt es das bei Euch auch ?

Gruß Beate

KerstinS
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 24.09.2004, 19:38
Wohnort: Villingen

Beitragvon KerstinS » 15.11.2004, 08:23

Bei uns gibt es sprachschulen,da brauchen sie Grundschulinteligenz,dann Förderschulen und als unterstes Sonderschulen.Ich habe jetzt den Sprachkindergarten angerufen.Da muß ich im januar anrufen dann sehen wir ob wir sie noch ein jahr zurückstellen (im Sprachkindergarten)und dann erst einschulen.Bis dahin haben wir vielleicht auch Testergebnisse von der Psychologin,um das richtige zu entscheiden

Benutzeravatar
Michi17
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 941
Registriert: 20.08.2004, 11:06
Wohnort: nähe Traunstein

Beitragvon Michi17 » 15.11.2004, 15:53

Hallo Kerstin!
Naja,dann fällt Sprachschule also weg (hätt ich euch sonst auch geschrieben)??
Bei euch fällt die Entscheidung zwischen G- und L-Bereich oder?
Hm...dann fallen Diagnose- und Förderklassen auch weg (Klassen 1/2 in 3 Jahren...)!
Naja,sonst kann ich da net viel sagen,ich war (trotz Entwicklungsverzögerung) in ner normalen Grundschule... :roll: mein Problem lag aber auch keinesfalls in der Intelligenz (späterer Test über 120) sondern in Motorik und Verhalten...

Michaela

KerstinS
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 167
Registriert: 24.09.2004, 19:38
Wohnort: Villingen

Beitragvon KerstinS » 15.11.2004, 19:41

Ja bei uns geht nur G-Schule,da wären sie unterfordert und Förderschule,da sind sie sich nicht sicher,auch wegen dem sozialen(sie sind noch sehr klein und setzen sich nicht so durch).Habe jetzt aber vieleicht noch mal ein Jahr Zeit,und kann eventuell mit dem Sprachkindergarten überbrücken.Ist aber noch nicht sicher,das wird im Januar getestet.Demnächst habe ich in Freiburg im SPZ bei einer Psychologin Termine zum Testen

Benutzeravatar
shone
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1717
Registriert: 22.04.2004, 19:30
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon shone » 15.11.2004, 19:51

Hallo kerstin,
da ich ein ähnliches Problem habe (das ganze System aber in jedem Bundesland anders geregelt ist) wollte ich Dir nur mal viel Erfolg wünshcen.....ist wirklich ganz schwierig, wenn man das Gefühl hat in der einen Schulforum unter- und in der anderen überforderung....
LG Inci
(http://www.inci-auth.de - Mama von Dennis, geboren 28.01.1999;
komplexer Herzfehler (Shone-Komplex) mit Lungenhochdruck, Autismus mit Zwangsstörung, Thorakal-lumbal-Skoliose, Epilepsie mit fokalen Anfällen; unser "kleiner" Sonnenschein)

beatriz
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 510
Registriert: 16.02.2005, 20:12

Beitragvon beatriz » 19.02.2005, 19:08

hallo Kerstin,
in NRW wird im Bereich Sprache bis mindestens zur 4Klasse beschult.....bei meinem sohn Chris war das so das er erst in die Eingangsklasse mit fast 7 kam und dann in die erste,,das Grundschulniveau wir dann erst in der zweiten Klasse angestrebt....in der Eingangsklasse wurde erstmal geschaut ob Sprache oder Lernbehinderten Klasse in Frage kam ,,,Dann ging es wie gesagt mit der 1 Klasse weiter auch erstmal einfacher wie in der Grundschule und dann in der 2 Klasse,er ist jetzt 9 Jahre Alt ,müssen sie schon schneller und mehr arbeiten wie auf einer normalen Grundschule...ich finde es schade das in Niedersachsen und Schleswig Holstein zb nur bis zur zweiten beschult wird,es gibt bis dahin leider Kinder die noch nicht soweit sind um auf eine normale Grundschule zu gehen ,,auch wegen der Klassengrösse..wenn du sie jetzt einschulen lassen würdest wäre es bestimmt nicht verkehrt sie müssten aber vielleicht in einer kleineren Lerngruppe unterkommen wo sie nicht so ganz unter gehen und auch Erfolgserlebnisse mit nach Hause bringen denn das ist sehr wichtig....
Viel Glück und ich hoffe ihr findet einen Weg für Eure zwei ..... :wink:
Beatriz alleinerziehend mit SohnChris Andre 17 Jahre Sturge Weber Syndrom.//Diskrete Aortenklappeninsufizienz bei biscupiden klappen .
Und Sohn Niklas 14 jahre alt.Auditive Wahrnehmungsstörung mit Verarbeitungsstörung./ADHS/Enthesitis-assoziierte juvenile idiopatische arthritis

Werbung
 
Uschitwin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 159
Registriert: 01.01.2005, 11:14
Wohnort: Heidenheim

Beitragvon Uschitwin » 19.02.2005, 20:58

Hallo,
da du aus Baden-Württemberg bist, müsste es auch bei Euch die Grundschulförderklasse geben. Gibt es bei uns ja auch. Ich würde auf jedenfall zurückstellen lassen wenn du dir nicht sicher bis. Bei uns ist es, so dass zurückgestellte Kinder automatisch der Grundschulförderklasse zugewiesen werden oder auf Antrag im Kindergarten bleiben können oder in einen speziellen überwechseln können.
Du musst nur zügig mit der zuständigen Grundschule Kontakt aufnehmen.
Gruß
Uschi
Anja und Tobias 33. SSW 10.03.1999, Anja normal entwickelt, Tobias entwicklungsverzögert ca. 1-1/2 Jahre
Anja und Tobias, 10.03.1999, 33. SSW + 0, Kaiserschnitt, Tobias entwicklungsverzögert, Wahrnehmungsstörungen, ADHS


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste